Rückblick: Wie viel digital/analog steckt im Flipped Classroom?

Sebastian Schmidt arbeitet als Lehrer an der Inge-Aicher-Scholl-Realschule in Neu-Ulm. Athanasios Vassiliou arbeitet als E-Learning Berater am Center für Digitale Systeme an der Freien Universität Berlin.

Im Vortrag gehen Sie der Frage „Wie viel digital/analog steckt im Flipped Classroom?“  nach und berichten über ihre eigenen Erfahrungen/Umsetzungen mit dem analogen Part des Unterrichtskonzepts.

Wie viel digital/analog steckt im Flipped Classroom?

Das Konzept des umgedrehten Unterrichts wird häufig auf den Einsatz von Lernvideos reduziert. Durch dessen Einsatz kann der Unterricht schülerzentriert geöffnet werden. Allerdings kann ein gut funktionierender Unterricht auch auf Videos verzichten, wenn die selbstständigen Erarbeitungsphasen von den Schülern eingeübt sind. Denn im Mittelpunkt von Bildung und auch von flipped classroom stehen die analogen Elemente. Beispielsweise kann man mehr Wert auf eine nachhaltige Kommunikation ohne die Lehrkraft legen.

Das hört sich alles schizophren an: Flipped Classroom, ein hauptsächlich analoges Konzept? Aber man spricht doch auch von „Unterrichten mit Erklärvideos“ oder einem innovativen digitalen Unterrichtskonzept?

sebastianAthanasios_Vassiliou

 

Sebastian Schmidt und Athanasios Vassiliou wollen diesem „Widerspruch“ in einem 15minütigen Vortrag auf den Grund gehen und von ihren eigenen Erfahrungen/Umsetzungen mit dem analogen Part des Unterrichtskonzepts berichten.

 

Wir freuen uns auf ihr Kommen.

Sebastian Schmidt und Athanasios Vassiliou

 

Montag, 12.Dezember 2016 17:30 Uhr

Hier geht es zum Online-Raum: https://webconf.vc.dfn.de/icmchatde/

Rückblick: Videobasiertes Lernen – Erste Erfahrungen im Studiengang Humanmedizin an der Uni Freiburg

Im Vortrag berichten Marit Stenzel und Tobias Schmidt über ihre ersten Erfahrungen bezüglich der Akzeptanz des Blended Learning Konzeptes unter den Studierenden und über die Weiterentwicklung des Online-Angebotes.

 

Videobasiertes Lernen – Erste Erfahrungen im Studiengang Humanmedizin an der Uni Freiburg

Seit dem Sommersemester 2015 steht den Studierenden der Humanmedizin der Albert Ludwigs Universität Freiburg eine interaktive Online Plattform zum Erlernen von Untersuchungstechniken zur Verfügung. Diese ist zurzeit inhaltlich an den sog. „Basis Untersuchungskurs“ gekoppelt. Sie beinhaltet zahlreiche Lehrvideos sowie interaktive Elemente und dient sowohl der Kurs- und Prüfungsvorbereitung, als auch der selbstständigen Weiterbildung. In unserem Beitrag skizzieren wir technische und didaktische Herausforderungen bei der Planung, Entwicklung und Implementierung der Plattform. Wir berichten über unsere ersten Erfahrungen bezüglich der Akzeptanz des Blended Learning Konzeptes unter den Studierenden und über die Weiterentwicklung des Online-Angebotes. Abschließend möchten wir mit den TeilnehmerInnen der Veranstaltung über weitere Ideen und Lösungsansätze für ein Inverted Classroom Konzept diskutieren.

Link zur Online Plattform: www.ukurs.uni-freiburg.de

maritTobias Schmidt gr

Referenten: Marit Stenzel, Tobias Schmidt

Montag, 14.November 2016 17:30 Uhr

Hier geht es zum Online-Raum: https://webconf.vc.dfn.de/icmchatde/

Rückblick: Flipped Classroom im BWR-Unterricht

Christian Mayr unterrichtet an der Staatlichen Realschule Zusmarshausen die Fächer Englisch, BwR und Wirtschaft/Recht und dreht mit seit diesem Schuljahr seine Klassenzimmer mit dem Flipped Classroom Konzept um.

