Kostenfreier Human Protein Atlas

Neu im Datenbank-Infosystem (DBIS) nachgewiesen ist der Human Protein Atlas (HPA).

Das im Jahr 2003 in Schweden gestartete Projekt setzt sich zum Ziel, alle menschlichen Proteine in Zellen, Geweben und Organen zu kartographieren. Alle gesammelten Daten werden im Open-Access-Verfahren zur Verfügung gestellt, um die Erforschung des menschlichen Proteoms zu unterstützen. Der Atlas teilt sich in drei Bereiche, die sich jeweils auf einen bestimmten Aspekt der genomweiten Analyse der menschlichen Proteine konzentrieren:

  • Tissue Atlas: Verteilung der Proteine über alle wichtigen Gewebe und Organe im menschlichen Körper
  • Cell Atlas: Subzelluläre Lokalisierung von Proteinen in einzelnen Zellen
  • Pathology Atlas: Auswirkungen der Proteinebenen bei der Krebstherapie von Patienten

Der Human Protein Atlas unterstützte bereits die Veröffentlichung von mehreren Tausenden von Publikationen im Feld der menschlichen Biologie und Krankheit und wird als eine europäische „Kernressource“ angesehen.

Sieben Online-Nachschlagewerke von Elsevier lizenziert

Zum Jahreswechsel 2016/17 hat die FU Berlin insgesamt sieben Online-Nachschlagewerke des Verlags Elsevier lizenziert. Sie umfassen die Fachgebiete Geochemie, Geophysik, Linguistik, Medizin und Humangeographie sowie die Sozial- und Wirtschaftwissenschaften.

Die Volltexte liegen jeweils als PDF-Dateien vor und können in Auswahl für den Eigengebrauch ausgedruckt bzw. abgespeichert werden.

Die sieben Titel im Überblick:

ElsevierBrain Mapping: An Encyclopedic Reference
Online-Ausgabe der 2015 veröffentlichten, vierbändigen Printausgabe mit über 300 grundlegenden Beiträgen von führenden Fachwissenschaftlern zu den Methoden und Systemen der Hirnkartierung und ihren Anwendungen in den Neurowissenschaften und der biomedizinischen Forschung. Die Hirnkartierung widmet sich der Erforschung der strukturellen und funktionellen Organisation des Gehirns mit der Zielsetzung, „Karten“ konkreter Funktionsgebiete zu erstellen. Ausführlich kommentierte, farbige Abbildungen und Videos ergänzen die Textbeiträge.

Encyclopedia of Language & Linguistics (Second Edition)
Die Online-Version der 14-bändigen „Encyclopedia of Language & Linguistics“ (2. Aufl., 2005) informiert in ca. 3.000 Artikeln über alle Bereiche der Linguistik. Enthalten sind auch 1500 Abbildungen, 3000 Definitionen und ca. 39.000 Literaturangaben.
Gegenüber der Ausgabe von 1993 hat dieses zentrale Referenzwerk der Linguistik zahlreiche Erweiterungen erhalten. So wurden u.a. folgende Fachgebiete neu aufgenommen: Kognitionswissenschaft, Spracherwerb, Neurolinguistik, Patholinguistik, Semiotik, Textanalyse und Stilistik.
Interdisziplinäre Studien sind ebenfalls bei den Sektionen Medien & Sprache, Medizin & Sprache, Politik & Sprache u.a. berücksichtigt. (Quelle: DBIS)

Encyclopedia of Quaternary Science (Second Edition)
Nachschlagewerk zum Quartär, Online-Ausgabe der 2013 veröffentlichten Printausgabe (2. Aufl.). Das Quartär ist der jüngste Zeitabschnitt der Erdgeschichte einschließlich des Holozäns und der Gegenwart. Die Encyclopedia of Quaternary Science verzeichnet über 375 Artikel weltweit führender Wissenschaftler und enthält über 3000 vorwiegend farbige Illustrationen.

