Sprechstunde zu Berufsmöglichkeiten bei der Europäischen Union

Logo_EU_CareersNoch im Mai und auch im Juni bietet Isabel Fauth als Career Ambassador der EU die Möglichkeit an, sich im Sommersemester 2016 über die Berufsmöglichkeiten bei der Europäischen Union zu informieren. Dabei wird sie Fragen rund um den Berufseinstieg, die Bewerbungsvoraussetzungen und -verfahren beantworten.

Die Sprechstunde findet jeweils von 10 bis 12 Uhr statt. Anmeldungen bitte an eucareers.fuberlin@gmail.com.

Weitere Informationen zur Europäischen Union finden Sie auch in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

 

Deutschland vertreten beim European Heritage Award

europa_nostra_internationaal_logoNoch fünf Tage, bis zum 8. Mai, kann über den Public Coice Award des kulturellen Erbes der Europäischen Union mitentscheiden. Dieser wird im Rahmen der European Heritage Awards 2016 des Verbundes Europa Nostra verliehen. Man kann seine Stimme einmalig für bis zu drei Projekte abgeben. Allerdings nicht für mehr als ein Projekt pro Land. Bei 28 Projekten aus 16 Ländern ist aber genügend Auswahl. Auch ein deutsches Projekt steht zur Wahl.

Zu gewinnen gibt es auch etwas, nämlich eine Reise für Zwei nach Madrid zur Vergabe des European Heritage Awards am 24. Mai.

Weitere Informationen zur EU bekommen Sie in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

Veranstaltungshinweis: RatHAUS EUROPA

www.berlin.deAm 6. und 7. Mai können Bürger im Berliner Rathaus mit Politikern und Menschen aus allen 28 EU-Mitgliedsstaaten über die Zukunft Europas diskutieren. Dafür wird das Rote Rathaus zum RatHAUS EUROPA.

Es geht dabei um die zentralen Fragen

Was verbindet uns in Europa und was trennt uns?
Welches Europa wollen wir?
Wie viel Europa möchten wir – und was sind wir bereit, dafür zu tun?

Dazu wird es Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen geben. Das genaue Programm ist hier zu finden.

Wann: 6. und 7. Mai (Eröffnung am 6. Mai um 17 Uhr)

Wo: Rotes Rathaus, Rathausstr. 10178 Berlin

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, die Teilnehmerzahl ist auf 250 begrenzt.

 

Weitere Informationen zur EU bekommen Sie in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

Einfach Informationen von der EU erhalten

Logo_AskTheEUDie Europäische Union besteht nicht nur aus 28 Mitgliedsstaaten, sondern auch aus einigen Behörden. Jeder der 500 Millionen Menschen in der EU hat das Recht Informationen von EU Behörden anzufragen. Da kommt es gerne mal vor, dass einigen Menschen die gleichen Fragen stellen, immer und immer wieder. Dem kann man einfach entgegenwirken und diesen Menschen und auch den Behörden das Leben vereinfachen. Über das Portal AskTheEU.org können Menschen Anfragen an die 133 Behörden der EU stellen. Diese sind dann verpflichtet, innerhalb von 15 Werktagen zu antworten. Sobald die Antwort eingetroffen ist, wird sie für andere Besucher auf der Seite sichtbar gemacht. So kann man nach bestimmten Inhalten der Fragen oder auch nach Behörden, an die die Fragen gestellt wurden, suchen.

Bei der Seite handelt es sich um ein Projekt der NGO Access Info Europe, die für das Recht auf den Zugang zu Information kämpfen.

Ein solches Portal ist auch speziell für Deutschland verfügbar, es handelt sich dabei um FragDenStaat.de.

 

Noch mehr Informationen zur EU bekommen Sie in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

Ihre Stimme für Europa

Bei der Entwicklung von neuen politische Maßnahmen und Rechtsvorschriften holt sich die Europäische Kommission regelmäßig Meinungen von Bürgern und interessierten Kreisen ein.

Noch bis zum 1. Juli kann man als Bürger an einer öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission zum Vorschlag für ein verbindliches Transparenzregister teilnehmen. Weitere Informationen dazu gibt es auf den entsprechenden Seiten der Europäischen Kommission.

