Fortbildungstipp des Monats: Oktober

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Monat Oktober 2017
Introduction to Open Education von der University of Texas Arligton auf edX.

Worum geht es?
Dieser Kurs bietet einen Überblick über die wichtigsten Themen und Konzepte der Open Education Bewegung. Der Kurs möchte das Bewusstsein für die offene Bildung unter Lehrenden und Studierenden fördern. Teilnehmende lernen aktuelle Projekte und Quellen für offene Bildungsressourcen (Open Educational Resources, OER) kennen und reflektieren, wann und wie sie diese Ressourcen an ihren eigenen Institutionen nutzen können. Wenn mehr PädagogInnen offene Bildungsressourcen teilen, ist eine verstärkte Zusammenarbeit möglich.

In sechs thematischen Modulen, verteilt auf sechs Wochen, lernen Sie relevante Konzepte und Werkzeuge der Open Education kennen. Die Kurssprache ist Englisch.

Course-Syllabus
Week 1: Why Open Matters
Week 2: Copyright, The Public Domain, and The Commons
Week 3: The 5R Activities and the Creative Commons Licenses
Week 4: Creating, Finding, and Using OER
Week 5: Research on the Impact of OER Adoption
Week 6: The Next Battles for Openness: Data, Algorithms, and Competency Mapping

Warum sollten Sie mitmachen?

  • weil Sie mehr über Open Educational Ressourcen wissen möchten
  • weil Sie an aktuellen Diskussionen zum Thema offene Bildung teilnehmen möchten,
  • weil Sie mehr über Digitalisierung, Copyright und Creative Commons Lizenzen wissen möchten,
  • weil Sie den Kurs bequem von Zuhause aus belegen können (und sogar kostenlos),
  • weil Sie die sehr bekannten George Siemens und David Wiley als Kursleiter erleben möchten.

Und wann geht es los?
ab dem 01.10.2017

Wie können Sie teilnehmen?
Ihre Anmeldung können Sie bei edX bearbeiten.

Mehr Informationen dazu finden Sie in diesem Interview  mit George Siemens und David Wiley auf EdSurge.

Fortbildungstipp des Monats: September 2017

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildungsmöglichkeiten aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Monat September 2017
Bildungsräume: Tagungsband der 25. Jahrestagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (Volltext)

Worum geht es?
Auf der jährlich stattfindenen Tagung der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft werden didaktisch-methodische, pädagogische und psychologische Aspekte der Erprobung, Anwendung und Unterstützung mediengestützter Lehr-, Lern- und Prüfungsszenarien diskutiert. So auch in diesem Jahr: Unter dem Titel „Bildungsräume“ fand die Tagung von 5. bis 8. September in Chemnitz statt. Im Fokus standen folgende Themen: Digitaler Bildungsraum Hochschule, Praxisbeispiele digitaler Bildungsräume, Kollaboration und Netzwerke, OER und Digitale Medien, Kompetenzen und E-Assessments. Alle Interessierte, die den Termin verpasst haben, können jetzt den Tagungsband kostenlos herunterladen.

Warum sollten Sie mitlesen? „Fortbildungstipp des Monats: September 2017“ weiterlesen

Fortbildungstipp des Monats: August 2017

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Monat August 2017

Sprachtechnologie in den Digital Humanities von der Universität Zürich.

Worum geht es?

Dieser Kurs bietet einen Überblick über die wichtigsten Konzepte und Probleme bei der Digitalisierung und Annotation von geschriebenen Texten. In sechs thematischen Modulen, verteilt auf sechs Wochen, werden die Teilnehmenden relevante Technologien und Werkzeuge kennenlernen. Jedes Modul besteht aus zwei bis drei Videos (10-20 Minuten), einem Quiz oder einem Peer-Assessment sowie kurzen Hintergrundtexten und weiterführenden Links zu ausgewählten Themen.

Warum sollten Sie mitmachen?