International Encyclopedia of Human Geography
Online-Ausgabe der 2009 veröffentlichten, zwölfbändigen Printausgabe mit über 1000 ausführlichen Beiträgen zu Gegenstandsbereichen, Konzepten und Theorien der Humangeographie und ihrer Teilgebiete (Wirtschaftsgeographie, Bevölkerungsgeographie, Siedlungsgeographie, Verkehrsgeographie, Politische Geographie, Historische Geographie, Wahrnehmungsgeographie, Neue Kulturgeographie, Sozialgeographie, Geographische Entwicklungsforschung, Raumforschung/Raumordnung/Raumplanung u.a.). (Quelle: DBIS)

International Encyclopedia of the Social & Behavioral Sciences (Second Edition)
Komplett überarbeitete und aktualisierte zweite Auflage der im Jahr 2001 veröffentlichten ersten Ausgabe der Enzyklopädie.
Es handelt es sich um eine Sammlung von umfangreichen lexikalischen Grundlagenartikeln zu fast allen Gebieten der Sozial- und Wirtschaftwissenschaften. Die Schwerpunkte liegen dabei auf den Fächern Psychologie, Pädagogik, Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Soziologie und Ethnologie. Aber auch Artikel aus angrenzenden Disziplinen sind hier zu finden wie z.B. der Archäologie und Geographie.
Umfang: Über 3.900 Artikel und 90.000 bibliographische Einträge. (Quelle: DBIS)

Treatise on Geochemistry (Second Edition)
Nachschlagewerk zum Thema Geochemie, Online-Ausgabe der 2013 veröffentlichten Printausgabe. Im Gegensatz zur Erstauflage von 2004 wurde die zweite Auflage um fünf Bände erweitert und zählt nun 16 Bände (inkl. einem Index/Appendix-Band). Insgesamt wurden laut 66 Prozent der Inhalte überarbeitet, 126 neue Kapitel wurden hinzugefügt.

Treatise on Geophysics (Second Edition)
Online-Ausgabe der 2015 veröffentlichten, elfbändigen Printausgabe mit grundlegenden Beiträgen von führenden Fachwissenschaftlern zum Stand der geophysikalischen Forschung. Die Geophysik erforscht die physikalischen Eigenschaften und Vorgänge der Erdkruste und des Erdinnern (Physik der festen Erde), umfasst aber genauso die Physik der Ozeane (Ozeanografie), der Atmosphäre (Meteorologie) und der Planeten unseres Sonnensystems. Neu hinzugekommen gegenüber der ersten Auflage ist ein Band über die oberflächennahe Geophysik, welcher die Rolle der Geophysik in der Nutzung und Erhaltung der natürlichen Ressourcen und die langfristigen Auswirkungen der Schädigung der natürlichen Systeme durch Verschmutzung behandelt. (Quelle: DBIS)

Französische Aufsatzdatenbanken kostenfrei verfügbar

Pascal und FrancisPascal und Francis sind zwei vom französischen CNRS betriebene bibliographische Aufsatzdatenbanken mit 14 Mio. Literaturnachweisen aus Fachzeitschriften und Tagungsbänden der Jahre 1972 bis 2015. Seit Sommer 2016 stehen beide zuvor lizenzpflichtige Produkte kostenfrei zur Verfügung.

Pascal enthält bibliographische Literaturnachweise aus den Bereichen Naturwissenschaften, Technik und Medizin (12 Mio. Nachweise).

Francis enthält Nachweise aus ca. 2300 Zeitschriften der Geistes- und Sozialwissenschaften (zwei Mio. Nachweise). Die Geschichtswissenschaften werden nicht ausgewertet, aber verwandte Fachgebiete wie Kunstgeschichte, Literaturgeschichte, Religionsgeschichte, Technik- und Wissenschaftsgeschichte, Archäologie und Vorgeschichte, ferner Geographie, Ethnographie, Linguistik etc.

Die Anwendung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Bei der Recherche werden beide Datenbanken gleichzeitig abgefragt. Dies führt zu hohen Treffermengen, vor allem aus dem Gebiet der Naturwissenschaften. Das nachträgliche Filtern nach Datenbank bzw. weiteren Kriterien (z. B. Disziplin, Sprache, Publikationsland) ist nicht immer zuverlässig. Bei den Verfassern werden verschiedene Namensvarianten nicht zusammengeführt bzw. gleichnamige Autoren nicht unterschieden.

E-Books auf CRCnetBASE im Test

logoBis zum 21. Februar 2015 können FU-Angehörige die Datenbank CRCnetBASE kostenfrei testen.

CRCnetBASE ist die E-Book-Plattform von CRC Press, einem der größten Verlage für naturwissenschaftliche Nachschlagewerke. Die Datenbank enthält über 8000 E-Books aus 350 Themenbereichen der Naturwissenschaften, Technik und Medizin. Die Suchfunktion bietet die Möglichkeit, die Volltexte aller enthaltenen Werke zu durchsuchen. Die einzelnen Kapitel der E-Books stehen als PDF-Dateien zum Speichern zur Verfügung.

Sie möchten die Datenbank über das Testende hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!

