Nederlands

Beobachtungen zur niederländischen Sprache

Belgien begreifen

Wer begreift schon Belgien? Wir versuchen uns daran, es begreiflicher zu machen.

Und zwar nicht nur hier auf unserem Blog: Unter dem Titel Waffeleisenpolitik und Streit um Sprachen macht die Niederländische Philologie der FU mit bei der Langen Nacht der Wissenschaften 2015.

Auf dem Programm: Quizspiele und Rätsel zu Sprachen und Kultur in Belgien, frische Waffeln und Zitronengenever, Comics und Gedichte, belgische Musik und Basteln für Kinder.

Um 19:00 Uhr und 21:00 Uhr gibt es zusätzliche Erläuterungen von Matthias Hüning zur sprachlichen und politischen Komplexität Belgiens unter dem Titel

Warum dieser Vortrag nicht auf Belgisch sein kann

Die Beiträge wurden gemeinsam mit Studierenden erarbeitet, die sich damit zugleich auf eine landeskundliche Exkursion im kommenden August vorbereitet haben.

Alle Belgien-Neugierigen sind herzlich eingeladen, uns zu besuchen:

Samstag, 13.06.2015, 17.00 bis 0.00 Uhr

Rost-/Silberlaube der Freien Universität Berlin (Habelschwerdter Allee 45)

Raum K 24/11

Weitere Informationen zu Anfahrt, Eintritt und Programm gibt es auf der Website der Langen Nacht der Wissenschaften.

Der Beitrag wurde am Freitag, den 12. Juni 2015 um 16:10 Uhr von Philipp Krämer veröffentlicht und wurde unter Belgien abgelegt. Sie können die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Eine Reaktion zu “Belgien begreifen”

  1. Philipp Krämer

    Über 250 Belgien-Neugierige haben sich vom Waffelduft anlocken lassen und viele schlaue Fragen über Land und Leute, Sprachen und Politik gestellt. Kreative Kinder haben geniale Nachbauten des Atomiums gebastelt und jüngere wie ältere Besucher/innen nahmen die Herausforderung an, ihr Faktenwissen über Belgien und ihr Grundvokabular des Niederländischen und Französischen zu testen.
    Wir freuen uns und danken allen für das große Interesse.