  • …weil Sie aktuelle Ansätze in den Geisteswissenschaften kennelernen möchten,
  • …weil Sie mehr über  Digitalisierung und Annotation von Texten wissen möchten,
  • .. weil Sie den Kurs bequem von zuhause aus belegen können (und sogar kostenlos)

Und wann geht es los?
ab dem 28.08.2017

Wie können Sie teilnehmen?
Ihre Anmeldung können Sie bei Coursera bearbeiten

Fortbildungstipp des Monats: Juli 2017

Unser diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Monat Juli 2017

Mobile Learning – Didaktische Aspekte beim Einsatz mobiler Geräte in der Lehre von unseren KollegInnen des E-Learning Teams an der Universität Potsdam.

Worum geht es?

In dem Workshop unserer KollegInnen von der Universität Potsdam steht das Kennenlernen verschiedener Szenarien mobilen Lernens sowie die Bewertung von konkreten Praxis-Beispielen im Vordergrund. Mobile Lernanwendungen können mit unterschiedlichen Zielsetzungen in Lehr-Lernkonzepte eingebunden werden, z.B. zur Aktivierung innerhalb von Veranstaltungen, zum Selbststudium, oder auch zum Lernen an „realen“ Orten. Im Workshop werden ausgewählte mobile Anwendungen erprobt und Anregungen zur Konzeption eines eigenen Szenarios gegeben.

Warum sollten Sie mitmachen?

  • … weil Sie die Potenziale didaktischer Szenarien für mobile Lernanwendungen kennenlernen möchten,
  • .. weil Sie mobile Lernanwendungen ausprobieren möchten,
  • … weil es immer wieder schön ist, nach Potsdam in den Park Sanssouci zu fahren 🙂

Und wann geht es los?
Fr, 07.07.2017, 10:00 – 14:30
Neues Palais, Raum 6.0.23/24
Anreise: mit der Regionalbahn zum Bahnhof Park Sanssouci

Wie können Sie teilnehmen?
Ihre Anmeldung richten Sie bitte per E-Mail an: eteaching@uni-potsdam.de

Fortbildungstipp des Monats: Juni 2017

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Juni 2017

gml17_headerDie Tagung „Grundfragen des Multimedialen Lehrens und Lernens“ 2017 am 22. und 23. Juni an der Freien Universität Berlin.

Worum geht´s?

Unter dem Titel Digital (Re-)Turn. Lehren für die Zukunft wird die GML² 2017 Voraussetzungen betrachten, um gute digitale Lehr- und Lernarrangements nachhaltig zu gestalten. Die Tagung beginnt mit spannenden Vorträgen von Gunter Dueck, Anne Thillosen, Johannes Moskaliuk und Ulf-Daniel Ehlers. Am zweiten Tag findet ein Barcamp statt, an dem die Besucher_innen der Tagung zu Mitwirkenden werden können. Im Pre-Conference-Workshop werden Theorie und Design (computergestützter) Prüfungen näher betrachtet.

Das Programm, die Abstracts der Vortragenden und der genaue Ablauf sind online verfügbar: http://www.gml-2017.de/programm.

Warum sollten Sie teilnehmen?

  • weil Sie erfahren können, welche Methoden, Konzepte, Strategien und Technologien zum Gelingen digital unterstützter Lehre beitragen
  • weil Sie für Ihre eigenen Fragen zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien gemeinsam mit (anderen) E-Learning-Erfahrenen nach Lösungen suchen können
  • weil Sie sich für Spezifika und Problemfelder verschiedener Prüfungsformate interessieren

Und wann geht es los?
Der Pre-Conference-Workshop findet am Mittwoch, den 21. Juni statt. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 22. Juni um 12:30 Uhr und endet am 23. Juni um 15:00 Uhr.

Wie können Sie teilnehmen?

