Bericht vom Barcamp „Gesellschaft 2.0 – Und was kommt dann?“

20140614_110156… Aber was ist eigentlich nochmal ein Barcamp?- Das war eines der Themen, die am 13. und 14. Juni im Co.Up in Kreuzberg in der Reihe Wissenschaft kontrovers des Wissenschaftsjahrs 2014 – «Die digitale Gesellschaft» behandelt wurden.

Der Begriff Barcamp kommt zum einen tatsächlich vom Camping, da das erste Barcamp draußen mit Zelten stattfand, zum anderen von Bar, einer metasyntaktischen Variable aus der Progammiersprache, die ansonsten keine Bedeutung hat. Laut Barcamp-Organisator Jan Theofel, der die Session zu Barcamps als Kommunikationsformat der Gesellschaft 2.0 leitete, handelt es sich hierbei um eine offene „Un-Konferenz“, in der jede/r gleichwertig beteiligt, reinreden erlaubt und die Themeneinteilung flexibel ist und am Anfang mit den Teilnehmenden zusammen erfolgt.

Das Barcamp Gesellschaft 2.0 wurde durch das Wissenschaftsjahr in Kooperation mit dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und Wikimedia Deutschland ausgerichtet. Neben dem „Un-Konzept“ 😉 Gesellschaft 2.0 wurden Themen wie Open Science (mit Input vom Experten Oliver Tacke), Gefahren im Zeitalter der Post-Privacy und Arbeit 2.0 von den Teilnehmenden gemeinsam diskutiert.

„Bericht vom Barcamp „Gesellschaft 2.0 – Und was kommt dann?““ weiterlesen

Veranstaltungsankündigung: Webinar „Blackboard für Einsteiger“

Screenshot_WebinarAm kommenden Donnerstag den 19.06.2014 findet unser  Webinar „Blackboard für Einsteiger“ von 13:00 bis 16:00 Uhr  statt. Die Veranstaltung findet online in Form eines sog. Webinars statt, d.h. wir treffen uns in einem virtuellen Seminarraum.

Mit diesen Webinar erfolgt der Einstieg in die Blackboard Nutzung. Blackboard ist die zentrale Lernplattform der Freien Universität Berlin und bietet vielfältige Möglichkeiten, Vorlesungen, Seminare und Übungen zu unterstützen. Der Schwerpunkt des Webinars liegt auf einem Überblick der Möglichkeiten sowie der praktischen Handhabung der Grundfunktionalitäten:
• Einrichten eines Kurses (Kursmenü, verfügbare Werkzeuge, Zugang für Studierende)
• Bereitstellen von Lernmaterial
• Nutzen der Kommunikationsmöglichkeiten (Ankündigungen, E-Mail)

Bitte beachten Sie: Wir verwenden für das Webinar die Software Adobe Connect. Zur Teilnahme ist keine Softwareinstallation notwendig, da die Software in dem Webbrowser gestartet wird. Zur Teilnahme benötigen Sie kein Benutzerkonto bei Adobe Connect, sondern können über die Option „Als Gast eintreten“ mitmachen. Notwendig sind jedoch Headset/Mikrofon.

Mehr Infos und Anmeldung: http://www.cedis.fu-berlin.de/e-learning/fortbildung/workshops/lernplattform/BB_EinsteigerWeb_20140619.html

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Fortbildungstipp des Monats (Juni 2014)

Unser diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Online-Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Juni
Webinar zu „Erforschung von Web 2.0 und sozialen Netzwerken in der Lehre“ (Anbieter: Informationsportal e-teaching.org)

Fortbildungstipp Juni 2014

„Fortbildungstipp des Monats (Juni 2014)“ weiterlesen

CfP endet am 16.06.2014: Workshop zu Blended Learning im Master auf der DeLFi 2014

Noch bis zum 16.06.2014 sind Einreichungen für den Pre-Conference Workshop Blended-Learning in Master- und Weiterbildungsangeboten: Szenarien und Supportstrukturen, den CeDiS im Rahmen der DeLFi 2014 ausrichtet, möglich.

