Glasbausteinwand im Alten Magazinturm der Universitätsbibliothek wird saniert

Die nach Norden ausgerichtete Glasbausteinwand im Alten Magazinturm der Universitätsbibliothek stammt noch aus den 1950er Jahren und wird zurzeit saniert. Die Glasbausteine werden seit Ende 2010 vom 9. Stock nach unten hin erneuert.

Dabei kann es im rückwärtigen Bereich des Lesesaals und im Offenen Magazin (trotz einer eigens aufgerichteten Schutz- und Trennwand) gelegentlich zu erhöhter Lärm- und Staubentwicklung und – je nach äußerer Witterung – auch zu kleineren „Kälteeinbrüchen“ kommen.

Den Abschluss der Bauarbeiten erwarten wir für den Sommer 2011.

Der Zugang zu den Bibliotheksbeständen und die Öffnungszeiten werden in vollem Umfang aufrechterhalten. Wir bitten die Benutzerinnen und Benutzer der Universitätsbibliothek um Verständnis und entschuldigen uns für die vorübergehenden Beeinträchtigungen.

Prima Klima im Lesesaal der UB

Wer Lernen oder Arbeiten schreiben und dabei der Hitze entfliehen möchte, dem sei der Lesesaal der Universitätsbibliothek (UB) empfohlen.

Hier ist es zurzeit angenehm klimatisiert. Der Lesesaal ist von Montag bis Freitag von 9-20 Uhr geöffnet.
Laptops können mitgebracht werden, im Stillen Lesesaal gibt es einen Arbeitsbereich ohne Computer. Auch Flaschen mit Wasser (!) werden im Lesesaal geduldet.

In allen anderen Bereichen – bspw. in der Leihstelle, im Magazin oder in den Arbeitsräumen der MitarbeiterInnen darf allerdings geschwitzt werden …

„LOTSE“ setzt auf Online-Tutorials

Das Angebot wurde zum Jahreswechsel 2016/17 eingestellt!

LOTSE versteht sich als ein „Navigations- und Schulungssystem“, vordergründig für Studierende. Neben zahlreichen Tipps rund zum Thema wissenschaftliches Arbeiten soll das Webangebot ab sofort durch Tutorials ergänzt werden. Mittlerweile online gegangen ist eine Einführung zum „Deep Web“, das Themen wie Spezialsuchdienste, Open Access oder Virtuelle Fachbibliotheken kurz anschneidet – im Dialog zwischen zwei Studenten. Gerade für „Erstis“ und ältere Benutzer empfehlenswert, auch wenn das Abspielen via SeaMonkey-Browser etwas schwergängig verläuft (hier sei der Mozilla-Browser empfohlen).

Auch die Universitätsbibliothek bleibt beim Thema Informationskompetenz „am Ball“. Wie in jedem Semester bieten wir wieder zahlreiche Veranstaltungen an, die jedem Interessierten offen stehen. Von der allgemeinen Bibliothekseinführung bis zur ausgefeilten Recherche in speziellen Fachdatenbanken ;)

Danke für den Hinweis an Jana Johannes aus der Universitätsbibliothek!

Öffnungszeiten der UB zu Weihnachten/Neujahr 2009/2010

Zwischen Weihnachten und Neujahr hat die UB normal geöffnet – geschlossen ist lediglich vom 24. bis zum 27. Dezember 2009 sowie vom 31. Dezember 2009 bis zum 3. Januar 2010.

Für Buchrückgaben stehen – wie auch sonst während der Schließzeiten der Leihstelle – die Buchrückgabekästen in der Glasfront des Haupteingangs, Garystr. 39 zur Verfügung.

Der Copyshop der Firma alpha in der UB ist am 22. Dezember nur bis 17 Uhr und vom 28. bis zum 30. Dezember 2009 von 9.30 bis 18 Uhr besetzt. Kopierer und Drucker im 2. OG sowie Kopierer im ZFM sind natürlich weiterhin zugänglich.

Wir wünschen unseren Nutzerinnen und Nutzern ein schöne Advents- und Weihnachtszeit!

Hurra – wir bloggen!

Kaum zu glauben, aber wahr … die Bibliotheken der Freien Universität Berlin trauen sich tatsächlich an die sogenannte Bibliothek 2.0 heran. Nach der Möglichkeit RSS-Feeds auf der UB-Homepage oder Neuerwerbungslisten aus dem FU-Katalog zu abonnieren, haben wir jetzt auch ein Blog, bei dem die UB und die Fachbibliotheken zusammenarbeiten.
Was wollen wir damit erreichen? Nun, zuerst Informationen modern verpackt an hoffentlich viele Nutzer/innen weitergeben. Da wären zuerst Informationen zu Datenbanken, E-Büchern usw. in der Digitalen Bibliothek. Hier ändert sich ja ständig etwas.
Ein Blog kann Bibliotheksnutzer/innen wie auch Bibliothekar/inn/en helfen, uptodate zu bleiben. Aber auch Backgroundinfos über die UB, die Fachbibliotheken, oder Trends und Interessantes aus dem Bibliothekswesen wollen wir bloggen. Dafür können wir auf Spezialist/inn/en aus der UB und demnächst auch aus den Fachbibliotheken als Autor/inn/en zurückgreifen – und auch das ein oder andere Thema aus dem Internet herausfischen.
Und wir wünschen uns Kommunikation mit unseren Nutzer/inn/en, deren Sicht der Dinge uns interessiert. Also – sagen Sie uns die Meinung! Wenn Sie irgendwo der Schuh drückt – dann machen Sie doch mal einen Themenvorschlag an www@ub.fu-berlin.de !

Übrigens – was sind eigentlich Blogs?
Das erklärt „Blogs in Plain English“, ein Commoncraft-Video auf YouTube zum Anschauen: