Fortbildung: Test & Umfragen mit Blackboard

Die zentrale Lernplattform “Blackboard” bietet  vielseitige Möglichkeiten, um anhand von Tests und Umfragen studentisches Feedback zu erhalten sowie Lernkontrollen umzusetzen. Mit Blackboard  lassen sich vielfältige Einsatzszenarien zur Aktivierung und Partizipation Studierender umsetzen.
Am 21.6.2019, 10-13 Uhr klären wir u.a. folgende Fragen:

  • Wie kann man online Tests und Umfragen konzipieren?
  • Welche Fragestellungen kann man außer Multiple-Choice-Fragen mit Blackboard umsetzen?
  • Wie kann man Bilder, Audio und Video in Online-Tests integrieren?

In der Veranstaltung werden die unterschiedlichen Blackboard-Werkzeuge für Bewertungen präsentiert und ausprobiert. Sie lernen alle verfügbaren Fragetypen in Blackboard kennen und bekommen Tipps und Anregungen für den Einsatz in der Lehre.

Infos und Anmeldung: KLICK

Fortbildung: Blogs in Lehre & Forschung

Entdecken Sie Blogs für Ihre Lehre und fördern Sie Lernen durch Vernetzung. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter einem Blog und wie kann man damit Lernprozesse dokumentieren, reflektieren und gleichzeitig die Vernetzung fördern?

In unserem Workshop am 20.6..2019, 10-13 Uhr lernen Sie die zentralen Funktionalitäten des Blog-Systems der Freien Universität Berlin kennen und erproben dieses in praktischen Übungen.

Und darum geht es:

  • Überblick über Funktionen und Einsatzmöglichkeiten von Blogs
  • Einrichten eines eigenen Blogs
  • Einführung in die Administration Ihres Blogs
  • Zugriffsrechte für Ihr Blog festlegen
  • Blog mit Inhalt füllen: Beiträge und Kommentare schreiben

Zur Anmeldung: KLICK

Fortbildung: Wissenschaftskommunikation mit Blog & Wiki am 13.6.2019

Plattformen wie SciLogs, hypotheses.org, researchgate, academia.edu, Twitter u.a. haben die Wissenschaftskommunikation verändert. Blogs und Wikis sind vielerorts als Werkzeuge der Wissenschaftskommunikation und -kollaboration etabliert. Sie vereinfachen im Wissenschaftskontext die Organisation individueller und kollaborativer Arbeitsprozesse, das Teilen von Inhalten und die Vernetzung mit anderen Wissenschaftler*innen.

Die Veranstaltung fokussiert die folgenden Inhalte:

  • Überblick über Anwendungsbereiche und Werkzeuge
  • Möglichkeiten an der FU und Beispiele
  • FU-Werkzeuge: Blogs & Wikis
  • weitere Social Media Tools
  • Hinweise zur Nutzung der Werkzeuge

Wann: 13.6.2019 – 14.00-17.00 Uhr

Melden Sie sich hier an: => Zur Anmeldung

Workshop: Make your Research More Visible, 06. Juni

Academic publishing is changing: a growing number of institutions supports open access to research publications and data, social networks and blogs are becoming an important part of scientific and scholarly communication. The workshop is targeted at researchers who want to increase the visibility of their research and find out more about how changing patterns of academic communication can impact research dissemination and enhance citations.

Content

  • New modes of academic communication: open access journals, repositories and academic social networks
  • Showcase benefits of open access for dissemination of research results
  • Discuss doubts, reservations and barriers
  • Overview of services at Freie Universität Berlin
  • Funding options for open access publishing

Who is the workshop for?
Researchers at the Freie Universität Berlin

Who is the workshop for?
Researchers at the Freie Universität Berlin

When: Thursday, June 06, 2019, 14:00 – 17:00

Where? 
CeDiS Training Room, Garystr. 39 (University Library; in the basement; map)

Register online here

Veranstaltungsrückblick „Forschungsdatenmanagement als neue Aufgabe für die Wissenschaft – Ein Überblick“ (15.05.2019)

(Gastbeitrag Sibylle Söring und Petra Buchholz)

Bereits zum zweiten Mal fand im Rahmen des CeDiS-Fortbildungsprogramms am 15.05.2019 die dreistündige Einführung „Forschungsdatenmanagement als neue Aufgabe für die Wissenschaft – Ein Überblick“ mit Sibylle Söring (CeDiS) und Petra Buchholz (Universitätsbibliothek, Stabsstelle Forschungsdatenmanagement) statt.