Eine Übersicht über laufende Konsultationen ist hier zu finden.
Noch mehr Informationen zur EU bekommen Sie in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

Mit dem EP News Hub das Parlament im Blick

Viele Politiker sind mit ihren Logo_EP_News_HubTeams in Sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook aktiv und informieren so ihre Anhänger über das neueste aus ihren Arbeitsgebieten. So auch viele Mitglieder des Europäischen Parlaments.

Im European Parliament’s Newshub kann man auf einem Blick die Mitteilungen der Mitglieder des Eurpäischen Parlaments, des Parlamentspräsidenten und der Nachrichtensevices des Europäischen Parlaments sehen. Dazu ist eine Filterung nach Sozialen Netzwerken, Medientypen und Veröffentlicher sowie eine Sprach- oder eine tag-Suche möglich. Auch die Nachrichten für bestimmte Tage lassen sich einfach anzeigen.

 

Noch mehr Informationen zur EU bekommen Sie in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

 

Neuerscheinungshinweis: Zeitliche Darstellung der Reaktionen der EU auf das Ansteigen des Flüchtlingszustroms

In Hinsicht auf die aktuelle Flüchtlingskrise möchten wir gerne auf einen frisch in Primo eingearbeiteten, online verfügbaren Artikel hinweisen:

Schmitt, Desirée, Reaktionen der EU auf das starke Ansteigen des Flüchtlingszustroms seit April 2015 – eine zeitliche Darstellung, Saar Blueprints, 01/2016 DE.

Bei den Saarbrücken Blueprints handelt es sich um eine E-Paper Serie, welche die Entwicklung der Europäischen Union beleuchtet und der Öffentlichkeit zugänglich macht.

Noch mehr Informationen zur EU bekommen Sie in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

 

Jetzt für die EU Sustainable Energy Awards bewerben

sustainableEnergyAwardsNoch bis zum 22. Februar kann man sich für die EU Sustailable Energy Awards bewerben. Gesucht werden innovative Projekte, die sich um Energieeffizienz oder erneuerbare Energien drehen.

Die Projekte müssen als Anforderung in der EU oder weiteren, in den Wettbewershinweisen nachlesbaren Staaten angesiedelt sein. Des Weiteren muss die praktische Anwendung überall reproduzierbar sowie noch aktiv oder nach dem Juni 2015 sein.

Die Verleihung der Awards wird im Rahmen der EU Sustainable Energy Week im Juni stattfinden.

Die Preise werden in den Kategorien „consumer“ (Aktionen, die einzelne Konsumenten beeinflusst), „public sector“ (beispielhafte Initiativen, die von öffentlichen oder Non-profit Organisationen durchgeführt werden), „business“ (für voraus denkendes Unternehmertum), und „citizens“ (eine offene Online-Abstimmung für alle Nominierten der vorhergegangenen Kategorien) vergeben. Weiteres kann auf der Website der Sustainable Energy Week nachgelesen werden.

Noch mehr Informationen zur EU bekommen Sie in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

Sprechstunde zu Berufsmöglichkeiten bei der Europäischen Union

Logo_EU_CareersAm 25.1. und am 8.2.  bietet Isabel Fauth als Career Ambassador der EU noch einmal die Möglichkeit an, sich im Wintersemester 2015/16 über die Berufsmöglichkeiten bei der Europäischen Union zu informieren. Dabei wird sie Fragen rund um den Berufseinstieg, die Bewerbungsvoraussetzungen und -verfahren beantworten.

Die Sprechstunde findet jeweils von 14:15 bis 15:45 Uhr statt. Anmeldungen bitte an eucareers.fuberlin@eu-careers.eu. Veranstaltungsort wird nach der Anmeldung bekannt gegeben.

Weitere Informationen zur Europäischen Union finden Sie auch in unserem Dokumentationszentrum UN-EU.

Bürgerdialog zur Flüchtlingskrise mit Thomas de Maizière

Am 17.12.2015 findet die Veranstaltung Bürgerdialog zur Flüchtlingskrise: Wie wird Europa seiner Rolle gerecht? der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland statt.

Es werden sich der EU-Komissar für Migration, Inneres und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos, und der Bundesminister des Innern, Dr. Thomas de Maizière, den Fragen der Bürger stellen.

Zeit: 11.00 – 12.30 Uhr, Einlass ab 10.00 Uhr
Ort: Allianz-Forum, Pariser Platz in Berlin
Es wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 14.12.2015 gebeten.

Die Veranstaltung kann auch via Livestream verfolgt und mit #EUdialogues in den sozialen Netzwerken mitdiskutiert werden.