Neu in der Digitalen Bibliothek: The Cochrane Library

Die Datenbank wurde ab 2015 nicht weiterlizenziert.

final_cochrane_logoAb sofort können FU-Angehörige über die Digitale Bibliothek kostenfrei auf die Datenbank The Cochrane Library zugreifen.
Die Cochrane Library ist die wichtigste Datenbank zur evidenzbasierten Medizin weltweit. Sie beinhaltet über 700.000 Eintragungen, Reviews (systematische Übersichtsarbeiten) und Abstracts aus Zeitschriften, Konferenzberichten und anderen Quellen zu den neuesten, nachgewiesenen medizinischen Behandlungen sowie zu kontrollierten klinischen Studien. Jedes Jahr kommen ca. 30.000 Eintragungen hinzu, die Datenbank wird monatlich aktualisiert.
Die Cochrane Library wird erstellt von der Cochrane Collaboration, einem weltweiten Netz von Wissenschaftlern und Ärzten.

Das Angebot umfasst:

– Cochrane Database of Systematic Reviews (CDSR)
– Database of Abstracts of Reviews of Effects (DARE)
– Cochrane Central Register of Controlled Trials (CENTRAL)
– Cochrane Methodology Register (CMR)
– Health Technology Assessment Database (HTA)
– NHS Economic Evaluation Database (NHSEED)
– About the Cochrane Collaboration and the Cochrane Collaborative Groups (ABOUT)

Pschyrembel Premium Online lizenziert

Bei Pschyrembel Premium Online handelt es sich um eine Datenbank, die sieben Standard-Nachschlagewerke aus den Bereichen Medizin, Pharmazie, Pflege, Naturheilkunde, Sozialmedizin, Psychiatrie, Klinische Psychologie und Psychotherapie unter einer Suchoberfläche vereint. Der vollständige Datenbestand umfasst über 95.000 Stichwörter und wird jährlich um mehr als 2000 Neueinträge ergänzt. Hinzu kommen über 6.000 Fotos und Grafiken, mehr als 1300 Tabellen und 200 Videos.

Die einzelnen Nachschlagewerke im Überblick:

Pschyrembel Klinisches Wörterbuch
Das Medizin-Lexikon umfasst ca. 37.000 Stichwörter, 2.500 hochauflösende Abbildungen und Grafiken, ca. 250 Tabellen und 150 Videos. Ferner enthalten sind ein englisch-deutsches/deutsch-englisches Glossar mit rund 38.000 Begriffen sowie mehr als 22.000 Abkürzungen und Akronyme. Updates: laufend. Jährlicher Zuwachs: ca. 1.000 Begriffe.

Pschyrembel Handbuch Therapie
Umfassendes Nachschlagewerk zu den wichtigsten und häufigsten Diagnosen aus allen medizinischen Fachgebieten.

Pschyrembel Wörterbuch Pflege
Das Lexikon umfasst rund 4.500 Stichwörter zu Pflegetechniken, Pflegehilfsmitteln, Pflegewissenschaft und Pflegemanagement.

Wörterbuch Naturheilkunde
Umfassendes Nachschlagewerk mit rund 3.000 Stichwörtern zu Naturheilkunde und alternativen Heilverfahren (Komplementärmedizin).

Hunnius Pharmazeutisches Wörterbuch
Das Lexikon beinhaltet über 30.000 Stichwörter und rund 1.600 neue Einträge zu allen Bereichen der Pharmazie.

Pschyrembel Sozialmedizin
Umfassendes Nachschlagewerk zur Sozialmedizin mit Informationen zu Rehabilitation, Gesundheitsökonomie, Public Health, Prävention und Gesundheitsförderung, Sozial- und Gesundheitssystem, Qualitätsmanagement, Sozialrecht, Epidemiologie, Umwelt- und Arbeitsmedizin sowie Statistik.

Pschyrembel Psychiatrie, Klinische Psychologie, Psychotherapie
Umfassendes Nachschlagewerk zur Psychiatrie, Klinischen Psychologie und Psychotherapie mit über 9.000 Stichwörtern von den Grundlagen, historischer Entwicklung, Klassifikation, Epidemiologie und Diagnostik über Störungsbilder, Psychopathologie und Ätiologie bis hin zu Interventionen, Forschung, Methode

Die Beschreibung ist weitgehend dem Text des Fachhändlers Digento bzw. der Anbieter-Information von De Gruyter entnommen.

Kostenfreie medizinische Nachschlagewerke

Neu aufgenommen in die Digitale Bibliothek wurden zwei lizenzfreie Datenbank aus dem Bereich der Medizin – das AVICENNA Directory und das Arzneimittel-Kompendium der Schweiz.

