Social-Media-Strategie und -Praxis an der Freien Universität

NEU: Veröffentlichung eines Papers 

paper2Soziale Medien werden an der Freien Universität in vielfältiger Weise genutzt: Zur Außendarstellung und Kommunikation, zur Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen im Studium, zur Unterstützung von Wissenschaft und Forschung, zur Bekanntmachung von Angeboten sowie in der Qualifizierung von Hochschulangehörigen. Im Rahmen des Themenspecials von e-teaching.org hat sich die Freie Universität mit einem Erfahrungsbericht beteiligt. Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag: https://www.e-teaching.org/praxis/erfahrungsberichte/social-media-strategie-und-praxis-der-fu-berlin

Teaching Lab: Soziale Medien in der Lehre

Rückblick auf die 2-tägige Fortbildung Teaching Lab

Das Teaching Lab

Am 16. März 2015 startete das Teaching Lab, eine zwei-tägige Fortbildung für Lehrende, durchgeführt von der AG Web 2.0 / E-Learning 2.0.

Mit dieser Fortbildung wird Lehrenden der Freien Universität die Möglichkeit gegeben, zentrale Social Media Tools kennen zu lernen, sich mit ersten Einsatzformen für Lehre und Lernen vertraut zu machen, die Werkzeuge praktisch auszuprobieren und Ideen für die Nutzung in der eigenen Lehre zu entwickeln.

Präsenzveranstaltung kombiniert mit Online-Lernumgebung

Das Teaching Lab findet in Präsenz statt, ergänzt um ein Online-Angebot mit Materialien zu der Fortbildung.

Zum Ablauf

Erste Informationen zu den Tools, erhalten die Teilnehmer/innen anhand von Kurzpräsentationen und Videos. Mit Live-Demonstrationen wird ein Einblick in die Handhabung gegeben. Für den Einblick in die praktische Anwendung werden zwei Expertinnen gebeten, Einsatzmöglichkeiten in der Praxis vorzustellen, Fragen zu beantworten und Tipps für die Nutzung zu geben. Beim Teaching Lab haben folgende Gastreferentinnen praktische Einsatzmöglichkeiten vorgestellt:

„Teaching Lab: Soziale Medien in der Lehre“ weiterlesen

Einladung zur Fortbildung: Teaching Lab

Teaching Lab: Soziale Medien in der Lehre

Zweitägiger Kurs für FU-Lehrende

teaching_lab_logo_RGB

Lernende in Lehrveranstaltungen stärker einbeziehen, selbstregulierte Lernprozesse fördern, kollaboratives und vernetztes Arbeiten erleichtern oder die Alltagsmedien Studierender für Bildungsprozesse nutzbar machen: Soziale Medien erleben einen enormen Zuspruch und bieten viel Potential für die Lehre. Die webbasierten, meist kostenfreien und einfach zu bedienenden Tools fördern weltweite Vernetzung, kollaborativen Wissensaustausch, schnelle Inhaltserstellung und lernerzentrierte Lehre.

Zweitägige Fortbildung für Lehrende an der Freien Universität

Lernen Sie in nur 2 Tagen die wichtigsten Social Media Tools kennen und entdecken Sie die Möglichkeiten für den Einsatz in der Lehre. Erproben Sie ausgewählte Werkzeuge praktisch, entwickeln Sie Ideen für die eigene Lehre und erhalten Sie hierfür nützliche Tipps.

Teaching Lab: Soziale Medien in der Lehre
Termin: 16. – 17. März 2015

» Informationen zum Workshop und zur Teilnahme

International Conference on Science 2.0

Barcamp und Konferenz vom 24. bis zum 26. März 2015 in Hamburg

Die zweite Konferenz „Science 2.0“ wird im Rahmen der Leibniz-Gemeinschaft von dem Forschungsverbund Science 2.0 und dem Informationszentrum Wirtschaft organisiert. Der Fokus fällt in diesem Jahr auf „Science 2.0“ im Kontext der verwandten und schon etablierten Themen des Citizen Science, Open Access und Big Data Analysis. Dabei werden neben Vorträgen renommierter Experten auch Erkenntnisse aus einschlägigen Projekten präsentiert.

Eröffnet wird die englischsprachige Tagung durch Jean-Claude Burgelman, Referatsleiter der Abteilung „Science policy, foresight and data“ beim RG RTD Forschung und Innovation der Europäischen Union, mit der Präsentation der Befunde aus der europaweit durchgeführten öffentlichen Befragung zu „Science 2.0: Science in Transition“.

Im Vorfeld der Tagung kann am 24. März an dem „Barcamp Science 2.0“ teilgenommen werden.

Ausführliche Informationen finden Sie hier »

 

Bildquelle: http://www.science20-conference.eu

Co-Science – Gemeinsam forschen & publizieren im Netz

Internet, Web 2.0 und Social Media bieten für Wissenschaft und Forschung eine Reihe von Möglichkeiten, Arbeitsabläufe effizienter und kollaborativer zu gestalten.

Welche nützlichen digitalen Werkzeuge es gibt und wie sie für die Arbeit in Wissenschaft und Forschung genutzt werden können, ist das Thema einer Reihe von „Open Video Lectures“ zum Thema „Co-Science, der Technischen Informationsbibliothek (TIB). Die Video-Lecture-Reihe wird vom Open Science Lab in Hannover organisiert und findet von November 2014 bis Februar 2015 statt, mit dem Ziel Nachwuchswissenschaftler/innen hilfreiche Tipps zum kollaborativen wissenschaftlichen Arbeiten mit dem Netz zu geben.

Zum Auftakt der Reihe gibt Lambert Heller einen rasanten Kurzüberblick zu den Inhalten der Lectures, zu finden als YouTube-Video bei TIBUBnet“

„Teaser zu den Open Video Lectures “CoScience – Gemeinsam forschen und publizieren mit dem Netz” von Lambert Heller, https://www.youtube.com/watch?v=lI5q6NikmWQ ist unter einer Creative Commons Lizenz lizenziert: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Info: Programm zu den Open Video Lectures auf der Website von TIB|Open Science Lab

 

Kompaktkurs: Fit für Lehre 2.0

Fit für Lehre 2.0

Eine Woche kompaktes Training zum Einsatz von Social Media in der Lehre

 

Logo-Lehre2.0-vbSocial Media boomen, weil Facebook, Google+, Social Bookmarks, Twitter & Co. einfache Mittel zur Information und Kommunikation sind und helfen, tägliche Aufgaben effizient zu organisieren. Für Lehre 2.0 bieten sie vielfältige Möglichkeiten, Lernen kooperativ, lernerzentriert und weniger frontal zu gestalten. Speziell für Lehrende wird der Einstieg in Social Media mit neuen Kursen gefördert. Den Startpunkt zum Wintersemester bildet der Kompaktkurs „Fit für Lehre 2.0“.

Die Freie Universität informiert auf Twitter, kommuniziert auf Facebook, teilt auf Instagram Fotos mit Followern und fördert den Einsatz von Social Media in der Lehre. Das Center für Digitale Systeme (CeDiS) unterstützt Lehrende, um Social Media didaktisch sinnvoll in die Lehre einzubinden mit Beratung und Lehrgängen. In diesem Rahmen bietet CeDiS im September 2014 einen einwöchigen Kompaktkurs für Lehrende an, die Web 2.0-Tools und deren Einsatzmöglichkeiten kennen lernen möchten, um fit für Lehre 2.0 zu werden.

Kompaktkurs zu Social Media: Fit für Lehre 2.0

Der Kurs „Fit für Lehre 2.0“ findet vom 22. bis zum 26. September 2014 statt. In dem Kurs lernen Lehrende in nur 5 Tagen die wichtigsten Web 2.0-Werkzeuge kennen, erhalten Einblicke in die Lehrpraxis von Hochschul-Kolleg/innen anhand zahlreicher Good-Practice-Beispiele und probieren Web 2.0-Tools praktisch aus. Die Teilnehmer/innen lernen einerseits den Umgang mit verschiedenen Social Media Tools zur Unterstützung von Lernaktivitäten in ihren Veranstaltungen kennen und können diese andererseits gleichzeitg für ihre konkrete Lehrveranstaltung einrichten und eine eigene Online-Lernumgebung aufbauen. Als Blended-Learning-Angebot verbindet der Kompaktkurs die Vorteile von Präsenz- und Online-Lernen und besteht aus drei Präsenztagen sowie zwei Selbstlernabschnitten.

„Kompaktkurs: Fit für Lehre 2.0“ weiterlesen