Volltextdatenbank „PsycCRITIQUES“ kostenfrei

Bis Ende 2017 war die Datenbank PsycCRITIQUES noch als lizenzpflichtige Online-Ressource im Angebot des Datenbankanbieters EBSCO zu finden. Das hat sich mit dem Jahreswechsel geändert. Die American Psychological Association (APA) hatte bereits ab Herbst 2017 beschlossen, die Datenbank nicht mehr fortzuführen. Die Inhalte wurden mittlerweile von EBSCO entfernt und sind nun in einem in Zusammenarbeit mit der University of Akron (US-Bundesstaat Ohio) aufgesetzten, kostenfreien Webangebot verfügbar.

Die Volltextdatenbank PsycCRITIQUES enthält über 43.000 Rezensionen von Büchern und Filmen und ersetzte ursprünglich die Zeitschrift Contemporary Psychology: APA Review of Books. Auch alle zwischen 1956 und 2004 erschienenen Artikel der Zeitschrift sind im neuen Angebot enthalten.

Nicht betroffen sind die von der APA angebotenen Datenbanken PsycARTICLES und PsycINFO. Diese werden nach wie vor vom Datenbankanbieter EBSCO gehostet und sind über das FU-Campusnetz abrufbar.

„APA Style CENTRAL“ kostenfrei online testen

APA Style CENTRALBis zum 17. August 2016 kann über das FU-Campusnetz kostenfrei die Datenbank APA Style Central getestet werden.

Als APA Style bzw. -standard werden die von der American Psychological Association (APA) herausgegebenen Richtlinien zur Gestaltung wissenschaftlicher Texte bezeichnet, die als führend in der Psychologie und anderen wissenschaftlichen Disziplinen gelten. Waren diese bislang in mehreren Auflagen als Publication Manual of the American Psychological Association in Buchform erschienen, hat der Anbieter nun ein neues, verbindliches und vollständiges Online-Portal in englischer Sprache für das Lehren, Schreiben und Publizieren in diesem Standard entwickelt. Es richtet sich sowohl an Studenten, die noch wenig Erfahrung im wissenschaftlichen Schreiben und APA Style haben, als auch erfahrene APA-Style-Anwender aus Forschung und Lehre, die eine kleine Auffrischung im richtigen Zitieren benötigen.

APA Style CENTRAL gliedert sich in die vier Bereiche „Learn“, „Research“, „Write“ und „Publish“. Der Einstiegsbereich „Learn“ führt in das wissenschaftliche Schreiben mit dem APA-Standard ein. U. a. werden kurze und lange Video-Tutorials (von zwei bis 30 Minuten Länge), Selbstlernkontrollen sowie Beispiele für Papers, Einzelnachweise, Grafiken an die Hand gegeben. Der Bereich „Research“ stellt mehrere Online-Handbücher zur Verfügung und gibt Antworten auf die Suche nach verlässlichen Quellen sowie zur Datenanalyse, Erörterung und Schlussfolgerung. Der Bereich „Write“ unterstützt u. a. mit vorgefertigen Formatvorlagen den Schreibprozess, während „Publish“ durchsuchbare Listen an potentiellen Fachzeitschriften anbietet, bei denen man sein fertiges Paper einreichen kann.

Durch eine kostenfreie Registrierung beim Online-Portal lassen sich in einem persönlichen Bereich u. a. zu schreibende Papers und Literaturnachweise verwalten.

Kleiner Tipp in eigener Sache: Die Universitätsbibliothek bietet für Interessierte in jedem Semester eine zweistündige Einführungsveranstaltung zum Thema „Richtig zitieren“ an, so auch im kommenden Wintersemester (Termine des UB-Schulungsprogramms werden noch im Online-Vorlesungsverzeichnis bekanntgegeben).

Sie möchten die Datenbank über das Testende hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!

E-Books aus dem Bereich Psychologie testen

Und erneut ein Testzugriff, bei dem E-Book-Liebhaber auf ihre Kosten kommen: Von heute an bis 18. November 2010 bietet sich für FU-Angehörige die Gelegenheit die E-Collection der American Psychological Association (APA) zu nutzen.

Die „APA Books E-Collection“ umfasst derzeit 443 Titel der Erscheinungsjahre 2001 bis 2010. Der Schwerpunkt liegt wie nicht anders zu erwarten auf der Psychologie. Die Inhalte streifen aber auch verwandte Fachgebiete wie Medizin, Psychiatrie, Soziologie, Pädagogik, Pharmakologie oder Neurowissenschaft.

Die einzelnen Kapitel der E-Books wurden inhaltlich erschlossen und informieren noch vor Volltextzugriff mit Abstracts und Quellenangaben. Im Idealfall gelangt man mit einem Mausklick auch zum zitierten Artikel. Die Buchkapitel liegen wie gewohnt als einzelne PDF-Dateien vor, die man ausdrucken bzw. abspeichern kann.

Bild: Einer von über 400 Titeln – Lesbian and gay parents and their children: Research on the family life cycle von Abbie E. Goldberg (2010).