Social Reading Experiment auf der GMW 2014

Erstmals ist der Tagungsband der GMW nicht nur online verfügbar, sondern auch in einem Format, welches die absatzweise Kommentierung der Beiträge vor und während der Tagung ermöglicht: http://2014.gmw-online.de Und zwar KonferenzteilnehmerInnen wie auch allen anderen Interessierten.

Im Sinne des Social readings sind die Kommentare aller LeserInnen zu einem Artikel für alle anderen einsehbar. Auf der GMW 2014 soll dieses zum einen das Tagungsformat Flipped Conference unterstützen, zum anderen auch als Proof of Concept dieses Ansatzes dienen. Der Beitrag von Döbeli-Honnegger beschreibt dieses im Detail.

Realisiert wird der Tagungsband im Social Reading Format mit dem WordPress PlugIn commentPress (http://futureofthebook.org/commentpress/)

Viel Spaß beim Lesen und Kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.