Hochschulen und Web 2.0

Unter diesem Titel erscheint das „Themenspecial“ Mai/Juni von „Campus Innovation“ in Hamburg.

Das Web 2.0 hat in die Hochschulen Einzug gehalten. Und zwar genauso wie es typisch ist für diese Generation des Internets. Nicht als von oben für die gesamte Institution verordnete Plattform. Sondern als Instrument von Studierenden, Lehrkräften, Fachschaften, Fachbereichen und Fakultäten zum einfachen und spontanen Austausch. Zum gemeinsamen Aufbau eines Online-Lexikons. Oder zur Veröffentlichung von interessanten Vorlesungen. Campus Innovation hat Universitäten zum Web 2.0 befragt.

(via Campus Innovation)

Neben Blogs von Michael Kerres und Gabi Reinmann werden auch einige Wikis, Podcasts und Videocasts vorgestellt.

8 Gedanken zu „Hochschulen und Web 2.0“

  1. Ich wäre froh gewesen so etwas hätte es bei uns gegeben. Aber selbst eine normale Email war an der IT-Schule schon nicht realisierbar.

  2. Nachdem nun doch einige Zeit vergangen ist, muss ich feststellen, dass der Web 2.0 Hype ein wenig verflogen ist, die Angebote meiner Meinung nach eher schlecht von den Nutzern angenommen werden. Ich habe immer das Gefühl: Je mehr Möglichkeiten der User hat, desto überforderter ist er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.