Primo Version 4: was ist neu?

Nach einigen Wochen auf dem Ausweichsystem präsentieren wir ab dem 11.6.2013 8 Uhr die neue Version von Primo, die das „beta“ abgelegt hat.

Die URL ist gleich geblieben: https://primo.fu-berlin.de.

Geändert hat sich das Layout, das sich nun am aktuellen Corporate Design der Freien Universität Berlin orientiert. Geändert wurde auch die Philosophie der Einfachen Suche. Auf der Startseite gibt es nur noch einen Suchschlitz ohne weitere Einstellmöglichkeiten – wer mehr will, sollte zur erweiterten Suche wechseln.

Drei Logos kennzeichnen die Suchräume: Primo, Datenbanken und FU-Katalog stehen zur Auswahl. In der Suchzeile der Einfachen Suche wird durch Text erklärt, welche Medien der gewählte Suchraum beinhaltet.

Neu ab dem 14.6.2013! Die Primo4-Video-Rundreise ist fertig. 🙂

Die Universitätsbibliothek hat eine Kurzinformation für Primo4-Neulinge mit Erklärungen zu den Schaltflächen und mit den wichtigsten Schritten einer Primo-Recherche erstellt, die die Umstellung auf die neue Primo-Version etwas erleichtern soll.

Die Links zu den alten Oberflächen von FU-Katalog und Digitaler Bibliothek erreichen Sie bei Bedarf über die Lightbox (= kleines Fenster, das sich nach Anklicken in den Vordergrund legt) „Weitere Rechercheinstrumente“.

Auf der Eingangsseite werden zwei Features angeboten – das Biblioblog mit den gewohnten Infos zu Datenbanken und Bibliotheksthemen und der HotArticles-Service. Hier findet man die am meisten gefragten Aufsätze zu einzelnen Fachgebieten weltweit basierend auf dem bX Recommender.

Es gibt auch einige neue Funktionalitäten:

  • Facetten mit mehr Optionen: In einer Lightbox können jetzt mehrere Begriffe/Foci miteinander kombiniert oder explizit ausgeschlossen werden
  • Die Facette Schlagwörter für die thematische Suche baut sich mehrmals auf – das Ergebnis läßt sich also besser verfeinern
  • Zusammengeführte Versionen von Büchern/Titeln werden jetzt automatisch nach Jahr (absteigend) sortiert
  • Persönliches Profil: Für den Megaindex in Primo (= Primo Central) mit Aufsätzen und mehr kann das Ranking durch Angabe des Faches und (akademischen) Grades verbessert werden (nur für angemeldete NutzerInnen)
  • Ein Permalink erzeugt eine stabile URL für Titel einer Ergebnisliste
  • Favoriten: Es können Titel einer ganzen Seite gesammelt und zu Favoriten hinzugefügt werden
  • RVK- und DDC-Browser im Bereich der Facetten: Der Einstieg für eine Suche mit Notationen wird komfortabler
  • Kaufvorschlag: diese Funktionalität aus dem alten FU-Katalog gibt es jetzt auch in Primo
  • UB-Digitalisierungswunsch: NutzerInnnen können Scans bestellen (nur für angemeldete NutzerInnen)
  • Export von Daten in Literaturverwaltungsprogramme: RIS-Format wird besser unterstützt

Perspektivisch wird es für die lokalen Ressourcen des FU-Katalogs einen Sucheinstieg über Listen (Browsing) geben. Geplant sind Indices für: Signatur, Autor, Titel und Schlagwort.

Die mobile Version ist in Arbeit.

Wir freuen uns auf Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge – auch Fehlermeldungen sind natürlich jederzeit willkommen: primohilfe@ub.fu-berlin.de

Autor: Petra Kende

Bibliothekarin an der Universitätsbibliothek, Team Digitale Dienste und Team des Informationszentrums

3 Gedanken zu „Primo Version 4: was ist neu?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.