Video des Monats März 2015

Das Studierenden-Service-Center (SSC) der Freien Universität Berlin

In der Iltisstr. 4, am U-Bahnhof Dahlem-Dorf, liegt die zentrale Anlaufstelle für alle Anliegen rund ums Studium an der Freien Universität. Studierende, Studieninteressierte, sowie Bewerberinnen und Bewerber finden alle wesentlichen Service- und Beratungsangebote an einem Ort. Wir stellen verschiedene Nutzerinnen und Nutzer unserer Serviceangebote vor.

Zum Studierenden-Service-Center
Zum Online Studienfachwahl-Assistenten

Für weitere Fragen wenden sie sich bitte an das AV-Team von CeDiS.

Video des Monats Januar 2015

Das Projekt GLAM on Tour fördert die Vernetzung von Wikipedia-Aktiven und Kultureinrichtungen auf lokaler Ebene. Über das Projekt GLAM on Tour werden in Zusammenarbeit mit den Kultureinrichtungen und Wikimedia Deutschland Sonderführungen, wissenschaftliche Vorträge zu aktuellen Ausstellungen, Fotoexkursionen oder Schreibwerkstätten veranstaltet. Dadurch sollen persönliche Beziehungen zwischen Wikipedia-Gruppen und Kulturinstitutionen aufgebaut und gepflegt werden, um langfristige Kooperationen zu ermöglichen und dazu beizutragen, dass freie Inhalte für die Wikimedia-Projekte entstehen und verbreitet werden. Das Video-Feature dient dazu, dieses Angebot an einem konkreten Beispiel deutlich zu machen.
Weiteres zum Projekt findet sich unter der nachfoglenden Website GLAM on Tour.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an das AV-Team von CeDiS.

Video des Monats Dezember 2014

Die von der DFG geförderte und an der Freien Universität Berlin (FMI und CeDiS) entwickelte Online-Enzyklopädie ist ein englischsprachiges virtuelles Nachschlagewerk zum Ersten Weltkrieg. Das gemeinsam mit der Bayerischen Staatsbibliothek initiierte Projekt soll einen globalgeschichtlich orientierten Überblick über den Ersten Weltkrieg bieten und die internationale Forschung stärker vernetzen. Das Nachschlagewerk 1914-1918-Online soll außerdem die sich zunehmend internationalisierende Forschung zum Ersten Weltkrieg nicht nur widerspiegeln, sondern durch Identifizierung von Lücken und Desiderata auch entscheidend vorantreiben. Gleichzeitig steht die Entwicklung und Erprobung modellhafter Navigationsverfahren für thematische Wissensräume im Fokus des Projektes. Diese sollen dem Nutzer die Orientierung in komplexen, nichtlinearen Textkonvoluten wie elektronischen Handbüchern, Enzyklopädien und Anthologien erleichtern.
Weitere Informationen auf der Website der Enzyklopädie 1914-1918 online zu finden.

Für weitere Fragen wenden sie sich bitte an das AV-Team von CeDiS.

Video des Monats November 2014

Im Rahmen des zweiten Durchlaufs der Online-Vorlesung „Einführung in die Erziehungswissenschaft“ wurde zusätzliches Material zur Aktualisierung der Lehrinhalte erstellt. Hierfür wurden Interviews aufgezeichnet. Im aktuellen Beispiel erläutert Prof. Dr. Gerhard de Haan die neuesten PISA-Ergebnisse und ordnet diese in den Kontext der Vorlesung ein. Weitere Informationen, insbesondere über die Veranstaltung und das Lehrformat, finden Sie auf folgenden Websites:
Prof. Gerd de Haan (Institut Futur)
Informationen zur Veranstaltung Einführung in die Erziehungswissenschaft
Erläuterung und Beratung zum Angebot: Der digitale Hörsaal: Lehren mit Videos

Für weitere Fragen wenden sie sich bitte an das AV-Team von CeDiS.

Video des Monats Oktober 2014

Die Animation Blended Learning soll auf anschauliche Art und Weise verdeutlichen, welche konkreten Vorteile der Einsatz von Blended Learning in der Lehre für Studierende und für Lehrende haben kann. Diese Animation wurde im Rahmen des Projektes Support / LEON produziert. Mit dem Projekt werden Lehrende in vielfältiger Weise bei dem Einsatz und der Nutzung neuer Medien und Lehrformate unterstützt. Die Animation stellt den Beginn einer Reihe weiterer Informationsanimationen dar, die die unterschiedlichen Angebote für Lehrende an der Freien Universität Berlin darstellen sollen.

Für weitere Fragen wenden sie sich bitte an das AV-Team von CeDiS.

