Empfohlen

Solidarität mit der Ukraine – wie können wir helfen?

Die Freie Universität verurteilt den Angriff Russlands auf die Ukraine. Viele Universitätsangehörige sind erschüttert über das Leid der Bevölkerung und haben den Wunsch zu helfen. Dieser Blog soll dazu dienen, privates Engagement an der Freien Universität sichtbar zu machen, Menschen zum Mitmachen zu gewinnen und Helfende zu vernetzen. Universitätsangehörige haben hier die Möglichkeit,, sich über konkrete Hilfsaktionen für Geflüchtete aus der Ukraine gegenseitig zu informieren und auszutauschen.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende, liebe Mitglieder der Freien Universität Berlin:

  • Ihr sammelt Sachspenden für ein Projekt?
  • Ihr sucht Personen, die euch dabei helfen, Sachspenden zu sortieren?
  • Ihr wollt eine private Unterkunft für geflüchtete Menschen aus der Ukraine zur Verfügung stellen?
  • Ihr wollt einfach eure Hilfe anbieten?

Meldet uns euer Projekt oder Angebot per E-Mail an socialmedia@fu-berlin.de und wir veröffentlichen es hier.

Hinweis: Die Freie Universität Berlin bietet mit diesem Blog ein Forum und steht als Einrichtung nicht selbst hinter den aufgeführten Aktionen.


Showing Solidarity with Ukraine – Practical Ways to Help

Freie Universität Berlin condemns Russia’s attack on Ukraine. Many members of our university are horrified by the suffering of civilians in the country and would like to offer their help. This blog serves as a platform to highlight the volunteering efforts of our university members so that volunteers can link up and join forces. They can also post information on activities for providing aid to refugees from Ukraine and communicate with each other.

To our colleagues, students, and other members of Freie Universität Berlin:

  • Are you collecting donated items for a project to help Ukrainians?
  • Are you looking for volunteers to help you sort donated items?
  • Would you like to offer free private accommodation to refugees from Ukraine?
  • Do you simply want to help out in any way you can?

Then please send a description of your project or what you can offer via email to socialmedia@fu-berlin.de and we can publish it here.

Please note: Freie Universität Berlin has set up this blog as a forum for university members and is thus not liable as an institution for the activities undertaken by said university members.

 

Ehrenamtliche Unterstützung gesucht

Ich wende mich mit einem Gesuch nach ehrenamtlicher Unterstützung unserer Organisation an dieses Forum. Wir – die Internationale Liga für Menschenrechte e.V. – verstehen uns als unabhängige NGO, welche sich für Frieden und den Schutz sowie die Erweiterung der Menschenrechte einsetzt.

Aufgrund der derzeitigen Situation in der Ukraine möchten wir nun auch in diesem Bereich aktiver werden. Dazu haben wir zunächst eine aufklärende Zoom-Veranstaltung für den 14.04.2022 um 19 Uhr geplant, zu der wir einen Experten für internationale Agrar- und Handelspolitik eingeladen haben, einen ca. dreißigminütigen Input über die Rolle der Ukraine als einen der weltweit wichtigsten Getreideexporteure und zu den weitreichenden Folgen des Ukrainekrieges für die Ernährungssicherung in wirtschaftlich schwachen Ländern des globalen Südens zu halten. Im Anschluss ist eine freie Diskussion und Austausch mit und zwischen dem Experten und den Ehrenamtlichen der Liga vorgesehen.

Zugang: https://us06web.zoom.us/j/89595152174?pwd=RVZPd3RER2VaN1JBL2daNUhMbDhVZz09
Meeting-ID: 895 9515 2174
Kenncode: 541905

Weiterhin planen wir zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Zeit demnächst wieder ein Treffen vor Ort mit den Ehrenamtlichen im Büro der Liga abzuhalten und möchten auch hierzu Interessierte gerne einladen. Dort möchten wir unser weiteres Vorgehen hinsichtlich der Situation der aus der Ukraine geflüchteten und eventuell größer angelegte Aktionen besprechen und sind immer offen für Ideen und Vorschläge. Es besteht also die Möglichkeit, sich von Anfang an inhaltlich einzubringen.

Sollte Interesse an einem oder beiden Events bestehen meldet euch einfach kurz über:

buero@ilmr.de

Mehr Informationen zu diesen Events und unseren anderen Tätigkeiten erhaltet ihr dann per E-Mail oder findet ihr auf unserer Website:

www.ilmr.de   

Es sind keine besonderen Vorkenntnisse nötig – nur das Bedürfnis zu helfen!

