Internationaler Kongress zum Abbau der Prostitution: StopSexkauf in München, 5.-7.12.2014

Vom 5.-7.12.2014 veranstaltet KOFRA einen “Internationalen Kongress zum Abbau der Prostitution: StopSexkauf” in München.
Mehr Informationen

Ausstellung: Porn That Way, Eröffnung am 06.12.14, Schwules Museum Berlin

Hier finden Sie Infos zu unserer nächsten Ausstellung zu: „Porn That Way“ vereint die historische und aktuelle Entwicklung von schwuler, lesbischer, queerer und Trans* Pornografie.
Am 6.12. eröffnet das Schwule Museum* diese Ausstellung, die bis 31. März 2015 laufen wird, anbei unsere Pressemitteilung dazu.
Mehr Informationen

Lecture: Posthuman Feminist Theory- Vortrag von Rosi Braidotti; Marburg, 20.01.2015

Die bedeutende Philosophin und impulsgebende Gendertheoretikerin Rosi Braidotti wird in ihrem Gastvortrag am 20.01.2015 unter dem Titel “Posthuman Feminist Theory” über ihr neues Buch „The Posthuman“ (2013) sprechen. Die deutsche Übersetzung des Buches („Posthumanismus. Leben jenseits des Menschen”) ist 2014 erschienen.
Zur Vorbereitung/Vertiefung bietet das ZGS einen geleiteten Lektürekurs zu Braidottis aktuellem Buch an. Alle Teilnehmer_innen haben die Gelegenheit, bei der Nachbesprechung zur Gender Lecture am 21.01.2015 mit Rosi Braidotti persönlich ins Gespräch zu kommen.
Mehr Informationen

CfP: The International Conference on Masculinities- Engaging Men and Boys for Gender Equality; 3.-5.3. New York

The conference will take place right before CSW at the UN, and we are officially designated as a He for She event and a Beijing +20 event. We are partnered with the American Men’s Studies Association and Men Engage. It will be, we believe, the largest conference ever to engage men and boys for gender equality, and our mission is dedicated to bringing activists and researchers together.
More Information

Conference: Migrations of Knowledge, Oldenburg 3.-6.2014

“Migrations of Knowledge: Potentials and Limits of Knowledge Production and Critique in Europe and Africa” is being hosted at the University of Oldenburg, taking place
on December 3-6 2014.
The conference addresses current conditions and modes of academic knowledge production in order to revisit the ethical, political and social visions of research and higher education articulated in the second half of the 20th century at European and African universities. Researchers will scrutinize the academic discourses on the geopolitics of knowledge, gender and ethnicity, critical dialogues between the social, cultural and engineering sciences as well as the differences of and interactions between epistemologies in the Global North and the Global South.
Mehr Informationen

Tagung: BAG kommunaler Frauenbüros- Dann geh’ doch nicht ins Internet?! Gewalt gegen Frauen im Netz., 27.11.2014 in Berlin

Gedacht als nichtöffentliche Netzwerktagung richtet sich diese Veranstaltung vorrangig an Multiplikatorinnen aus bundesweit agierenden Frauenverbänden, Vertreterinnen der Bundestagsfraktionen und Netzaktivistinnen. An diesem Tag wollen wir die verschiedenen Facetten des Themas aufgreifen und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten diskutieren.
Alles Nähere finden Sie im Tagungsprogramm, welches auch einen Abschnitt zur Anmeldung enthält.

Conference: Gender and the European Social Fund, Brussels, December 10, 2014

The European Commission’s learning network on Gender Mainstreaming in the European Social Fund (ESF), The European Community of Practice on Gender Mainstreaming (GenderCoP), is pleased to invite you to a conference on December 10 in Brussels. The conference will address how gender mainstreaming is integrated in the ESF and what gender equality means in relation to key ESF themes in everyday work. The conference will show how to meet the obligations regarding gender equality in the new ESF regulations as well as in the objectives of the EU2020 strategy.

More information about the conference as well as the registration form can be found here.

Stellenausschreibung: TU München / Gender Studies in den Ingenieurwissenschaften

Wir möchten auf eine Stellenausschreibung der TU München aufmerksam machen (siehe Anhang) – Fachgebiet Gender Studies in den
Ingenieurwissenschaften.
Mehr Informationen

Conference: Protecting Women and Girls from FGM – 20th January 2015, Brussels

Free from Fear, Free from Pain: Eliminating Female Genital Mutilation in Europe
Thon Hotel Brussels City Centre, Brussels, Tuesday 20th January 2015

According to the European Parliament estimates, 500,000 girls and women living in the EU have been subjected to female genital mutilation (FGM), while further 180,000 are at risk every year. Most of the girls are circumcised before the age of 5, which leads to physical, emotional and psychological trauma throughout their lives. The practice of FGM is originally common in numerous African countries, as well as in parts of Asia and Middle East. Nonetheless, due to increasing migration flows, the practice is no longer restricted to the traditional practising geographical areas. In these communities, FGM defines cultural identities and gender-roles, as the practice is thought to enhance the girl’s femininity, often synonymous with docility and obedience.
Mehr Informationen

Fachgespräch “Nein heißt nein! Diskussion zur Reform des §177″ 10.11.2014, 19 Uhr, Berlin

Fachgespräch im Abgeordentenhaus von Berlin:
Nein heißt nein! – Im deutschen Strafrecht gilt dies leider nicht. Der Straftatbestand der Vergewaltigung in § 177 StGB deckt bei weitem nicht alle Fälle ab, in denen das Opfer gegen seinen Willen zu einer sexuellen Handlung gezwungen wird. Vergewaltigung im Sinne des aktuellen deutschenStrafrechts liegt nur vor, wenn der Täter zusätzlich Gewalt anwendet, mit einer gegenwärtigen Gefahr für Leib oder Leben droht oder eine schutzlose Lage des Opfers ausnutzt. Ruft das Opfer aus Schreck oder Scham nicht um Hilfe oder droht der Täter mit einer in der Zukunft liegenden Gefahr, dann macht er sich nicht der Vergewaltigung strafbar. Die Opfer sexueller Übergriffe haben oft vor Gericht kaum eine Chance, ihre situative Wehrlosigkeit unter Beweis zu stellen. Die Anzeige- und Verurteilungsraten beiVergewaltigung sind auch aufgrund dieser opferfeindlichen Gesetzeslage skandalös niedrig. Die sogenannte Istanbul-Konvention des Europarats von 2011, nach der jegliche nicht einverständliche sexuelle Handlungen unter Strafe zustellen sind, ist bis heute nicht ratifiziert worden.

Im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zum Thema Frauenrechte lädt Anja Kofbinger, stellvertretende Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIEGRÜNEN und frauenpolitische Sprecherin, am 10. November 2014 zu einem Fachgespräch ins Berliner Abgeordnetenhaus ein. Gemeinsam mit Expertinnen aus den Bereichen Politik, Medien, Strafrecht und Menschenrechte wird die aktuelle Situation und die anstehende Gesetzesnovelle diskutiert.
Termin: Montag,10. November 2014, 19:00 Uhr
Ort: Abgeordnetenhaus von Berlin, Raum 320, Niederkirchnerstraße 5, 10117 Berlin
Veranstalterin: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Abgeordnetenhaus von Berlin

Mehr Informationen