Online-Podium zu „Lernerfolg definieren im Spannungsfeld von Individuum, Hochschule und Gesellschaft“

Das aktuelle Themenspecial „Was macht Lernen mit digitalen Medien erfolgreich?“ bei e-teaching.org (https://www.e-teaching.org/wmle) endet heute mit einem Online-Podium. Am Montag, 05.02.2018, um 14 Uhr wird über „Lernerfolg definieren im Spannungsfeld von Individuum, Hochschule und Gesellschaft“ diskutiert:

Die Podiumsdiskussion setzt sich damit auseinander, wie verschiedenartig Erfolgsparameter des Lernens betrachtet werden können und verhandelt, was dies für Klausuren, Evaluationen und Anwesenheitspflicht in der Hochschule sowie im Hinblick auf den Einsatz von digitalen Medien bedeutet. Es diskutieren Prof. Dr. Ulrike Cress (Leibniz-Institut für Wissensmedien), Prof. Dr. Jürgen Handke (Philipps-Universität Marburg) und Prof. Dr. Bernhard Hirt (Universitätsklinikum Tübingen).

Teilnehmen können Sie unter https://www.e-teaching.org/ldisvihug (ab 13:45 Uhr ist ein login als Gast möglich). Unter diesem Link finden Sie auch weitere Information zur Veranstaltung.

Einladung zur Eröffnung der Vortragsreihe Hochschuldidaktik an der Freien Universität Berlin

Mit einem vielfältigen Kurs- und Beratungsangebot unterstützt das Programm SUPPORT für die Lehre der Freien Universität Berlin Lehrende beim Aufbau und der Weiterentwicklung ihrer Lehrkompetenz.

Zum Jahresbeginn 2018 startet SUPPORT für die Lehre eine Vortragsreihe zu aktuellen Themen der Hochschuldidaktik. Diese richtet sich an Lehrende, an Mitarbeiter/innen mit Aufgaben im Bereich Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung von Studium und Lehre sowie an alle Interessierten, die Einblicke und Anregungen zu Diskursen im Kontext der Hochschullehre erhalten möchten. Renommierte Wissenschaftler/innen aus dem deutschsprachigen und internationalen Raum stellen Forschungsbefunde und Praxisbeispiele der Hochschuldidaktik sowie ihrer Bezugsdisziplinen (Lehr-Lernforschung, Sozialpsychologie, Erwachsenenbildung, Fachdidaktik) vor.

Hiermit möchten wir Sie herzlich zur Eröffnung unserer Vortragsreihe einladen.

Den Eröffnungsvortrag hält Frau Prof. Dr. Gabi Reinmann (Leiterin des Zentrums für universitäres Lehren und Lernen an der Universität Hamburg) zum Thema „Shift from Teaching to Learning und Constructive Alignment: zwei hochschuldidaktische Leitlinien auf dem Prüfstand“.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 08. Februar 2018 um 17 Uhr im Seminarzentrum (Raum L116) der Silberlaube der Freien Universität, Otto-von-Simson-Str. 26, 14195 Berlin statt. Eine Wegbeschreibung finden Sie hier.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Veranstaltungstipp: Videoproduktion mit mobilen Geräten

Sie möchten „schnell“ ein Video für Ihre Lehrveranstaltung produzieren, haben aber keine professionelle Ausrüstung zur Hand?

In unserer Fortbildung „Videoproduktion mit mobilen Geräten“ am 02.02.2018 zeigen wir Ihnen, wie Sie auch mit mobilen Geräten (z.B. Tablets) ansprechende Videos erstellen und bearbeiten können. Im Rahmen der Veranstaltung sollen die Fähigkeiten dieser Geräte zur Medienproduktion ausgelotet und deren Verwendung „professionalisiert“ werden. Lernen Sie die Möglichkeiten eines „Studios in der Hosentasche“ kennen, welchen Grenzen Sie unterliegen und was bei der Erstellung von „mobilen Videos“ berücksichtigt werden muss/ sollte.

Melden Sie sich an!

=> Zur Anmeldung

Veranstaltungsrückblick: Distributed Campus – Online Coaching für internationale Studierende / WissenschaftlerInnen

In der Schulungsveranstaltung “Online-Betreuung internationaler Studierender mit Distributed Campus (DC)” am 26.01.2018 wurden die Redaktionsoberflächen von DC vorgestellt und unterschiedliche Einsatzszenarien für verschiedene Zielgruppen diskutiert.

Unsere Kollegin Karoline von Köckritz erklärte, wie die Online-Coaching-Plattform “Distributed Campus” zur Vorbereitung und Betreuung internationaler Zielgruppen zum Einsatz kommen kann. Die Beschreibung der Redaktionsebenen finden Sie unter Open DC Rollenmodell . An der Schulung nahmen Kolleginnen und Kollegen der Internationalen Studierendenmobilität sowie aus verschiedenen Fachbereichen der Freien Universität teil.