Das AVICENNA Directory ist ein von der Universität von Kopenhagen in Zusammenarbeit mit der World Federation for Medical Education und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstelltes internetbasiertes Verzeichnis, das weltweit im Bereich Gesundheitswesen ausbildende Universitäten, Colleges und Schulen nachweist. Die WHO veröffentlichte seit 1953 ein World Directory of Medical Schools mit allen durch die jeweiligen Staaten anerkannten medizinischen Fakultäten. Die letzte gedruckte (7.) Version wurde im Jahre 2000 herausgegeben. Im August 2008 veröffentlichte die WHO diese 7. Version elektronisch im Avicenna Verzeichnis. Dieses wird seitdem aktualisiert und erweitert. Momentan wird die Datenbank vom Anbieter noch als BETA-Version deklariert.

Das Arzneimittel-Kompendium der Schweiz enthält die offiziellen Informationen für Medikamente des Schweizer Marktes. Die Arzneimittel-Informationen sollen die richtige Verschreibung und Verabreichung eines Heilmittels sicherstellen. Bei jedem Präparat kann man zwischen Patienteninformationen und Fachinformationen wählen. Die Fachinformationen zu den Präparaten sind durch therapeutisches Register, Firmenregister, Interaktionscheck, Identa und Compendium-Updates zusätzlich erschlossen.

Die Beschreibungstexte basieren weitgehend auf den Einträgen im Datenbank-Infosystem (DBIS)

Lizenzen für Europäisches Arzneibuch

Ab sofort haben FU-Angehörige die Möglichkeit, auf das Europäische Arzneibuch zuzugreifen. Die CD-ROM-Version präsentiert die aktuelle 7. Ausgabe aus dem Jahr 2011. Zehn Nutzer können gleichzeitig auf die Scheibe zugreifen.

Das Europäische Arzneibuch (Pharmacopoea Europaea) ist ein für Arzneimittel und bestimmte Medizinprodukte nach europäischem und deutschem Recht vorgeschriebenes Werk.
Es enthält Vorschriften für Arzneistoffe, Arzneipflanzen, Impfstoffe, Blut und Blutprodukte, Medizinprodukte wie Nahtmaterialien und Kombinationsprodukte aus Arzneimittel und Medizinprodukte, Darreichungsformen, Behältnisse und die dafür verwendeten Materialien, sowie Reagenzien und Hilfsstoffe. Anhand der Vorschriften werden Identität, Reinheit und Gehalt geprüft, also die Qualität von Arzneimitteln und bestimmter Medizinprodukte sichergestellt. Das Europäische Arzneibuch (Ph. Eur.) leistet nicht nur einen Beitrag zum Gesundheitsschutz, es dienst auch dem freien Warenverkehr zwischen den Vertragsstaaten der Europäischen Arzneibuchkonvention des Europarates, die über den Europäischen Wirtschaftsraum hinaus Wirkung hat.

Das Europäische Arzneibuch besteht aus einem Allgemeinen Teil mit Analysenmethoden, Behältnissen und deren Materialien, Reagenzien und übergreifenden Monographiegruppen sowie einem Speziellen Teil mit Einzelmonographien.

Der Inhalt ist weitestgehend der Information des Deutschen Apotheker Verlags entnommen.

F1000 – Poster für Biologie und Medizin

F1000 Posters ist ein im Aufbau befindliches Open Access Repository für Konferenz-Poster aus den Bereichen Medizin und Biologie.
Poster werden laufend gesammelt und archiviert und auf diese Weise der wissenschaftlichen Gemeinschaft zur Verfügung gestellt. Die Poster enthalten außerdem Bewertungen und Links zu weiteren Publikationen der Autoren.
Damit steht Biologen und Medizinern eine neue innovative Möglichkeit zur Verfügung, sich über Wissenschaftler, Konferenzen und den neuesten Stand der Wissenschaft zu informieren.

Danke für dieses Posting an Dr. Christian Westerhoff, Bibliotheksreferendar an der ZLB.

Nationallizenz für Informa Healthcare Digital Archive 1896-2008

Im Rahmen der von der DFG finanzierten Nationallizenzen bekommen FU-Angehörige ab sofort kostenfreien Zugang auf Informa Healthcare Digital Archive 1896-2008.

Das Zeitschriftenarchiv beinhaltet 153 medizinische und pharmazeutische Zeitschriften der renommierten Verlage Marcel Dekker, Taylor & Francis, Routledge, CRC Press, Gordon & Breach, Swets & Zeitlinger und Ashley.

Eine Titelliste der enthaltenen Zeitschriften ist via www.nationallizenzen.de abrufbar.