Im Vortrag erklärt er anhand von konkreten und erprobten Praxis-Beispielen aus der 8. und 9. Jahrgangsstufe, wie der Unterricht im Flipped Classroom komplett schülerzentriert umgebaut werden kann und welche Möglichkeiten es jenseits des Videos gibt, die Schüler zu aktivieren und die Einführung in ein neues Thema in Schülerhände zu geben.

Seine Folien findet ihr hier

Viel Spaß beim Video!

Flipped Classroom im BWR-Unterricht

Montag, 10. Oktober 17.30 – 18.15 Uhr
Hier geht es zum Online-Raum: https://webconf.vc.dfn.de/icmchatde/

Das Flipped Classroom Konzept lässt sich in vielen Fächern einsetzen. Ich habe meinen Unterricht in Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen an der Realschule umgedreht und viele Einführungen in Erklär-Videos ausgelagert. Ich möchte anhand von konkreten und erprobten Praxis-Beispielen aus der 8. und 9. Jahrgangsstufe erklären, wie der Unterricht im Flipped Classroom komplett schülerzentriert umgebaut werden kann und welche Möglichkeiten es jenseits des Videos gibt, die Schüler zu aktivieren und die Einführung in ein neues Thema in Schülerhände zu geben.“

Referent: Christian Mayr

Christian Mayr unterrichtet an der Staatlichen Realschule Zusmarshausen die Fächer Englisch, BwR und Wirtschaft/Recht und dreht mit seit diesem Schuljahr seine Klassenzimmer mit dem Flipped Classroom Konzept um.

Rückblick: Flipped Classroom Austria

Joe Buchner stellt die „Flipped Philosophy Class“ vor. Schülerinnen und Schüler produzieren ihre eigenen Lernvideos und porträtieren wichtige Persönlichkeiten der Philosophiegeschichte. Im Unterricht entsteht dadurch mehr Zeit für eine intensive Auseinandersetzung mit klassischen philosophischen Texten und die eigentlichen Tätigkeiten von Philosophinnen und Philosophen: Diskutieren, Argumentieren, PHILOSOPHIEREN!

(Aus-)Flippen in Österreich – Flipped Classroom Austria

Montag, 12. September  17.30 – 18.15 Uhr
Hier geht es zum Online-Raum: https://webconf.vc.dfn.de/icm_nutzertreffen/

Der umgedrehte Unterricht erfreut sich auch bei Lehrkräften an Österreichs Schulen immer größerer Beliebtheit. Um allen Flipped Classroom -Enthusiasten, -Begeisterten und –Interessierten eine Plattform für den gegenseitigen Austausch zu bieten, wurde von Stefan Schmid und Josef Buchner das Netzwerk FLIPPED-CLASSROOM-AUSTRIA.AT gegründet. Lehrerinnen und Lehrer können dort ihre Materialien präsentieren und sich Tipps und Tricks für die eigene Umsetzung abholen.

flipped philosophy class
Screenshot aus dem Intro der Flipped Philosophy Class Videos mit VideoScribe erstellt.

Neben diesem Netzwerk werden in der Keynote auch die bereits durchgeführten Projekte „Flipped History Class“ und „Flipped Philosophy Class“ vorgestellt.

Durch die in den Lehrplänen verankerte Kompetenzorientierung in allen Fächern, müssen sich Pädagoginnen und Pädagogen mit innovativen didaktischen Konzepten auseinandersetzen, um den Anforderungen an diesen „neuen“ Unterricht gerecht zu werden.

„(Aus-)Flippen in Österreich – Flipped Classroom Austria“ weiterlesen

Interview mit Sebastian Schmidt im Deutschlandfunk

Sebastian Schmidt, Lehrer an der Inge-Aicher-Scholl-Realschule in Neu-Ulm und Mitbegründer und Moderator des ICM-Chats im Interview beim Deutschlandfunk.

sebastian

 

Das Interview zum Nachlesen gibt es hier: Interview Sebastian Schmid

 

Rückblick: Intelligente Visualisierungen für inklusiven Unterricht

Die Umsetzung von Ivi-Education im eigenen Unterricht ist sehr vielfältig und in der Keynote wurden erste Einblicke in verschiedene Szenarien gegeben .

Marcus Gummelt stellte das inklusive Unterrichtskonzept Ivi-Education vor und zeigte, wie sich das Konzept konkret im Unterricht umsetzen lässt.

Folgende Link wurden während des Vortrags im Chat ausgetauscht: