Nederlands

Beobachtungen zur niederländischen Sprache

Alumnis laus! – 4

Flandern und die Niederlande sind gemeinsam die diesjährigen Ehrengäste der 68. Frankfurter Buchmesse.
Wir stellen Übersetzerinnen und Übersetzer mit FU-Vergangenheit vor.

 

Gerd Busse hat überwiegend vor meiner Zeit an der FU Niederländisch studiert.
Er hat u.a. den belgischen Autor Willem Elsschot und den Niederländer Karel van het Reve übersetzt. Letzterem verdankt er sein Motto: ‘Man muss übersetzen, was dort steht (und nicht, was man glaubt, das dort stehen sollte).’ Und Gerd Busse muss – wie ich auch – ein großer Fan von J.J. Voskuils Das Büro sein. Wer würde sich sonst an die Übersetzung dieses einmaligen Werkes, das mehr als 5000 Seiten umfasst, wagen?

 

VitrineSpiegelschiff (2)

 

Ira Wilhelm habe ich erst nach ihrem Studium in München kennengelernt. Sie hat aber an der FU promoviert. Nebst Oscar van den Boogaard, Erwin Mortier und Midas Dekkers hat sie den wunderbaren Roman Oorlog en terpentijn / Der Himmel meines Großvaters von Stefan Hertmans übersetzt. Hertmans Großvater – wie gerne wäre er Maler geworden – kämpfte im Ersten Weltkrieg in den Schützengräben an der IJzer.
Meiner Ansicht nach gebührt Ira Wilhelm für die Übersetzung dieses Romans der Else-Otten-Preis 2016.

Tags: , ,

Der Beitrag wurde am Dienstag, den 16. August 2016 um 09:48 Uhr von Johanna Ridderbeekx veröffentlicht und wurde unter Allgemein abgelegt. Sie können die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

4 Reaktionen zu “Alumnis laus! – 4”

  1. Johanna Ridderbeekx

    De Nederlands-Duitse literair vertalers Rolf Erdorf, Ira Wilhelm en Annette Wunschel zijn genomineerd voor de Else Otten Übersetzerpreis 2016. De winnaar wordt bekendgemaakt op zaterdag 22 oktober tijdens de Frankfurter Buchmesse, waar Nederland en Vlaanderen dit jaar Ehrengast zijn.

  2. Johanna Ridderbeekx

    Hörtipp Der Radiosender WDR 3 widmet sich in seiner Sendung Lesezeichen dem niederländischen Romanzyklus „Das Büro“ von J.J. Voskuil in seiner deutschsprachigen Übersetzung von Gerd Busse.

  3. Johanna Ridderbeekx

    Else Otten Übersetzerpreis 2016 voor Annette Wunschel.

  4. Johanna Ridderbeekx

    Neuerscheinung: Stefan Hertmans: Die Fremde. Aus dem Niederländischen übersetzt von Ira Wilhelm.