Leitfaden für mobiles Web in Organisationen

Der Verband BITKOM hat einen „Routenplan“ fürs mobile Web veröffentlicht und sich somit einem aktuellen Thema gewidmet, dessen besondere Bedeutung aktuelle Zahlen belegen:

Über 21 Millionen Deutsche nutzen die kleinen Programme mittlerweile auf ihrem mobilen Endgerät. Im Vergleich zu 2010 hat sich diese Zahl mehr als verdoppelt. 23 Apps hat jeder Smartphone-Besitzer durchschnittlich installiert. Bei jedem Siebten (14 Prozent) sind es sogar mehr als 40 mobile Anwendungen. […]
Nach der kurzen Einführung vermitteln Ihnen einige Beispiele einen Überblick über die Bedeutung von Mobility in Unternehmen und darüber, welche Anwendungsgebiete dabei neu entstehen. Die anschließenden Kapitel beschäftigen sich damit, warum Mobility-Projekte durchaus anspruchsvoll und umfangreich sind und welche konkreten Überlegungen in jeder einzelnen Projektphase angestellt werden müssen. Ein weiteres Thema wird sein, warum sich neue Trends häufig zunächst im privaten Umfeld etablieren, erst dann von den Unternehmen »entdeckt« werden und welche neuen strategischen Herausforderungen sich dadurch ergeben. Außerdem finden Sie in einem Glossar viele Fachbegriffe und deren Erklärung kompakt zusammengefasst.
(Quelle BITKOM)

Von der ersten Idee bis zur fertigen Anwendung zeigt das Papier auf, woran zu denken ist und was zu tun ist, bevor es an die Umsetzung geht, u.a.

  • Mobile-Experten einbinden
  • Ziele definieren
  • Mehrwert bieten
  • Zusammenarbeit suchen
  • Mobilstrategie formulieren

Der BITKOM  Routenplan fürs mobile Web (PDF)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.