Einstellungen: Diskussion & E-Mail

Als Bloggerin oder Blogger kommunizieren Sie direkt mit Ihren Leserinnen und Lesern. Dabei ermöglichen insbesondere die Kommentare einen interaktiven Austausch über Ihre Beiträge oder Seiten. Über die Rubrik „Einstellungen“ – „Diskussion“ legen Sie u.a. die Bedingungen fest, unter denen Kommentare in Ihrem Blog erscheinen.

Kommentare können sofort oder zeitlich versetzt (z.B. erst nach Genehmigung) erscheinen. Darüberhinaus können Sie definieren, ob und wann Sie über erfolgte Kommentare per E-Mail benachrichtigt werden.

Diskussion

Die Kommentareinstellungen ermöglichen Ihnen differenzierte Optionen und lassen Sie steuern, ob, wie und wann ein Kommentar in Ihrem Blog erscheint. Sie bestimmen z.B., ob die Kommentatoren Namen und E-Mailadresse hinterlassen müssen, bevor ein Kommentar abgegeben werden kann. Sie legen fest, welcher Personenkreis (alle oder nur registrierte Nutzer) in Ihrem Blog kommentieren darf.

Schauen Sie sich die Optionen einmal genauer an:

Sofern Kommentare in Ihrem Blog erfolgen, können Sie festlegen, dass Sie per E-Mail darüber benachrichtigt werden. Lassen Sie sich z.B. über alle Kommentare informieren oder nur über solche, die auf eine Genehmigung durch Sie warten.

Sie können festlegen, dass Kommentare vor dem Erscheinen im Blog durch Sie geprüft werden. Kommentare geraten dann in eine sogenannte Moderationsschleife. In diesem Fall müssen Sie die Kommentare vor dem Erscheinen genehmigen.

Sie können darüberhinaus festlegen, dass Kommentare von Autoren, die in der Vergangenheit bereits genehmigte Kommentare verfasst haben, zukünftig sofort und ohne Genehmigung erscheinen.

Hinweis: Sofern Sie keine Option aktivieren, erscheinen alle Kommentare ausnahmslos sofort!

 

Kommentare: Per RSS abonnieren

Neben der Möglichkeit per E-Mail über neue Kommentare informiert zu werden, haben Sie auch die Möglichkeit sich per sog. RSS Feed über Aktualisierungen von Kommentaren benachrichtigen zu lassen.

(Quelle ZDF)

RSS Feeds sind also Informationskanäle, die automatisiert über Veränderungen von Webseiten informieren. D.h. ein RSS-Kanal versorgt den Adressaten, ähnlich einem Nachrichtenticker, mit kurzen Informationsblöcken, die aus einer Schlagzeile mit kurzem Textanriss und einem Link zur Originalseite bestehen. Im Fall von Blogs können die Veränderungen von Artikeln und Kommentaren abonniert werden.

Um die Kommentare Ihres Blogs zu abonnieren, wählen Sie in der Navigation auf der Startseite Ihres Blogs (nicht im Dashboard!) die Option: „Kommentare als RSS

Tipp: Wählen Sie „Artikel-Feed (RSS)„, um das ganze Blog als RSS zu abonnieren.

Kommentare: Verwaltung von Kommentaren

Ähnlich wie Beiträge und Seiten, haben Sie auch die Möglichkeit, Kommentare in Ihrem Blog zu verwalten. Das heißt, Sie können Kommentare ansehen, bearbeiten, genehmigen, als Spam markieren oder löschen.

Wählen Sie hierzu aus der Dashboard-Navigation „Kommentare„. Sofern neue Kommentare eine Reaktion Ihrerseits erfordern, wird dies durch eine kleine Ziffer an dem Menü angezeigt.

 

 

Nachfolgend finden Sie eine Liste aller Kommentare, die im Blog verfasst wurden.

Neue Kommentare sind farblich markiert und warten auf eine Reaktion.

