Testzugriff auf „Historical Abstracts with Full Text“

Bis zum 9. April 2010 besteht für FU-Angehörige ein Testzugriff auf Historical Abstracts with Full Text. Die Historical Abstracts sind die international renommierteste und größte Fachdatenbank für die Geschichtswissenschaft sowie benachbarte Disziplinen und Hilfswissenschaften.

Der Titel der neuen „Volltext“-Version ist vor dem ersten Gebrauch leicht irreführend. Nach wie vor ist nicht hinter jedem bibliographischen Nachweis automatisch ein Volltext hinterlegt. Der Inhalt der Datenbank wurde im Gegensatz zum bisherigen Zugang jedoch um mehr als 300 Zeitschriften und 130 Bücher ergänzt, so dass je nach Suchrecherche bis weit über 20 Prozent mehr Volltexte zur Verfügung stehen können. Die Ergebnisliste lässt sich mit wenigen Klicks auf Einträge mit Volltext oder Artikel mit Peer-Review limitieren.

Nachgewiesen werden internationalen Zeitschriften, Sammelwerke, Monographien und Dissertationen auf dem Gebiet der Geschichtswissenschaft für den behandelten Zeitraum von etwa 1450 (Frühe Neuzeit) bis zur Gegenwart. Mittelalterliche und Alte Geschichte werden nicht explizit berücksichtigt. Die Geschichte Nordamerikas wird ebenfalls nicht reflektiert, da es hierfür vom selben Anbieter die Datenbank America: History and Life gibt, die ebenfalls im FU-Netz angeboten wird.

Autor: Marc Spieseke

Universitätsbibliothek, Team Digitale Dienste und Team des Informationszentrums

3 Gedanken zu „Testzugriff auf „Historical Abstracts with Full Text““

  1. Ist es auch Möglich im Rahmen des Uni-Zusammenschlusses den Angehörigen der HU diesen Zugang ebenfalls zu ermöglichen oder ist es ausschließlich für Personen, die an der FU studieren?

    1. Hallo Petra
      Sie koennten auch bei der UB der HU einen Testzugang vorschlagen. Dann wird der Zugang über das Campusnetz der HU auch möglich.
      Unser Test läuft bis zum 9. April, d. h., wenn Sie die Datenbank nutzen wollen, dann müssen Sie in eine Bibliothek der Freien Universität kommen.
      Einen Uni-Zusammenschluss von HU und FU gibt es nicht. Einige wichtige Datenbanken kaufen wir zwar in einem Konsortium, in dem die Universitäten zusammen arbeiten – die Lizenz wird dann gleichzeitig für alle Unis ausgehandelt.

      Viele Gruesse
      Petra Kende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.