Video des Monats September 2014

Das Center for Global Politics an der Freien Universität Berlin arbeitet mit Simulationsspielen und Problemlösungsstrategien wie Design Thinking, um politische Aufgabenstellungen zu bearbeiten. Dieses Video zeigt ein Simulationsspiel, das mit einem Design Thinking Workshop zum Thema „Climate Governance“ gekoppelt wurde. Das Hauptaugenmerk liegt auf den gegensätzlichen Mechanismen von interessenbasierten und klientenbasierten Verhandlungen. Der Workshop wurde im Rahmen des digitalen Masterprogramms International Relations Online durchgeführt. Weitere Information zu anderen Angeboten des Center for Global Politics finden sich auf der hier.

Für weitere Fragen wenden sie sich bitte an das AV-Team von CeDiS.

Video des Monats August 2014

Das Berliner Methodentreffen findet seit 2005 an der Freien Universität Berlin statt und wurde auch seit dieser Zeit kontinuierlich videografiert. Zu dem Jubiläumstreffen wurde ein Videofeature produziert, das die für die qualitative Forschung größte Veranstaltung im deutschsprachigen Raum mit 500 Teilnehmenden nochmals Revue passieren lässt. Die vollständigen Dokumentationen mit Videos der Vorlesungen, Podiumsdiskussionen der zurückliegenden zehn Jahre und einem jährlich produzierten Impressionsvideo sowie weitere Informationen finden Sie auf der Website des Berliner Methodentreffens.

Für weitere Fragen wenden sie sich bitte an das AV-Team von CeDiS.

Video des Monats Juli 2014

Das Centrum Modernes Griechenland (CeMoG) der Freien Universität Berlin fördert die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Griechenland in Forschung und Lehre. Seine Tätigkeiten umfassen die Intensivierung des deutsch-griechischen Wissens- und Kulturtransfers, die Bildung von fachübergreifenden Forschungsnetzwerken, sowie die Förderung und Publikation griechischer belletristischer und wissenschaftlicher Literatur in deutscher Sprache. Das CeMoG ist eine Einrichtung am Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften, ermöglicht durch die großzügige Unterstützung der Stavros Niarchos Foundation.

Aufzeichnungen und Videomitschnitte der Veranstaltungen können auf dem CeMoG-YouTube-Kanal, der Mediathek sowie im AV-Portal und der iTunes U-Plattform der Freien Universität Berlin eingesehen werden.

Für weitere Fragen wenden sie sich bitte an das AV-Team von CeDiS.

AV-Produktion des Monats Juni 2014

Im Rahmen der Konferenz „Zugang gestalten. Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe“ am 28. & 29. November 2013 wurden Stimmen aus Kulturinstitutionen gesammelt, die sich aktiv mit der Zugänglichkeit des Kulturguts im digitalen Raum beschäftigen.  Das Video wurde in Zusammenarbeit mit Wikimedia innerhalb eines Monats konzipiert und umgesetzt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Wikimedia.

Für weitere Fragen wenden sie sich bitte an das AV-Team von CeDiS.

CeDiS-Greenscreen-Studio in Betrieb genommen

Der Audio-Video-Arbeitsbereich bei CeDiS hat vor Kurzem ein neu installiertes und eingerichtetes Greenscreen-Studio in Betrieb genommen: im Untergeschoss der Universitätsbibliothek können Sie sich vom CeDiS AV-Team professionell filmen lassen. Hinter- und Vordergründe können nach dem Dreh beliebig eingefügt und ergänzt werden – möchten Sie beispielsweise Ihre Vorlesung auf einem malerischen Alpengipfel oder an einem sonnigen Ostessstrand halten? Kein Problem – das sind nur ein paar Möglichkeiten, die wir Ihnen in unserem Greenscreen-Studio bieten.

Hier ein Beispiel von einer Studio-Aufnahme von Prof. Günter M. Ziegler aus dem Fachbereich Mathematik (Arbeitsgruppe Diskrete Geometrie):

Vortrag:   „Three Giants, Five Stars, Some Mistakes:  Leonardo, Dürer, Kepler, and their Polyhedra“ im Rahmen der Konferenz „500 Years of  Melancholia in Mathematics“

Kurzbeschreibung des Vortrags:
Vor 500 Jahren schuf Albrecht Dürer seine drei berühmten „Meisterstiche“, darunter den Kupferstich „MELENCOLIA I“. Dieses Jubiläum wurde am 17. Mai 2014 mit einer Konferenz „500 Years of Melancholia in Mathematics“ in New York gefeiert. Aus diesem Anlass sprach Günter M. Ziegler, Professor für Diskrete Geometrie an der Freien Universität Berlin, über den Polyeder in der „MELENCOLIA I“. Hier sehen Sie eine Voraufzeichnung seines Vortrags mit dem Titel „Three Giants, Five Stars, Some Mistakes: Leonardo, Dürer, Kepler, and their Polyhedra“ (auf Englisch).

Bei Interesse am Greenscreen-Studio können Sie gerne unseren Kollegen Wolfram Lippert kontaktieren.