Sie können den neuen Kommentar Genehmigen, Beantworten, Bearbeiten, als Spam markieren oder Löschen. Bereits genehmigte Kommentare können in dieser Übersicht darüberhinaus nachträglich zurückgewiesen und somit aus dem Blog entfernt werden.

Kommentare: Moderation von Kommentaren

Die Kommentare in Ihrem Blog erscheinen grundsätzlich automatisch unter den jeweiligen Beiträgen. Diese Voreinstellungen können Sie jedoch jederzeit anpassen, so dass verfasste Kommentare vor der Veröffentlichung in eine sog. Moderationsschleife gelangen. In diesem Fall werden nur solche Kommentare im Blog freigeschaltet, die durch Sie als Blogeigentümer  freigegeben werden.

Sie definieren die Einstellungen für Kommentare unter: „Einstellungen“ – „Diskussion„. Hier haben die folgenden Optionen, Kommentare zu moderieren:

Erstmalige Kommentare werden moderiert

In dieser Grundeinstellung werden Kommentare von Leserinnen und Lesern nur in solchen Fällen moderiert, in denen ein Leser erstmalig kommentiert. Alle weiteren Kommentare dieser Person werden nicht mehr moderiert und erscheinen sofort nach Verfassen des Kommentars im Blog.

Alle Kommentare werden moderiert

In dieser Einstellung werden alle Kommentare grundsätzlich in eine Moderationsschleife gestellt. Kommentare werden erst nach Freischaltung veröffentlicht.

Keine Kommentare werden moderiert

In dieser Einstellung erscheinen alle Kommentare sofort.

E-Mail Benachrichtigung

Sie erhalten eine E-Mail, sobald ein neuer Kommentar in Ihrem Blog erschienen ist bzw. eine Reaktion durch Sie erfordert. Sie können bestimmen, ob dies bei jedem Kommentar oder nur bei auf Moderation wartenden Kommentaren geschehen soll. Nehmen Sie die entsprechenden Einstellungen unter: „Einstellungen“ – „Diskussion“ vor.

 

 

 

 

Kommentare: Überblick Kommentarfunktion

Die Kommentarfunktion in Ihrem Blog erlaubt Ihnen den gegenseitigen Austausch mit Ihren Leserinnen und Lesern. Kommentare bereichern Ihr Blog mit neuen Ideen und ergänzen Ihre Beiträge durch interessante Aspekte.

Die Kommentarfunktion in den FU Blogs ist grundsätzlich aktiviert, sodass jeder Beitrag von Ihren Leserinnen und Lesern kommentiert werden kann. Sie finden das Kommentarfeld jeweils unterhalb des Beitrages. Ein Zähler zeigt Ihnen die Anzahl der bereits erstellten Kommentare an.
Kommentatoren werden aufgefordert einen Namen und eine E-Mailadresse anzugeben, bevor ein Kommentar erstellt werden kann. Bedenken Sie jedoch, dass sowohl Name als auch E-Mailadresse nicht verifiziert werden können. Es können also auch falsche Daten eingegeben werden. Dennoch ermöglichen Ihnen die Daten, wenn diese real sind, mit Ihren Leserinnen und Lesern in Kontakt zu treten.

Zum Schutz vor ungewolltem Spam, müssen die Kommentatoren  schließlich noch eine Bild/Symbolerkennung (ein sogenanntes „CAPTCHA„) lösen und können dann den Kommentar senden.

Hinweis:
Sofern Sie die ursprünglichen Blogeinstellungen nicht verändert haben, erscheint der Kommentar NICHT unmittelbar nach dem Absenden, wenn der Kommentator erstmalig in Ihrem Blog kommentieren.

Sie als Blogeigentümer erhalten eine Benachrichtigung über den erfolgten Kommentar(versuch). Dieser Kommentar wird so lange zurückgehalten, bis Sie den Kommentar im Dashboard genehmigen (siehe Einen Kommentar genehmigen)

Tipp:
Fordern Sie ggf. explizit ein Feedback von Ihren Leserinnen und Lesern, indem Sie z.B. Ihre Beiträge mit einer Frage beenden.