Google Docs für Lehre und Wissenschaft im Überblick

Monatsspecial “Google Docs” (Teil 1/3)

Mit Google Docs Inhalte einfach gemeinsam erstellen und bearbeiten

In Studium, Lehre und Wissenschaft stellt sich bei Team- und Gruppenarbeit oft die Frage, wie die Zusammenarbeit erfolgen soll, um z. B.

  • gemeinsam ein Event vorzubereiten oder einen Bericht zu schreiben, bei dem jedes Gruppen-Mitglied an der Inhalte-Erstellung partizipieren soll,
  • als Lehrkraft den Studierenden inhaltliche Anmerkungen im Prozess des Schreibens zu geben,
  • eigenständig mit Kommilitonen eine Lösungsskizze o. Ä.  zu formulieren.

Für diese Aufgaben ist Google Docs ein geeignetes Tool, weil es die Zusammenarbeit mit anderen erleichtert, synchron und asynchron, via Desktop und Client wie bei Common Craft zu sehen.

Google Docs

Google Docs ist ein webbasierter Dienst mit dem Nutzer/innen Dokumente erstellen können, für persönliche Zwecke oder, um sie mit anderen zu teilen oder kollaborativ Inhalte zu bearbeiten.

 

httpv://www.youtube.com/watch?v=embed/6_hJ3R8jEZM

Google Docs im Überblick

Google Docs ermöglicht

  • die einfache Zusammenarbeit mit anderen in Teams und Gruppen
  • das unkompliziertes Teilen eines Dokumentes, zur Ansicht oder zur Mitarbeit
  • das synchrone und asynchrone Bearbeiten
  • die Überarbeitungen beim Schreibprozess einzusehen
  • die Kommentarfunktion für Metachat zum Schreibprozess zu nutzen
  • das Layout zu gestalten
  • den Download in verschiedenen Exportformaten
  • den Einsatz mit Desktop und Clients
  • die automatische Synchronisierung
  • das Einfügen von Bildern, Listen, Tabellen, Formeln etc.

Einen Einblick in die mit dem Einsatz von Google Docs veränderten Handlungspraktiken im Bereich Bildung und Lehre mag dieses Video vermitteln.

Linksammlung zu Google Docs in der LinkBar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.