Alles Beste und vielen Dank

Das Büro Team der Liga

Rapid German language immersion

I’d be glad to assist recent arrivals with some very first steps in German. I have two years of professional experience teaching rapid immersion classes in the startup scene, and would be happy to offer the same or similar format either on campus or in the Neukölln/Kreuzberg area: German A1.1 within four days, course topics typically center on grocery shopping, finding an apartment, asking for assistance, dealing with German bureaucracy (Anmeldung etc.). Ideally, we’ll put together a small group of max. 10 strong learners (prior academic experience and basic English will be helpful). If you’re interested or know of someone who might be, please reach out to me at eva.kiesele@fu-berlin.de

Angebote Fachbereich Physik

Für Studierende und Physikforschende

Wissenschaft ist frei und hat keine Grenzen. Wir, die Physikerinnen und Physiker der Freien Universität Berlin, wollen Physikstudierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf der Flucht die Möglichkeit bieten, sich an unserem Fachbereich weiter zu qualifizieren.

For physics students and scientists

Science is free and has no borders. We, the physicists of the Freie Universität Berlin, want to offer physics students and scientists fleeing a war a chance to continue their professional qualifications at our department.

Collecting donated items until Friday the 18th of March 2022 (AG Knaus)

I am a student of AG Knaus and this weekend I will travel to the Ukrainian border for the third time to deliver aid supplies and bring refugees safely to Berlin.

If you want to donate, you can do so until Friday 18.03. noon in the seminar room of AG Knaus, Thielalle 63 or at Schöneberg Späti Stop Shop Hauptstraße 102, 10827 Berlin until Friday 18.03., 9 pm.

What is needed:

  • NO CLOTHES 🙂 but
  • non-perishable food
  • First aid kit , medicines, bandages.
  • Camping gas heaters/stoves, accessories
  • WARM children’s and baby clothes, Baby food
  • Sleeping bags, thermal blankets, camping mats
  • Fresh women’s underwear and hygiene articles
  • Please label bags/boxes with the contents in English or if possible already in Ukrainian separately medicines, food etc..
  • Monetary donations are useful as we are in contact with local doctors and pharmacies. Food will also be bought locally again. Every euro helps.

Paypal yamasuko@zedat.fu-berlin.de

It would also be important and helpful to know if anyone can provide accommodation.

Please don’t hesitate to contact my for any question.

0176 80496986

Best,
Daniele Ferranti

Unterbringungen gesucht

Zurzeit fliehen viele Tausend Menschen vor dem Krieg in der Ukraine nach Berlin und suchen kurzfristig eine Unterkunft. Die offiziellen Plattformen für die Vermittlung von Unterkünften schaffen es nicht mehr, alle Anfragen zu bedienen. Eine Gruppe von Studierenden, darunter auch Studierende aus der Ukraine, haben einen eigenen Blog erstellt und posten dort jeden Tag mehrere Anfragen von Ankommenden, die dringend für kurze Zeit oder dauerhaft ein Dach über dem Kopf benötigen. Zum Blog-Team gehört auch Krystyna Krupko, die in der Verwaltung des Fachbereichs Biologie, Chemie, Pharmazie arbeitet.

Wenn ihr mit einer Unterkunft helfen könnt, dann hinterlasst auf dem Blog einen Kommentar. Krystyna und ihr Team setzen sich dann so schnell wie möglich mit euch in Verbindung.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung!

 Zum Blog: https://userblogs.fu-berlin.de/shortterm-accomodation-ua/

Sammlung von Sachspenden: 07.03.2022 – 11.03.2022

Wir sammeln Sachspenden
Wir sammeln Sachspenden
Bildquelle: FSGS

Zwei Geowissenschaftler der FU Berlin organisieren in Zusammenarbeit mit der polnischen Caritas eine Spendensammlung für die Ukraine. Die FSGS beteiligt sich und sammelt bis kommenden Freitag, 12 Uhr, Sachspenden im Raum JK 33/121.

Es werden ausschließlich folgende Dinge benötigt:
– Thermoskannen
– Thermobecher
– Powerbanks (aufgeladen)
– Taschenlampen
– Batterien
– Schlafsäcke
– Isomatten
– Kissen
– Decken
– Verbandsmaterial
– Desinfektionsmittel
– Blasenpflaster
– Schmerzmittel

Alle Spenden werden am Freitagnachmittag in einen Bulli verladen und am Wochenende nach Polen gefahren. Wir freuen uns über weitere Beteiligung!