campus.leben: Rock in the Library

Die Bibliothek Rechtswissenschaft und das Dekanat des Fachbereichs Rechtswissenschaft laden Lehrende, Studierende und Mitarbeiter der Freien Universität Berlin am Freitag, 20. November 2009, zu dem Benefizkonzert „Rock in the Library“ ein. Bringen Sie Freunde, Kollegen und Bekannte mit!

Lesen Sie dazu auch den Artikel in der Online-Zeitung der Freien Universität Berlin campus.leben [hier].

Zum Plakat [hier]

Es spielen im Lesesaal Erdgeschoss der Bibliothek Rechtswissenschaft, Van’t-Hoff-Str. 8, in Berlin-Dahlem, der bereits für eine bevorstehende Renovierung völlig frei geräumt ist:

  • Tony Jack (Rock n Roll) (www.tonyjack.com)
  • Martin Schwab (Rock & Balladen)
  • Broekhuis, Keller, Schönwälder (Trance & Ambient) (www.bks-em.eu)

Beginn: 20:00 Uhr; Einlass: 19:30 Uhr; Eintrittspreise: Studenten 3,00 Euro; alle anderen 5,00 Euro (Spenden sind willkommen!).

Der Vorverkauf läuft: Wenden Sie sich an die Theke an beiden Standorten der Bibliothek Rechtswissenschaft Van’t-Hoff-Str. 6 und 8

Der Erlös des Benefiz-Konzertes soll in die Anschaffung neuer Garderobenschließfachschränke in der Wandelhalle vor dem neuen Lesesaal 2010 fließen! Dafür spielen alle Musiker ohne Gage. Erfrischungen in Form von Getränken und Brötchen werden angeboten. Bis zum 20. November!

2 Gedanken zu „campus.leben: Rock in the Library“

  1. Natürlich kommt man auch ohne Karte rein. Statt der chicen Eintrittskarten gibt es dann jedoch nur einen Stempel. Preislich soll es wohl keinen Unterschied geben, soweit ich informiert bin.

  2. Ja, natürlich muss man keine Karte im Vorverkauf erwerben. Die Karte ist auch nicht günstiger, sondern erspart nur das Warten an der Kasse. Den chicen Stempel bekommen natürlich alle! Also auf jeden Fall kommen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.