Besonderes Interesse bestand am Timeline-Task-Konzept, mit dem die Zielgruppen „in Echtzeit“ anhand einer Zeitleiste durch alle To-Do’s der Vorbereitungs- und Studienphase online begleitet werden.

Anhand konkreter Beispiele aus der Betreuung internationaler Studierender am Studierenden Service Center  konnte aufgezeigt werden, wie wervoll diese Art des Online Coachings von Studierenden sowie von den Kolleginnen und Kollegen wahrgenommen wird: noch bevor eine Vielzahl von Fragen in der Vorbereitungsphase auf das Studium an der Freien Universität auftauchen, werden diese bereits online dargelegt und anhand weiterführender Informationen und studentischer Erfahrungsberichte in DC präsentiert – zum richtigen Zeitpunkt.

 

 

Haben Sie Fragen oder Interesse an der Nutzung von Distributed Campus?
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

 

 

 

Online-Kurs über Chancen und Grenzen digitaler Bildung

Am 15. Januar startet ein dreimonatiger kostenloser MOOC  zum Thema „Lernen 4.0 – Möglichkeiten und Grenzen einer Digitalisierung im Bildungsbereich“. Der Kurs wird vom Hasso-Plattner-Institut (HPI) gemeinsam mit der Universität Augsburg und dem nationalen Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Lehrer/innen, die mit dem Kurs auf die Herausforderungen der Digitalisierung im Bildungsbereich vorbereitet werden sollen:

Aktuelle Herausforderungen stellen vor allem der zielführende Einsatz digitaler Medien im Unterricht, die Reflexion über eine gelingende Digitalisierung im schulischen Kontext sowie die Entwicklung von Nutzungs- und didaktischen Konzepten dar.

Der Kurs besteht aus vier Modulen zu folgenden Themen:

  1. Grundlagen der Digitalisierung im Bildungssektor
  2. Ergebnisse der empirischen Bildungsforschung zum Einsatz digitaler Medien
  3. Sichtbarmachung des Mehrwertes digitaler Medien im Unterricht
  4. Lehrerprofessionalität als entscheidender Faktor für eine gelingende Digitalisierung

Pro Modul sind ca. 3 Stunden Lernzeit einzuplanen. Geleitet wird der Kurs von HPI-Direktor Professor Christoph Meinel gemeinsam mit Professor Klaus Zierer, Erziehungswissenschaftler (Schulpädagogik) an der Universität Augsburg.

Mehr zu den Inhalten finden Sie hier: Infos und Anmeldung (HPI-Webseite)

Strategieworkshop: „Den digitalen Wandel in der Hochschullehre anstoßen“

Am 20. März 2018 von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr bietet das Hochschulforum Digitalisierung Mitarbeiter/innen von Hochschulen, die sich am Anfang der institutionellen Weiterentwicklung zum Thema Lehren und Lernen im digitalen Zeitalter befinden, ein Forum, um sich über strategische Profilbildungsoptionen, Kommunikationsprozesse und Strukturformate“ auszutauschen. Der Workshop bietet zum einen  Erfahrungsberichte und Anregungen dazu, wie der digitale Wandel für die Weiterentwicklung der Hochschulen genutzt werden kann. Zum anderen können Sie Zukunftsszenarien, in die Ihre eigenen Überlegungen einfließen, erarbeiten und diskutieren, wie Sie einzelne strategische Handlungsfelder der Lehre weiterentwickeln können.

Das genaue Veranstaltungsprogramm und den Link zur Online-Anmeldung finden Sie auf der Webseite des Stifterverbands oder des Hochschulforums Digitalisierung.

Zielgruppe: Hochschulleitungen, Medien- und Didaktikzentren, Studiendekane und Leiter/innen von hochschulinternen Arbeitsgruppen zum Lernen im digitalen Zeitalter

 

Fortbildungstipp des Monats: Februar 2018

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildungsmöglichkeiten aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Monat Februar 2018
E-Teaching: E-Learning-Methoden und -Werkzeuge für die Hochschullehre

Worum geht es?

Entwickeln Sie ein Konzept für den Einsatz digitaler Medien und Technologien in einer ihrer Lerveranstaltungen (E-Teaching-Zertifikat) oder konzipieren Sie eine mediengestützte Lehr-/Lernaktivität (E-Teaching-Grundlagen). Setzen Sie diese im Sommersemester 2018 um!

