Wie wär‘s mit… Publizistik- u. Kommunikationswissenschaft?

Regierungschefs twittern sich in Rage, Meldungen gehen innerhalb weniger Minuten viral und Begriffe wie „Fake News“ und „Filterblase“ sind in aller Munde: Medien und Kommunikation haben sich seit der Erfindung des Buchdrucks ganz schön verändert. Wie soll man da den Durchblick behalten? Zum Beispiel, indem du verstehst, wie Kommunikation und Medien eigentlich funktionieren, welchen Einfluss sie auf unsere Gesellschaft und die Politik haben und welche Rolle dem Journalismus in einer globalisierten Welt zukommt. Befragungen, wissenschaftliche Datenanalysen und Statistiken helfen dabei, bestimmte Thesen zu untermauern oder zu widerlegen. Klingt interessant? Dann klick auf „weiterlesen“!

Im Bachelorstudiengang Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, kurz PuK, erfährst du von Grund auf, wie Kommunikationsprozesse funktionieren. In praktischen Übungen kannst du dein theoretisches Wissen anwenden. Du lernst, wie man eine Pressemitteilung schreibt, ein Video dreht und wie man Befragungen durchführt und auswertet. Was man mit einem abgeschlossenen Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft später machen kann, erzählen dir drei Studierende im Video:

Quelle: Freie Universität Berlin, ZE Studienberatung und psychologische Beratung

Weitere Statements, ganz viele Infos, Beispielaufgaben und Berufsperspektiven findest du im Info-Portal OSA zum 👉 Bachelorstudiengang Publizistik- und Kommunikationswissenschaft!

Wenn du Fragen hast, dann wende dich an den Info-Service Studium der Freien Universität oder direkt an die Koordinatoren des Studiengangs:

Bild oben: Photo by Fox from Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.