Ziel des Workshops ist es, Akteure aus Hochschulen und (Weiter-)Bildungsinstitutionen zusammenzubringen und Erfahrungen und Untersuchungen zum Einsatz von Blended-Learning in Master- und Weiterbildungsangeboten zu teilen und zu diskutieren. Welche Lösungen wurden für die Unterstützung masterspezifischer Lehr-/ Lernformen und der erforderlichen (technischen und strukturellen) Infrastrukturen entwickelt?

Einreichungen sind zu u.a. den folgenden Themen möglich:

  • Blended-Learning-Szenarien für Masterstudiengänge mit internationalen Kooperationen
  • Forschungsorientiertes und fallbasiertes Lernen mit Blended-Learning
  • Formen der Unterstützung heterogener Lerngruppen
  • Online-Betreuung der Studierenden
  • Assessmentformen (E-Prüfungen, E-Portfolio)
  • Anreize für Lehrende/ Anrechnung des Online-Tutorings
  • Aufbau von nachhaltigen Supportstrukturen
  • Curriculare Verankerung der Blended-Learning-Angebote

Hier finden Sie den vollständigen Call for Papers.

Eckdaten des Workshops

  • Termin: 15. September 2014 (auf der DeLFI 2014, 15. – 17. September 2014)
  • Ort: Freiburg
  • Ausrichter des Workshops: CeDiS, Freie Universität Berlin
  • Deadline für Einreichungen: 16. Juni 2014

Veranstaltungsrückblick: Referate mit Blackboard organisieren und dokumentieren (Webinar)

BB15Minuten_Referate_organisieren_BildAm Donnerstag, den 05.06 um 11.00 Uhr, fand der 4. Termin unserer Webinar Reihe „Blackboard in 15 Minuten“ mit dem Titel „Referate mit Blackboard organisieren und dokumentieren“ statt.  Für diejenigen, die nicht dabei gewesen sind, bieten wir hier die Folien zum Download an.

Mehr Infos über weitere Termine für die „Blackboard in 15 Minuten“-Webinare finden Sie hier.

Zum vielfältigen Einsatz von Videos in der Lehre

In seiner Lehrveranstaltung im Fach „Schlüsselkompetenzen im interkulturellen Handlungsraum“ hat unser Kollege Athanasios Vassiliou mit verschiedenen Einsatzformen von Videos Erfahrungen gesammelt. Dabei sind unter anderem ein informatives Werbevideo für seine Veranstaltung, Screencasts, spannende Experteninterviews und Aufzeichnungen von Rhetorik-Übungen entstanden. Über die Entstehung und die Wirkung der Videos berichtete er in einem Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „Videos in der Lehre“:

Bild_Video_Vassiliou

 

Weitere Vorträge aus unserer Workshopreihe „Blended-Learning in Masterstudiengängen“ finden Sie unter: http://www.cedis.fu-berlin.de/e-learning/beratung/blended_learning_master/veranstaltungsreihe/index.html

Veranstaltungsankündigung: Webinar Blackboard in 15 Minuten am 05.06., 11:00 Uhr

BB15Minuten_Kursbanner_Referate

Am Donnerstag, den 05.06 um 11.00 Uhr findet unsere Fortbildung mit dem Titel „Referate mit Blackboard organisieren und Dokumentieren“ statt. Die Veranstaltung ist der 4. Termin unserer Webinar Reihe „Blackboard in 15 Minuten“. Die Veranstaltung findet online in Form eines sogenannten Webinars statt. Dafür nutzen wir die Software Adobe Connect (keine Installation notwendig). Wir haben diese Reihe als Angebot für alle konzipiert, die mehr über Blackboard in der Lehre erfahren wollen, aber keine Zeit haben, um eine Fortbildungsveranstaltung zu besuchen. Dank des Webinars können Lehrende von zuhause oder aus dem Büro online mitmachen. Jede Online-Sitzung widmet sich einem konkreten Thema. Kurz und unkompliziert werden in 15 Minuten Ideen und Anregungen für die Lehre und Anleitungen dazu präsentiert. Anschließend gibt es Zeit für eine Fragerunde.

