Veranstaltungsrückblick „Forschungsdatenmanagement als neue Aufgabe für die Wissenschaft – Ein Überblick“ (15.05.2019)

(Gastbeitrag Sibylle Söring und Petra Buchholz)

Bereits zum zweiten Mal fand im Rahmen des CeDiS-Fortbildungsprogramms am 15.05.2019 die dreistündige Einführung „Forschungsdatenmanagement als neue Aufgabe für die Wissenschaft – Ein Überblick“ mit Sibylle Söring (CeDiS) und Petra Buchholz (Universitätsbibliothek, Stabsstelle Forschungsdatenmanagement) statt.

Gestartet wurde mit einem Überblick über die verschiedenen, disziplinen-, institutions- und/oder datenspezifischen Definitionen des Begriffs „Forschungsdaten“. Was Forschungsdatenmanagement in der Praxis bedeutet, welche Relevanz es hat und welche Aspekte im Kontext des gesamten Forschungsprozesses zu berücksichtigen sind, war Gegenstand der folgenden Einheit. Im Anschluss nahmen wir die kontinuierlich erweiterten Anforderungen der Forschungsförderer im nationalen (DFG, BMBF) und internationalen (Horizon2020) Kontext in den Blick. Hierzu zählen z.B. Datenmanagementpläne, Konzepte zum Umgang mit den im Projekt erzielten Forschungsdaten, Möglichkeiten zur Mittelbeantragung sowie verschiedene, zunehmend auch fächerspezifische Leitlinien, Kriterienkataloge und Empfehlungen. Ein Überblick über die an der Freien Universität Berlin verfügbaren Services zum Forschungsdatenmanagement (darunter das institutionelle Repositorium Refubium für die langfristige Speicherung und Publikation von Forschungsdaten, die Webseite „Forschungsdatenmanagement“ sowie verschiedene Beratungsangebote) rundete die Veranstaltung, zusammen mit weiterführenden Informationsmöglichkeiten, ab.

Die anschließende Diskussion bot den Teilnehmenden aus Forschung, Projektmanagement und Bibliothek die Möglichkeit, spezifische, für ihre eigenen Forschungsvorhaben und -kontexte besonders relevante Aspekte des Forschungsdatenmanagements herauszugreifen.

Die Veranstaltung soll im kommenden Semester erneut angeboten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.