Rechtsfragen zu Lernmanagement-Systemen

Wir kennen alle die Situation, dass wir multimediales Material vorliegen haben, aber unsicher sind, ob und wie wir sie für Online-Lernaktivitäten nutzen können. Auf die Freie Universität übertragen heißt das, ob man multimediales Material über Blackboardkurse, Wikis oder Blogs verfügbar machen darf. Zu diesem Themenkomplex bietet das Portal e-teaching.org ein Online-Event am Montag, 20.06.2016, um 14 Uhr an:

Was genau muss beachtet werden, wenn man Lernenden multimediale Materialien (z.B. Bilder, Videos, Musik) und wissenschaftliche Inhalte (z.B. digitale Manuskripte und Aufsätze) in einem LMS zur Verfügung stellen oder Nutzerdaten erheben und auswerten möchte – und dabei zugleich alle rechtlichen Vorgaben einhalten will?

Dr. Janine Horn, Mitarbeiterin des Kompetenzbereiches Rechtsfragen des E-Learning des ELAN e.V. in Oldenburg, wird einen Überblick zu rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit LMS geben. Dr. Tobias Thelen, Geschäftsführer des Zentrums für Informationsmanagement und virtuelle Lehre der Universität Osnabrück und Lehrbeauftragter geht u.a. auf Fragen des Urheberrechts ein.

Eckdaten:

  • Titel: LMS und Rechtsfragen
  • Termin: Montag, 20. Juni 2016, 14 Uhr
  • Weitere Informationen zur Veranstaltung und den Link zur Teilnahme: https://bit.ly/lms_rechtsfragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.