Einführung in das Bibliothekssystem für Studentische Hilfskräfte, TutorInnen, MultiplikatorInnen

Die Universitätsbibliothek bietet im WS 2012/13 einen – oder je nach Interesse auch mehrere Kurse speziell für FU-MitarbeiterInnen an.

Die Schulung ist auf etwa 90 Minuten geplant und wendet sich primär an Studentische Hilfskräfte, TutorInnen oder DozentInnen, die sich etwas genauer über die Servicebereiche und Infrastruktur des Bibliothekssystems der FU Berlin informieren lassen möchten.

Wir geben Antworten auf Fragestellungen wie:

  • Wie orientiere ich mich am schnellsten auf den Webseiten der Bibliotheken der FU (inkl. Bibliothekenführer, Biblioblog)?
  • Lernort UB: Arbeitskabinen, Schließfächer im Lesesaal, Gruppenarbeitsplätze, Ausstattung und Login der Nutzerarbeitsplätze, Kopierservice
  • Lehrbuchsammlung und Semesterhandapparate
  • Wo recherchieren? Tipps für die Recherche im Bibliotheksportal Primo
  • Wie hat man Zugang zum elektronischen Angebot der FU und wie sind die Nutzungsbedingungen (Funktion von SFX, LAN+WLAN, VPN und Proxy)?
  •  Was bedeutet Single-Sign-On zu Webdiensten der FU?
  • Tipps für die Fernleihe
  • Wohin mit eigenen Publikationen? Unibibliographie und Dokumentenserver
  • Wo gibt es Beratung?
  • Welche Software stellt die Universität zur Verfügung? Beispiel Literaturverwaltungsprogramme und weitere Software im ZEDAT-Portal
  • Kurze Übersicht über das Schulungsprogramm der UB sowie den im Aufbau befindlichen E-Learning-Bereich.

Es gibt für diese Veranstaltungen einen zweiten Termin: Montag 12. November 2012, 13:00 – 14:30 Uhr

Anmeldung bitte im Informationszentrum per E-Mail: auskunft@ub.fu-berlin.de oder telefonisch unter (030) 838-51111

Autor: Petra Kende

Bibliothekarin an der Universitätsbibliothek, Team Digitale Dienste und Team des Informationszentrums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.