Nederlands

Beobachtungen zur niederländischen Sprache

Archiv der Kategorie 'Wortbildung'

Ein wunderschönes Rückmichzusammen

Gute Nachrichten aus der Ostukraine sind selten geworden. Schon kleine Fortschritte sind da eine Schlagzeile wert, zum Beispiel in der Volkskrant: Akkoord over staakt-het-vuren tussen Oekraïne en pro-Russische rebellen Für Deutschsprachige mag der Begriff staakt-het-vuren eigenartig klingen, auch wenn man ihn vielleicht intuitiv versteht, sofern man die Bestandteile staken (dt. anhalten, einstellen) und vuren (dt. […]

Weiter lesen...

Neppnachrichten

Wurde Donald Trump gewählt, weil Fake News den Wahlkampf verzerrten? Egal ob die Antwort darauf Ja oder Nein ist: In den Niederlanden macht diese Frage im Moment die politischen Parteien nervös. Was, wenn auch bei den Parlamentswahlen im März erfundene Meldungen das Stimmverhalten zugunsten der Rechtspopulisten beeinflussen? Nicht zuletzt wegen der aktuellen politischen Brisanz ist […]

Weiter lesen...

Om van te watertanden

Het was een ‘finale om van te watertanden’ schreven ze bij de NOS in een voorbeschouwing van de ‘droomfinale’ van het WK darts begin van dit jaar. De finale is trouwens gewonnen door Michael van Gerwen, de nummer 1 van de wereldranglijst. Naar aanleiding van het stukje van de NOS heb ik met collega’s nagedacht […]

Weiter lesen...

Re: her-

Wenn flämische und wallonische Politiker zusammenarbeiten, ohne dazu gezwungen zu sein, ist das schonmal eine Schlagzeile wert. Der Bürgermeister von Hoeilaart und sein Amtskollege aus La Hulpe (nl. Terhulpen) haben sich zusammengetan, um einen „Plan BE“ zu entwickeln. Ziel dabei: Belgien einfacher machen, die komplizierten Strukturen effizienter und übersichtlicher gestalten. Die Absicht der beiden Bürgermeister […]

Weiter lesen...

Burentum und Bauerntum

Das Deutsche Historische Museum in Berlin zeigt momentan eine Ausstellung zur deutschen Kolonialgeschichte. Es wurde Zeit. Dass die Ausstellung überhaupt stattfindet, muss man anerkennen. Vieles kann man dennoch kritisieren, zum Beispiel dass die Chronologie der Ereignisse so stark aufgelöst wird, dass man irgendwann völlig in der Zeit verschwimmt. Direkt am Anfang stößt man auf das […]

Weiter lesen...

Doe het zelf!

Studenten leren in de opleiding Neerlandistiek nadenken over taal en ontwikkelen een wetenschappelijke schrijfstijl in het Nederlands. Op onze blog kunt u regelmatig dat proces volgen: denk aan onze reeks Woorden op reis. Vandaag: Bedenkingen bij het artikel ‘Doe-het-zelfsamenstellingen’ van Esther Pascual en Theo Janssen. De studenten proberen niet alleen zich een idee te vormen […]

Weiter lesen...

Eine ungehobelte Strasse – een onbeschaafde straat?

Een kaasschaaf hoort in elke Nederlandse uitzet (Aussteuer). De kaasschaaf hoort ook bij de Nederlandse cultuur: de kaasschaaf hanteren betekent: nach dem Rasenmäherprinzip verfahren. Schaven betekent in het Vroegnieuwnederlands ‘glad maken’ [1660; WNT], in het Duits: schaben maar ook hobeln (vergl. Käsehobel). Een houtbewerker schaaft (hobelt) bij het leven (auf Teufel komm raus). Iemand die […]

Weiter lesen...

Zweimal zwitschern

Das Internet ist eine Wörtermaschine. Ständig liefert es uns neue Wörter und füttert damit unermüdlich unseren Wortschatz, der das Angebot an Neuschöpfungen und Entlehnungen teils dankbar verdaut, teils auch relativ schnell wieder ausspuckt. Vieles von dem neuen Wortfutter besteht aus Verben. All die neuen Aktivitäten und Funktionen wollen schließlich beschrieben werden: posten, liken, messagen – […]

Weiter lesen...

Omchen Schmidt und die rosa Dame

Belgien hat ein Damenproblem. Immer mehr Apfelliebhaber in Europa greifen zur Apfelsorte Pink Lady, wie de Standaard kürzlich berichtete. Kein besonders ökologisches Konsumentenverhalten, denn die rosane Dame wächst vor allem in wärmeren Gegenden, gerne auf der Südhalbkugel, und hat deshalb eine lange Anreise. Die rosane Dame? Ja, wenn man die deutsche Flexionsmorphologie strikt anwenden möchte. […]

Weiter lesen...

Eine Verzählung vom Vergreisen und Versprachen

Binsenweisheit des Tages: Wir werden alle nicht jünger. Das gilt auch für Belgien. Vor allem in Flandern, so meldete vor einiger Zeit der Standaard, nimmt der Anteil der Rentner an der Bevölkerung rapide zu. Vlaanderen vergrijst. Eindrucksvoll sieht man das auf der Karte – Brüssel und Wallonien scheinen nicht so schnell zu altern. Auf Deutsch […]

Weiter lesen...