  • Sie können sich hier für die Tagung registrieren: http://www.gml-2017.de/registrierung/index.html
  • Für Angehörige der Freien Universität Berlin gelten ermäßigte Preise:
    • 45,- EUR für die Teilnahme an der Tagung (für Externe: 75,- EUR)
    • 55,- EUR für die Teilnahme am Pre-Conference-Workshop (für Externe: 65,- EUR)

Fortbildungstipp des Monats: März 2017

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den März 2017

In eigener Sache: Fortbildungen zu Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien und Technologien an der Freien Universität Berlin

Worum geht´s?

Unser neues Fortbildungsprogramm zu Lehren,Lernen und Forschen mit digitalen Medien und Technologien für das Sommersemester 2017 ist nun online. In unseren Veranstaltungen und Online-Lernmodulen können Sie die Handhabung der zentralen E-Learning-Anwendungen der FU, also von Blackboard, Wiki, Blog, Adobe Connect, E-Examinations, kennenlernen und ausprobieren. Sie erfahren, wie diese im Kontext von Lehren und Lernen genutzt werden können, welche Einsatzformen es gibt, was bei der Umsetzung von Online-Lehr/Lernaktivitäten beachtet werden muss, wie Sie selbst digitales Lernmaterial erstellen können und welche rechtliche Aspekte es zu berücksichtigen gilt.

Weitere Angebote adressieren Fragen der Online-Kommunikation, Zusammenarbeit und Vernetzung oder beschäftigen sich mit offenen Bildungsressourcen (OER) und Open Access. So vielfältig wie die Themen sind auch die Formate: Workshops und Hands-on-Schulungen, aber auch Blended-Learning-Veranstaltungen, Webinare und Selbstlernmaterialien ermöglichen unterschiedliche Lernformen und zeitliche und räumliche Flexibilität. Und alle Veranstaltungen führen wir auch als In-House-Fortbildung an Ihrem Fachbereich/Institut durch. Mehr dazu hier.

Warum sollten Sie teilnehmen? „Fortbildungstipp des Monats: März 2017“ weiterlesen

Fotbildungstipp des Monats: Januar 2017

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Monat Januar 2017

Webinar „Mathe-App im Übergang Schule – Studium“ am 17.01.2017  um 14:00 Uhr mit Prof. Dr. Eva Decker und Barbara Meier von der Hochschule Offenburg.

Worum geht´s?

In dem Webinar stellen die Dozentinnen ihr Lehr-Lernkonzept für die Unterstützung der Studieneingangsphase in Mathematik vor: Eine speziell entwickelte  Mathe-App soll Studierende beim selbstregulierten Lernen unterstützen. Die Arbeiten sind Teil des Projektes MINT-College TIEFE (Talente Individuell und erfolgreich Fördern und Entwickeln). Die Veranstaltung am 17. Januar 2017 ist der Auftakt der fachbezogenen Webinarreihe „Mathematik in MINT-Fächern: Didaktische Themen und eLearning-Lösungen“ der Leibniz Universität Hannover im Rahmen des Verbundprojekts eCULT+. Dozierende verschiedener Hochschulen widmen sich in vier Webinaren den Lernhürden und Herausforderungen der Mathematik in MINT-Fächern. Weitere Infos hier: http://www.ecult.me/was-bietet-ecult/webinare-in-mint-faechern/

Warum sollten Sie teilnehmen? „Fotbildungstipp des Monats: Januar 2017“ weiterlesen

Fortbildungstipp des Monats: Dezember 2016

logo
Quelle: https://hochschulforumdigitalisierung.de/

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Monat Dezember
Gleich am 1. Dezember findet die Abschlusskonferenz des Hochschulforums Digitalisierung in Berlin statt, die online übertragen wird.

Worum geht´s?

