„Wie der Girls’Day mir den Berufsweg wies“

Selma Tabak-Balks, ehemalige studentische Mitarbeiterin im Team Zentrale Frauenbeauftragte, berichtet über die Rolle des Mädchen-Zukunftstags für ihren beruflichen Werdegang. Bis 2018 organisierte sie den Girls’Day an der FU. Heute arbeitet sie bei der IG Metall. Schülerinnenförderung und MINT-Berufsorientierung sind ihr nach wie vor eine Herzensangelegenheit.

„„Wie der Girls’Day mir den Berufsweg wies““ weiterlesen

„Mädchen*, macht das!“

Informatik studieren, das ist es, wozu Ina Fendel Mädchen* ermutigen möchte. Sie selbst studiert dieses Fach, das an der FU aktuell einen Studentinnenanteil von rund 28 % aufweist. Im Interview erzählt sie von ihrer Begeisterung für Informatik und für ihre Arbeit im MINToring-Programm. Als studentische Mitarbeiterin erklärt sie Schülerinnen gerne komplexe Themen der Informatik.

„„Mädchen*, macht das!““ weiterlesen

Wie weiblich ist MINT an der FU?

Frauen sind in MINT-Fächern noch immer unterrepräsentiert, doch zeigen sich zwischen den einzelnen Fächern große Unterschiede. Besonders Informatik und Physik sind männlich dominiert. Die FU hingegen hat in diesen Fächern Studentinnen hinzugewinnen können und schneidet auch im Bundesvergleich gut ab. Komplexer ist die Bilanz für die unbefristeten Professuren.

„Wie weiblich ist MINT an der FU?“ weiterlesen

Kinder, Corona, Karriereknick?

– Podiumsdiskussion am 26.04.2021 – Wissenschaftler*innen mit Familienaufgaben sind seit über einem Jahr mit der Herausforderung konfrontiert, Lehre, Forschung und akademische Selbstverwaltung unter einen Hut zu bringen mit Malstunden, Mathehausaufgaben und Mittagessenkochen. Wie wirkt sich das auf die Chancengleichheit der Geschlechter in der Wissenschaft aus?

„Kinder, Corona, Karriereknick?“ weiterlesen