Talking with Stella

Wer ist Stella? Stella ist ein Chatbot, eine virtuelle Auskunftsberaterin. Sie wird von der SUB Hamburg seit 2004 eingesetzt und soll Einsteigern und Studienanfängern den Einstieg in die Literaturrecherche vermitteln.
Dazu greifen Chatbots auf eine vorgefertigte Datenbank mit Antworten und Erkennungsmustern zurück.

Wie so ein Dialog mal nicht so Klasse läuft (und ehrlicherweise mit einer Maschine im Hintergrund auch nicht laufen kann) beschreibt ein bereits etwas älteres Posting im netbib.weblog. Unterhaltsam!

Autor: Petra Kende

Bibliothekarin an der Universitätsbibliothek, Team Digitale Dienste und Team des Informationszentrums

2 Gedanken zu „Talking with Stella“

  1. Hallo Petra,
    zu Chatbots im Speziellen und virtueller Auskunft im Allgemeinen gibt es eine schöne und recht aktuelle Monographie (ursprünglich Masterarbeit am IB der HU) im Bestand der UB:

    Christensen, Anne: Virtuelle Auskunft mit Mehrwert : Chatbots in Bibliotheken / von Anne Christensen. – Berlin : Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, 2008. – 62 S. : graph. Darst. – (Berliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft ; 222)

    (auch online als HTML-Version/PDF-Version)

  2. Hallo Mario, danke für den Hinweis. Ich habe sogar schon ‚reingeschaut. Der dort abgedruckte Dialog zwischen Stella und einem Nutzer funktioniert viel besser als das hier eher lustige Beispiel von Kommunikation mit Robotern, da es dort um Standard-Anfängerfragen geht. Hier kann Stella passende Antworten in ihrer Datenbank finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.