Das Hochschulforum Digitalisierung begleitet den digitalen Wandel an deutschen Hochschulen seit 2014. Ziel war und ist, alle relevanten Akteure aus Hochschulleitungen, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Dialog zusammenzubringen.(Quelle: https://hochschulforumdigitalisierung.de/de/news/abschlusskonferenz)

Seit drei Jahren diskutieren 74 ExpertInnen in 6 Themengruppen, u.a. Neue Geschäftsmodelle, Technologien & LLL, Innovationen in Lern‐ & Prüfungsszenarien, Curriculum Design & Qualitätsentwicklung (eine Übersicht aller Themengruppen hier) und auf zahlreichen Veranstaltungen über Hochschullehre im digitalen Zeitalter. Die Ergebnisse der ersten drei Jahre werden derzeit auf unterschiedlichen Wegen veröffentlicht: in Arbeitspapieren, in einer gemeinsam mit e-teaching.org ausgerichteten Diskussionsreihe „Bildungspolitik im digitalen Zeitalter“ (von Oktober bis Dezember 2016) und auf der Abschlusskonferenz. Dort werden u.a. Handlungsempfehlungen für Bildungspolitik und Hochschulen vorgestellt und die „politischen Rahmenbedingungen als auch die Weiterentwicklung von Innovationskulturen an deutschen Hochschulen“ auf Podien diskutiert.

Warum sollten Sie teilnehmen? „Fortbildungstipp des Monats: Dezember 2016“ weiterlesen

Fortbildungstipp des Monats: November

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Monat November

MOOC „Learning to Teach Online“ vom Lernplattform Coursera, ab 7. November für sechs Wochen.

Worum geht´s?

In diesem Kurs werden Sie nicht nur Kenntnise über verschiedene digitale Technologien zur Gestaltung von Online-Lehre sammeln, sondern Sie werden auch Kompetenzen erwerben um Online-Umgebungen besser gestalten und planen zu können. Das Ziel dieses MOOC ist es, Ihnen zu helfen, die Technologien zu identifizieren, die zu Ihren Zielen, Ihrer Zielgruppe und Ihren bevorzugten Lehrmethoden passen.

No matter what type of technology you are interested in exploring or your level of experience, this course will help you draw on your teaching strengths and find the approach that is right for you, your students and your educational context. This course will guide you through your journey of understanding how online technologies can enhance your course design. (…]  You will also be encouraged to progressively design and reflect upon your own online learning activity, assessment or resource for use in your own class if you choose to undertake the course assignments. (Quelle: https://www.coursera.org/learn/teach-online)

Es handelt sich um eine praxisnahe Veranstaltung mit vielen Beispielen, die die methodischen Einsatzformen der digitalen Lerntechnologien verdeutlichen. Nach diesem Kurs sollten Sie in der Lage sein, die Vorteile der digitalen Lehr- und Lerntechnologien optimal auszunutzen.

Warum sollten Sie teilnehmen? „Fortbildungstipp des Monats: November“ weiterlesen

Fortbildungstipp des Monats: Oktober

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Monat Oktober

Dieses Mal in eigener Sache: Unsere Fortbildungen am Semesteranfang zu den zentralen E-Learning-Systemen der Freien Universität Berlin

Worum geht´s?

Zu Beginn eines jeden Semesters bieten wir für alle, die neu sind an der Freien Universität, die erstmalig digitale Technologien in der Lehre einsetzen möchten, bzw. die ihre Kennntisse auffrischen möchten, Einführungen in die Handhabung und den Einsatz der zentralen E-Learning-Anwendungen der FU an. Sie erhalten in einer Hands-on-Schulung einen praxisnahen Einstieg in die E-Learning-Anwendungen, lernen die zentralen Funktionalitäten kennen und erhalten Antworten auf Ihre Fragen bei der Nutzung von Blackboard, Wiki und Adobe Connect. In einer speziellen Veranstaltung („Blackboard und Wiki in der Lehre einsetzen“) diskutieren wir anhand von Beispielen mögliche Einsatzformen in der Lehre.

Warum sollten Sie teilnehmen? „Fortbildungstipp des Monats: Oktober“ weiterlesen