In den Schulungen, Workshops und Online-Phasen erhalten Sie einen Einblick in die zentralen E-Learning-Methoden und -Werkzeuge sowie den Grundlagen des E-Teaching. Während der Planung und Durchführung ihrer Vorhaben erhalten Sie professionelle Unterstützung unserer CeDiS-Mitarbeiter/-innen.

Programmüberblick:Warum sollten Sie mitmachen?

  • … weil Sie mehr über E-Learning und E-Teaching erfahren möchten
  • … weil Sie sowohl als erfahrene Lehrperson oder Neueinsteiger/-in im Umgang mit den E-Learning-Methoden und -Werkzeugen gefördert werden
  • … weil Sie die Fortbildung dank der Online-Phasen und optionalen Workshops gut mit ihrem Arbeitsalltag verbinden können

Und wann geht es los?

Am 19. Februar 2018, um 9:00 Uhr

–> Zur Anmeldung

–> Weitere Informationen

 

E-Tutoring: Lehrgang für studentische Beschäftigte

Vom 12.03. – 16.03.2018 findet in den Semesterferien wieder der E-Tutoring-Lehrgang statt. Studentische Beschäftigte der Freien Universität können in nur 5 Tagen zu kompetenten Nutzer/innen und Berater/innen der wichtigsten E-Learning-Werkzeuge der FU werden. Auf diese Weise können sie die Lehrenden im Umgang mit Blackboard, FU-Wikis & Co. unterstützen, mit dem Ziel, eine kommunikative und interaktive Lehrveranstaltung zu ermöglichen.

Inhalte

  • Grundfunktionalitäten von Blackboard, FU-Wikis & -Blogs, Adobe Connect
  • didaktisch sinnvolle Einsatzmöglichkeiten der Anwendungen
  • Analyse und Erstellung von Good-Practice-Beispielen
  • Aufgaben der E-Moderation bzw. teletutoriellen Betreuung

Aufbau

  • Blended Learning: 3 Praxistage, 2 Online-Phasen

Interessiert?

Veranstaltungsprogramm & Anmeldung  hier

 

Fellow-Programm Freies Wissen: Webinar „Open Access“ am 31.01.2017

Gastbeitrag von Agnieszka Wenninger

Im Rahmen des Fellow-Programms Freies Wissen findet am 31.Januar ein Webinar zum Thema Open Access statt.

Wann: Mittwoch 31.01.2018, 14:00–16:00

Für Wen: Eingeladen sind sowohl die Fellows und Mentoren des Fellow-Programms Freies Wissen als auch weitere Interessierte, die mehr über Open Access erfahren möchten.

Inhalte: Das dritte Webinar in der Webinarreihe des Fellow-Programms wird von der Freien Universität Berlin angeboten. Das Webinar stellt die Grundlagen vom freien Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen dar, erläutert die wichtigsten Open-Access-Begriffe und geht auf politische Rahmenbedingungen und Finanzierungsmodelle ein. Auch praktische Fragen wie Finanzierungsmöglichkeiten für Publikationsgebühren, OA-Zeitschriftenauswahl und Einschätzung deren Qualität sowie Gelegenheit zur kritischen Betrachtung des OA-Prinzips werden nicht zu kurz kommen.

Durchführung: Dr. Christina Riesenweber, Open-Access-Beauftragte der Freien Universität Berlin; Dr. Agnieszka Wenninger, Open-Access-Referentin
Weitere Informationen
Weiteres zum Webinar im Wikimedia-Blog.

Anmeldung: Sie können sich mit einer E-Mail an wissenschaft@wikimedia.de anmelden.

In eigener Sache: Zeitschriftenausgabe über mobiles Lernen im Spanischunterricht

Ich freue mich sehr, in diesem Blog meine letzte Herausgeberschaft vorstellen zu dürfen.

Diesmal handelt es sich um die 59. Ausgabe der Zeitschrift „Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch“. Das Thema ist mobiles Lernen im Spanischunterricht und die Ausgabe beeinhaltet spannende Artikel über diese Themenbereiche:

  • Lernaufgaben mit QR-Codes gestalten
  • Videoproduktion mit SchülerInnen ab dem Niveau A1
  • Gamifizierung im Unterricht mit Kahoot und Quizlet
  • Podcastproduktion mit Schulklassen
  • Arbeit mit Duolinguo in der Sekundarstufe
  • Lernaufgaben mit Geolokalisierung

Zielpublikum sind Lehrkräfte, Refrendare und Lehrämter im Fach Spanisch, die erste Erfahrungen mit dem Einsatz von mobilen Endgeräten im Unterricht sammeln wollen.

Die Beiträge erscheinen mit Arbeitsblättern für SchülerInnen als Kopiervorlage.

Einen Blick ins Heft kann man hier werfen.