FU-weiter Betriebsurlaub über Weihnachten und Neujahr

Auf Beschluss des Präsidiums wird es an der gesamten Freien Universität Berlin Betriebsurlaub in der Zeit vom 22. Dezember 2012 bis zum 6. Januar 2013 geben. Über die Hintergründe informiert ein Interview in campus.leben mit Peter Lange, dem Kanzler der Freien Universität Berlin vom 20.11.2012 mit dem Titel: Ferien für (fast) alle.

Alle Bibliotheken der Freien Universität Berlin sind im gesamten Zeitraum geschlossen.

Leihfristen von ausgeliehenen Büchern und Fernleihen fallen nicht in Schließtage.

Bestellungen aus den Magazinen sind in diesem Zeitraum nicht möglich. Die Fernleihbestellungen sind vom 21.12.2012 bis zum 01.01.2013 blockiert.

Versorgen Sie sich also rechtzeitig mit benötigter Literatur.

Wir wünschen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!

Autor: Petra Kende

Bibliothekarin an der Universitätsbibliothek, Team Digitale Dienste und Team des Informationszentrums

4 Gedanken zu „FU-weiter Betriebsurlaub über Weihnachten und Neujahr“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    als Angestellte der Universität und als Wissenschaftlerin finde ich diese Betriebsferien der Bibliotheken sehr problematisch, weil Forscher_innen und Studierende auch in den vorlesungsfreien Zeit lernen, forschen, lesen und schreiben.

    Der Zugang zu Literatur und Bibliotheken ist ein wesentlicher Aspekt dieser Arbeit und ist uns in dieser Zeit nicht möglich. Und dass eine Universität als (exzellente) Bildungs- und Forschungsinstitution eine solche Entscheidung trifft, wirft nicht unbedingt ein gutes Licht auf die Institution selbst.

    Es bleibt uns nicht anderes übrig, andere Universitätsbibliotheken zu benutzen, die in diesen Tagen doch offen haben.

    Ich hoffe, dass Sie bzw. die Universitätsleitung diese Regelung für nächstes Jahr überdenkt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Maria Giovanna Tassinari

  2. Ich kann mich Frau Tassinari nur anschließen!
    Ein bisschen peinlich ist es für die FU schon, zwar dem Energiespar-Preis hinterherzuhecheln, sich aber nicht um die Belange und Bedürfnisse der Studenten und Wissenschaftler zu kümmern (Ihre 2 Wochen Urlaub seien Ihnen ja gegönnt, Frau Kende, aber dafür muss ja nicht das gesamte Bibliothekssystem still stehen).

    Auch ich kenne viele, die während der Schließzeit in andere UBs ausweichen – und ihren Ärger nach draußen tragen.
    Ein Unding finde ich übrigens, dass während der gesamten Schließzeit keinerlei Magazinbedtellungen möglich sind!!! Wem soll das nutzen?
    Wenigstens wurde der FU-Katalog nicht ganz abgeschaltet, die paar Euro für das Amlaufenhalten des Servers konnten also noch erübrigt werden 😉

    1. Liebe Cassiopeia
      diese Regelung wird von den Mitarbeiterinnen in den Bibliotheken, die immerhin 5 Tage Urlaub nehmen mussten (!) auch kritisch gesehen und zwar, weil wir es als unsere Aufgabe sehen, möglichst umfassend für unsere NutzerInnen da zu sein.

      Die Bestellfunktion musste abgeklemmt werden, weil keine Bibliothek Bestellungen über 2 Wochen so ohne Weiteres nacharbeiten kann und wir die in der Benutzungsordnung garantierten Lieferfristen nicht hätten einhalten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.