In eigener Sache: Zeitschriftenausgabe über mobiles Lernen im Spanischunterricht

Ich freue mich sehr, in diesem Blog meine letzte Herausgeberschaft vorstellen zu dürfen.

Diesmal handelt es sich um die 59. Ausgabe der Zeitschrift „Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch“. Das Thema ist mobiles Lernen im Spanischunterricht und die Ausgabe beeinhaltet spannende Artikel über diese Themenbereiche:

  • Lernaufgaben mit QR-Codes gestalten
  • Videoproduktion mit SchülerInnen ab dem Niveau A1
  • Gamifizierung im Unterricht mit Kahoot und Quizlet
  • Podcastproduktion mit Schulklassen
  • Arbeit mit Duolinguo in der Sekundarstufe
  • Lernaufgaben mit Geolokalisierung

Zielpublikum sind Lehrkräfte, Refrendare und Lehrämter im Fach Spanisch, die erste Erfahrungen mit dem Einsatz von mobilen Endgeräten im Unterricht sammeln wollen.

Die Beiträge erscheinen mit Arbeitsblättern für SchülerInnen als Kopiervorlage.

Einen Blick ins Heft kann man hier werfen.

Besuch von Goethe-Institut Lehrende und Fachberater

Goethe_InstitutEs freut uns jedes Mal wenn wir Besuch von Fremdsprachenlehrenden bekommen.

Jedes Jahr im August empfangen wir beim CeDiS Lehrende und Fachberater/innen, die im Bereich Deutsch als Fremdsprache (DaF) weltweit tätig sind und einen zweiwöchigen Weiterqualifizierungskurs beim Goethe-Institut Berlin absolvieren. In diesem Jahr fand die Veranstaltung am 06.08. mit Teilnehmenden aus Ägypten, der Elfenbeinküste, Griechenland, Senegal und Spanien statt.

In der Veranstaltung für DaF-Lehrende versuchen wir einen Überblick über die Handlungsfelder des CeDiS zu geben, insbesondere über unsere fachübergreifenden Fortbildungsangebote für Hochschullehrende und über unsere Projekte mit Fremdsprachenlehrenden an der Freien Universität Berlin. Anschließend gibt es eine Fragerunde, in der wir uns über Erfahrungen in der Fremdsprachenlehre mit digitalen Technologien austauschen. Die Möglichkeiten und Grenzen von Webinaren in der Lehrerausbildung und Organisation von Blended-Learning DaF-Kursen waren die meistdiskutierten Themen in diesem Durchgang.

Wir bedanken uns beim allen Teilnehmenden für die konstruktive und bereichernde Sitzung!

Veranstaltungsrückblick: Digitale Medien im Fremdsprachenunterricht

Digitale_Medien_SPZ Am 18.02. haben wir in Kooperation mit dem Sprachenzentrum einen Workshop zum Thema „Digitale Medien im Sprachunterricht“  angeboten. Das Angebot richtete sich an Sprachlehrende aller Sprachen und Sprachniveaus. Die Veranstaltung hatte zwei Ziele:

  • Beispiele von kommunikativen Sprachlernaktivitäten und aktivierenden Methoden in PC-Pools zeigen und ausprobieren.
  • Ideen und Erfahrungen von Sprachlehrenden für Computer-gestützte Aktivitäten im Sprachunterricht in PC-Pools austauschen, in einem Wiki sammeln und dokumentieren.

Ausgangspunkt ist der Bedarf sinnvoll die bestehenden PC-Pools im Präsenz-Fremdsprachenunterricht sinnvoll einzusetzen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die aktive Mitarbeit  bei den 22 teilnehmenden Lehrenden. Die daraus resultierende Wiki-Sammlung von Unterrichtsideen bleibt offen für alle Lehrenden (nach Anmeldung mit FU-Account). Wir hoffen, dass es auch nach dem Workshop im Einsatz bleibt. Denn: Das Wiki bleibt als Informationsangebot für Dozenten  und als Einladung zur Vernetzung und kooperatives arbeiten online. Alle Sprachdozenten sind eingeladen, fortlaufend im Wiki Unterrichtsideen und Erfahrungen beizutragen.

Link zum Wiki „Digitale Medien im Sprachunterrich“ : http://wikis.fu-berlin.de/x/swarJg (FU-Anmeldung notwendig)

 

Veranstaltungstipp: Workshops „Inspiring e-Teaching“ und „Students as Producers“, 26./27.05.2014

Am 26. und 27. Mai wird Tim Morgan von der Queen Mary University of  London als Erasmus-Dozent an der Humboldt Universität zu Berlin zu Gast sein und zwei Workshops für Studierende und Lehrende der Fremdsprachendidaktiken und Lehramtsstudiengänge  zum Themenbereich ‚Creating e-learning/teaching resources‘ anbieten. Die Kolleg/innen von der Humboldt Universität haben uns netterweise die Einladung zukommen lassen.

Lehrende der Fremdsprachendidaktik  und Lehramtstudierende sind herzlich eingeladen. Zur Teilnahme ist eine Anmeldung notwendig. Mehr Infos und Anmeldeverfahren finden Sie auf auf diesem Flyer.