Wikis in Lehre und Wissenschaft im Überblick

Monatsspecial „Wikis“ (Teil 1/3)

Inhalte kollaborativ erstellen und Wissen leichter managen

Fakten, Regeln oder Methoden dokumentieren, Inhalte sammeln und aktualisieren, sind nur einige der Alltagsaufgaben in Lehre und Wissenschaft. Wikis helfen Ihnen diese Aufgaben effizienter zu lösen!

Wikis sind spätestens durch Wikipedia einer freien Online-Enzyklopädie, bekannt. Mit Wikis können mehreren Personen asynchron Inhalte erstellen und bearbeiten und diese online publizieren.  Der Einsatz von Wikis ermöglicht vor allem die einfache Zusammenarbeit mehrerer Personen:

FU Wikis Inhalte einbinden
Wiki-Seite im Bearbeitungsmodus
  • Eine Person A erstellt eine Seite innerhalb eines Wikis und betitelt diese.
  • Sie fügt Text mit Hilfe eines WYSIWYG-Editors in diese Seite ein und speichert diese ab.
  • Eine Person B ruft diese Seite auf, fügt weiteren Text in die Seite ein und speichert diese erneut ab …

 

Je nach eingesetzter Wiki-Software bieten Wikis noch weitere Funktionen. Wer, welche Änderungen in einer Seite vorgenommen hat, zeigt z. B. die Änderungshistorie, in der jede Seitenänderung gespeichert wird. Bei Bedarf kann hierüber eine ältere Version der Seite einfach wieder hergestellt werden. Oder es lassen sich bei Wiki-Seiten zusätzlich Kommentare einfügen. Mit Stichwörtern/Tags können Seiten inhaltlich verschlagwortet werden. Dies hilft bei der schnellen Suche nach dem gewünschten Inhalt in einem Wiki. Common Craft erläutert in einem Video das Wiki-Prinzip und welche Vorteile ein Wiki bietet.

Wiki

Ein Wiki ist ein Hypertextsystem für Webseiten – vorstellbar als eine Zusammenstellung von Webseiten, bei denen die Inhalte netzartig strukturiert und über Links miteinander verknüpft werden. Sie lassen sich sinnvoll für das gemeinsame, asynchrone Sammeln von Inhalten oder zur Dokumentation von Wissen einsetzen. Wikis haben sich als Arbeitsplattform etabliert, weil sie Personen ermöglichen, ihre jeweiligen Informationen einzubinden, diese über soziale Interaktion zu verarbeiten und zusammenzuführen, um gemeinsam eine Aufgabe oder ein Problem zu lösen.

Zentrale Kriterien von Wikis 

  • Wikis sind einfach, jede/r kann leicht über den WYSIWYG-Editor Inhalte einfügen und bearbeiten
  • Wikis sind grundsätzlich offen, jede/r kann Inhalte prüfen/reviewen und anpassen
  • Wikis sind organisch, die Inhalte können wachsen und aktualisiert und die Wiki-Struktur verändert und angepasst werden
  • Wikis sind abonnierbar, jede/r kann sich über Änderungen einfach auf dem Laufenden halten

Wikis an der Freien Universität

Die Freie Universität Berlin bietet für FU-Angehörige zwei Wiki-Systeme zur Nutzung an, die auf eigenen Servern gehosted werden:

  • Confluence-Wikis
  • Blackboard-Wikis

Die Einsatzmöglichkeiten dieser Systeme in Lehre und Wissenschaft werden im zweiten Teil dieses Monatsspecials beleuchtet.

Wiki-Monatsspecial
 Teil II: Wikis in der Praxis
 Teil III: Wikis Starterhilfe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.