Blogging mit Word 2007

Ahmet Acar hat in seinem Blog eine kurze Anleitung zum Bloggen mit dem neuen Microsoft Word 2007 veröffentlicht. Mit der neuen Software ist es möglich, ohne die gewohnte Arbeitsumgebung zu verlassen, Blogeinträge zu erstellen. Word 2007 nimmt einem sowohl die Loginprozedur als auch die „Speichern“ und „Veröffentlichen“ Funktionalitäten ab.
Weitere Infos auch hier.
Neben kommerziellen Angeboten stehen auch freie Softwarelösungen zur Verfügung. Einige werden wir Ihnen an dieser Stelle in Kürze vorstellen.

3 Gedanken zu „Blogging mit Word 2007“

  1. Hallo Zusammen,

    ich finde das eine Super Idee! Obwohl ich ja noch von der alten Schule stamme und mit Word 2003 besser arbeiten kann finde ich die Verbindung zwischen Off- und Onlinebereich sehr hilfreich. Ausserdem kann man auch ohne Onlineverbindung Einträge erstellen und sie dann binnen Sekunden bei stehender Verbindung uploaden.

    mfg

  2. Vor einiger Zeit habe ich das Bloggen mit MSWord 2007 ausprobiert. Entgegen meiner Befürchtung waren die Formatierungen total in Ordnung und erforderten auch keine weitere Überarbeitung.
    Man muss über die Schaltfläche Office den Dialog “Neu” aufrufen.
    Dort muss man “Neuer Blogbeitrag” auswählen und auf “Erstellen” drücken.
    Damit gelangt man in das Programmfenster.
    Auf Wunsch fügt man noch die Kategorie hinzu. Dafür geht Office online und importiert die aktuelle Liste vom Server.
    Mit einem Klick auf “Veröffentlichen” überträgt man den Beitrag. Dabei hat man die Wahl zwischen einem Entwurf oder einem endgültigen Beitrag.

  3. Ich bin immer wieder erstaunt, welche unvermuteten Funktionen man in alltäglich benutzter Software findet.
    Das Bloggen mit Word war mir bisher völlig unbekannt vielen Dank für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.