Wettbewerb: create video for anti-Violence against Women campaign

© Europäische Union, [2017] – Quelle: Europäische Kommission (Logo: NON.NO.NEIN. campaign)
Als Teil seiner „NON.NO.NEIN. Nein sagen! Stoppt die Gewalt gegen Frauen „, veranstaltet die Europäische Kommission in Zusammenarbeit mit Edcom einen Wettbewerb, bei dem junge Fachkräfte und Schüler ein Konzept für ein Video zur Bewusstseinsbildung in sozialen Medien einbringen können.

Gewalt gegen Frauen ist eine Form des Missbrauchs, die auf allen Ebenen der Gesellschaft und in allen EU-Ländern stattfindet. Oft bleiben Menschen in der Nähe inaktiv. Das kurze Video soll das Bewusstsein für Gewalt gegen Frauen schärfen und die Menschen ermutigen, sich dagegen auszusprechen.

Den vollständigen Hintergrund und alle Informationen, inklusive der Details des Einreichungsprozesses finden Sie unter den o. g. links.

Start des Wettbewerbs: 13. November 2017
Einsendeschluss: 10. Februar 2018, 12:00 Uhr MEZ
Bekanntgabe der Gewinner: 8. März 2018
Die Produktionssprache ist Englisch.

Noch mehr Informationen zur EU bekommen Sie in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

Ein Blick in die Digitale Zukunft

Logo Digital TomorrowWie wird die digitale Welt in wenigen Jahren aussehen? Wie werden die Entscheidungen weniger Menschen die Entwicklungen der Welt beeinflussen? Wie steht es um Bandbreiten, Versorgungsdichte und Netzneutralität? Wenn ihr zwischen 16 und 25 Jahren alt seid und davon eine Vorstellung habt, könnt ihr sie jetzt mit anderen teilen und dabei noch etwas gewinnen.

Der Digital Tomorrow Youth Video Contest der Europäischen Kommission wird nach den Visionen der digitalen Zukunft gesucht. Noch bis zum 28. April können Videos eingereicht werden. Die Form des Videos kann ein Vlog sein, aber auch ein Animations- oder Kurzfilm ist möglich. Auf der Webseite gibt es noch viele Inspirationsmöglichkeiten zu entdecken.

Zu gewinnen gibt es ein mobiles Video Produktionsstudio und eine Reise nach Malta, um am Plenary Youth Panel am 16. Juni im Rahmen der Digital Assembly 2017 teilzunehmen.

Die Teilnahmebedingungen können auf der Seite des Wettbewerbes eingesehen werden.

Weitere Informationen zur EU bekommen Sie in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

 

Europäischer Jugendkarlspreis 2016

de-eu-charlemagneyouthprize_bannerSeit dem 16. Oktober 2015 können sich Jugendliche oder Jugendgruppen von 16 bis 30 Jahren für den Jugendkarlspreis 2016 bewerben. Der Einsendeschluss ist am 25.  Jannuar 2016.

Ausgezeichnet werden Projekte, die zeigen wie sich das Zusammenleben unter Europäern gestaltet und wie sie voneinander lernen. Organisatoren des Wettbewerbs sind das Europäische Parlament und die Internationale Jugendkarlspreisstiftung in Aachen. Die ersten drei Plätze werden mit 2.000, 3.000 und 5.000 Euro ausgezeichnet.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Preises.

Mehr Literatur zum Thema Europa findet sich auch in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.