Solinote und Brief an Unileitung und PRD

Voller Empörung haben wir zur Kenntnis genommen*, dass die Unileitung der FU mit Zustimmung des Personalrats Dahlem (PRD) einem Mitarbeiter „außerordentlich krankheitsbedingt“ gekündigt hat. Aber damit nicht genug: besagter Mitarbeiter ist selbst Mitglied in diesem Personalrat und sollte daher eigentlich unter besonderem Schutz stehen.

Wir als Ini FU:fair&unbefristet bringen unsere Solidarität mit dem betroffenen Kollegen zum Ausdruck. Es kann nicht sein, dass Unileitung und PRD an einem Strang ziehen, um unliebsame Kolleg*innen abzusägen, die sich für die Belange der Beschäftigten einsetzen. Sie verbreiten so ein Klima der Unsicherheit und Respektlosigkeit.

Wir fordern einen fairen und kollegialen Umgang sowie Transparenz. Liebe Kanzlerin Bör, bitte ziehen Sie diese Kündigung zurück! Lieber PRD, bitte nehmt Stellung zu diesem unerhörten Vorgang!

* Hier geht es zur Stellungnahme und Solidaritätserklärung der verdi-Betriebsgruppe: https://www.verdi-fu.de/wordpress/2019/09/13/skandal-kuendigungsversuch-des-praesidiums-der-freien-universitaet-berlin-gegen-mitglied-des-gesamtpersonalrats/

Ein Gedanke zu „Solinote und Brief an Unileitung und PRD“

  1. Danke für Eure Solidarität; es ist wichtig, dass die gesamte Uni und die Öffentlichkeit davon erfahren, wie die Universitätsleitung „durchregiert“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.