Nederlands

Beobachtungen zur niederländischen Sprache

Autoren Archiv

Ein wunderschönes Rückmichzusammen

Gute Nachrichten aus der Ostukraine sind selten geworden. Schon kleine Fortschritte sind da eine Schlagzeile wert, zum Beispiel in der Volkskrant: Akkoord over staakt-het-vuren tussen Oekraïne en pro-Russische rebellen Für Deutschsprachige mag der Begriff staakt-het-vuren eigenartig klingen, auch wenn man ihn vielleicht intuitiv versteht, sofern man die Bestandteile staken (dt. anhalten, einstellen) und vuren (dt. […]

Weiter lesen...

Hier klärt er eine wichtige Frage

Wo ist eigentlich „hier“? Die Antwort könnte simpel sein: „Hier“ ist an dem Ort, an dem man sich beim Sprechen befindet. Das gilt für das niederländische und das deutsche hier genauso wie für das englische here oder das norwegische her. Auf den Webseiten von Zeitungen und anderen Nachrichtenanbietern findet man immer häufiger Überschriften wie diese: […]

Weiter lesen...

Kopfstücke und Listenzieher

Den niederländischen Parlamentswahlen am 15. 3. 2017 widmen wir eine kleine Serie. Politiek kan in Duitsland ontzettend saai zijn. Bijvoorbeeld als voor de verkiezingen al vast staat dat het resultaat weer een grote coalitie is. Door het veelkleurige partijenlandschap in Nederland – en des te meer in België – vind ik de politiek in deze […]

Weiter lesen...

Neppnachrichten

Wurde Donald Trump gewählt, weil Fake News den Wahlkampf verzerrten? Egal ob die Antwort darauf Ja oder Nein ist: In den Niederlanden macht diese Frage im Moment die politischen Parteien nervös. Was, wenn auch bei den Parlamentswahlen im März erfundene Meldungen das Stimmverhalten zugunsten der Rechtspopulisten beeinflussen? Nicht zuletzt wegen der aktuellen politischen Brisanz ist […]

Weiter lesen...

Parteigeschrei und eine bunte Kuh

Den niederländischen Parlamentswahlen am 15.3.2017 widmen wir eine kleine Serie. Die Liste der Parteien, die bei den Tweede Kamerverkiezingen antreten wollen, ist mit den fünf größten längst nicht abgearbeitet. Uns stehen noch einige Kuriositäten bevor. Democraten 66 Eigentlich nur unter der Abkürzung D66 bekannt. Die Linksliberale Partei verrät in ihrem Namen reichlich wenig über ihre […]

Weiter lesen...

P von der A und P von der Z

Den niederländischen Parlamentswahlen am 15. 3. 2017 widmen wir eine kleine Serie. Im März finden die Tweede Kamerverkiezingen in den Niederlanden statt. Das sind, trotz der etwas verwirrenden Getrennt- und Zusammenschreibung, nicht etwa die zweiten Kammerwahlen (als hätte es eine erste Runde gegeben, wie beispielsweise in Frankreich), sondern es sind die Wahlen zur Zweiten Kammer. […]

Weiter lesen...

Wählen oder stimmen? Keine Peilung!

Den niederländischen Parlamentswahlen am 15. 3. 2017 widmen wir eine kleine Serie. Nach wichtigen Wahlen ist oft die Rede von der Partei der Nichtwähler. Damit wird der Anteil der Wahlberechtigten bezeichnet, die nicht abgestimmt haben. Man zieht von 100 Prozent den Wert der Wahlbeteiligung (nl. opkomst) ab und erhält den „Stimmenwert“ der Nichtwählerpartei. In letzter […]

Weiter lesen...

…wat dat dat „dat“ daar doet

Weihnachten ist eine Zeit des Sammelns. Wir sammeln Erinnerungen, Energie für das neue Jahr oder sogar Geschenke. Und Dialektdaten. Nur selten hat man eine so gute Gelegenheit, mehrere Generationen gleichzeitig um Beispiele, Urteile oder Einfälle bitten zu können. Glücklicherweise ist meine Familie immer mit Begeisterung dabei. (Ich weiß: Familie als Datenquelle ist eine schlechte Idee. […]

Weiter lesen...

Was für ein faszinierende Konstruktionen!

Bescheidenheit ist eine Zier, weiter kommt man ohne ihr. So sagt es der Volksmund, ohne Rücksicht auf Verluste im Kasussystem. Ganz unbescheiden darf ich ein Kompliment zitieren, das meine Blog-Kolleg/inn/en und mich sehr gefreut hat. Ein Kollege aus den Niederlanden schrieb in einer Mail: Wat een leuke stukjes zetten jullie toch op jullie website! Liest […]

Weiter lesen...

Re: her-

Wenn flämische und wallonische Politiker zusammenarbeiten, ohne dazu gezwungen zu sein, ist das schonmal eine Schlagzeile wert. Der Bürgermeister von Hoeilaart und sein Amtskollege aus La Hulpe (nl. Terhulpen) haben sich zusammengetan, um einen „Plan BE“ zu entwickeln. Ziel dabei: Belgien einfacher machen, die komplizierten Strukturen effizienter und übersichtlicher gestalten. Die Absicht der beiden Bürgermeister […]

Weiter lesen...