Teilnahme ohne Anmeldung unter: https://webconf.vc.dfn.de/cedisfortbildung/

Am kommende Donnerstag zeigen wir, wie sich mit Blackboard-Tools wie Wikis, Foren und Gruppen, Referate leichter organisieren und dokumentieren lassen,
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Weitere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltungsankündigung: Adobe Connect am 06.06.2014

Adobe Connect ist ein browserbasiertes Kommunikationstool.

  • Es spielt keine Rolle, wo Sie sich befinden
  • Sie können von überall aus zugreifen
  • Sie benötigen lediglich einen internetfähigen Rechner und ein Headset
  • Ein Webcam macht das ganze noch interessanter

[jwplayer mediaid=“351″]

Vorlesungen, Seminare, Meetings, Sprechstunden, Prüfungen und Schulungen. Jedes Szenario lässt sich mit Adobe Connect realisieren.

Technische und didaktische Grundlagen hierfür erfahren Sie am Freitag, den 06.Juni um 10.00 Uhr in der Schulung.

=> Melden Sie sich gleich an
(
via Athanasios Vassiliou)

 

Gastbeitrag: Kann man den Unterricht im Hörsaal „umdrehen“?

ICM - Der EinstiegAm letzten Donnerstag wurde diese Frage während der Inverted Classroom Schulung mit „Ja“ beantwortet. Ziel der Schulung war es, die Grundidee des didaktischen Konzepts vorzustellen sowie gemeinsam die Vor- und Nachteile zu erarbeiten. Die Teilnehmer konnten sich, ganz im Sinne des Modells, anhand des ICM-Wikis auf die Schulung vorbereiten.
Nach einem kurzen Impulsvortrag des Dozenten wurde anhand eines Beispiels das ICM ausführlich erläutert. Im Anschluss wurden weitere bereits erprobte Szenarien vorgestellt. Dabei wurden die wesentlichen Faktoren hervorgehoben, mögliche Nachteile diskutiert und Lösungen dafür entwickelt.

In kleiner Runde konnten wir auf spezielle Lehrsituationen der einzelnen Teilnehmer eingehen und alle relevanten Fragen zum Inverted Classroom beantworten. Handlungsempfehlungen und Tipps haben die Schulung abgerundet. Selbst wenn die eigene Lehrveranstaltung noch nicht „umgedreht“ wird, so haben die Teilnehmer viele Ideen und Anregungen für ihre Lehre mitnehmen können.

(von Athanasios Vassiliou)

Veranstaltungsankündigung: Social Media in Wissenschaft und Forschung am 05.06.2014

Social Media in der Wissenschaft ist derzeit ein viel diskutiertes Thema in Wissenschaftskreisen, z.B. im Leibnitz-Forschungsverbund science 2.0. Wie können Anwendungen wie soziale Netzwerke, Wiki, Blog, Twitter, Materialsammlungen usw. zum Publizieren, Verwalten, Verbreiten, Kommunizieren in wissenschaftlichen Kontexten genutzt werden? Am kommenden Donnerstag werden wir uns mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Einführung in Social Web, Social Media und Social Networks
  • Präsentation und Diskussion von Anwendungen und Beispielen zu Social Media in Wissenschaft und Forschung
  • Austesten einzelner Anwendungen je nach Interesse
  • Überblick über die institutionellen Rahmenbedingungen

Zur Einstimmung auf das Thema können Sie ein wenig im Blog des Leibnitz-Forschungsverbunds science 2.0 stöbern, dort finden sich aktuelle Aktivitäten, Literaturhinweise, usw. Speziell zum Thema Wissenschaftskommunikation mit Facebook, Google+, Blog und Twitter hier ein Podcast des Stifterverbands für die deutsche Wissenschaft:

Zur Anmeldung unserer Fortbildung: Social Media in Wissenschaft und Forschung