Gestartet wurde mit einem Überblick über die verschiedenen, disziplinen-, institutions- und/oder datenspezifischen Definitionen des Begriffs „Forschungsdaten“. Was Forschungsdatenmanagement in der Praxis bedeutet, welche Relevanz es hat und welche Aspekte im Kontext des gesamten Forschungsprozesses zu berücksichtigen sind, war Gegenstand der folgenden Einheit. Im Anschluss nahmen wir die kontinuierlich erweiterten Anforderungen der Forschungsförderer im nationalen (DFG, BMBF) und internationalen (Horizon2020) Kontext in den Blick. Hierzu zählen z.B. Datenmanagementpläne, Konzepte zum Umgang mit den im Projekt erzielten Forschungsdaten, Möglichkeiten zur Mittelbeantragung sowie verschiedene, zunehmend auch fächerspezifische Leitlinien, Kriterienkataloge und Empfehlungen. Ein Überblick über die an der Freien Universität Berlin verfügbaren Services zum Forschungsdatenmanagement (darunter das institutionelle Repositorium Refubium für die langfristige Speicherung und Publikation von Forschungsdaten, die Webseite „Forschungsdatenmanagement“ sowie verschiedene Beratungsangebote) rundete die Veranstaltung, zusammen mit weiterführenden Informationsmöglichkeiten, ab.

Die anschließende Diskussion bot den Teilnehmenden aus Forschung, Projektmanagement und Bibliothek die Möglichkeit, spezifische, für ihre eigenen Forschungsvorhaben und -kontexte besonders relevante Aspekte des Forschungsdatenmanagements herauszugreifen.

Die Veranstaltung soll im kommenden Semester erneut angeboten werden.

Learning by doing: Webinare mit Adobe Connect (Fortbildung am 23.05.)

Wer standortübergreifende Veranstaltungen anbieten oder hochschulübergreifende Projektmeetings organisieren möchte, greift auf Web- und Videokonferenzsysteme zurück. Ob Vorlesungen, Expertenvorträge, Sprechstunden, Prüfungen, Meetings oder Schulungen – alle diese Szenarien werden bereits mit Web- und Videokonferenzsystemen
innerhalb und außerhalb der Freien Universität umgesetzt. Ein Tool dafür: Adobe Connect.

Die Software ermöglicht durch diverse Funktionalitäten wie Video- und Audiofreigabe, Chat, Abstimmungen und Bildschirmfreigabe den Einsatz in unterschiedlichen Lehr- und Lernszenarien, z.B. können Sie eine(n) Gastreferenten/in in Ihre Lehrveranstaltung einladen oder Ihre Sprechstunde virtuell anbieten.

Inhalte der Fortbildung

  • Einführung in Online-Meetings
  • Lehr- und Organisationsszenarien mit Adobe Connect
  • Technische und didaktische Grundlagen in Online-Meetings inkl. praktischer Übungen

Ziele: Sie erlangen grundlegende Kenntnisse in Adobe Connect und Fertigkeiten für die Durchführung diverser Lehrszenarien

Wann: 23.05.2019, 10:00 – 13:00 Uhr

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf den CeDiS-Fortbildungsseiten für die Schulung an. Hier geht´s zur Online-Anmeldung

Fortbildung: Blackboard für Einsteiger*innen, 17.5.2019

Am 17. Mai bieten wir Ihnen erneut die Einführungsveranstaltung “Blackboard für Einsteiger/innen” an.

Die Schulung richtet sich an Teilnehmer/innen, die noch wenig Erfahrung im Umgang mit Blackboard haben, d.h.:

Sie nutzen die Lernplattform bisher nicht, möchten jedoch erfahren, wie sie in der Lehre zum Einsatz kommen kann? Sie haben bereits erste Erfahrungen mit Blackboard, sind sich aber nicht sicher, ob Sie die Lernplattform effektiv und zielgerichtet nutzen? In dieser Veranstaltung vermitteln wir Ihnen ein solides Basiswissen zur Nutzung der Lernplattform: von der Einrichtung eines Kurses über die Nutzung der Grundfunktionalitäten bis hin zur Bereitstellung von Dateien und der Verwaltung von Nutzer/innen.

Inhalte

  • einen eigenen Blackboard-Kurs ansprechend gestalten
  • Lernmaterial wie PDF, Audio, Video und Bilder bereitstellen
  • den eigenen Kurs für Studierende zugänglich machen
  • aktuelle Informationen verbreiten

Termin: Fr. 17.05.2019 10:00-13:00
Ort: CeDiS Schulungsraum
Infos: zur Anmeldung

Fortbildung am 15.05., 14 Uhr: Einführung in das Forschungsdatenmanagement

Worum geht es? Die Aufbereitung, Speicherung, Archivierung und Veröffentlichung von Forschungsdaten hat in den letzten Jahren zunehmend an Relevanz gewonnen – nicht nur im Kontext der Forschungsförderung. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Lehre und Forschung sowohl der natur-, als auch der geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Fächer setzen sich u.a. mit Fragen der Datensammlung und -verarbeitung, der Datenanalyse und -sicherung, der gemeinsamen Nutzung von Daten sowie der Datenanreicherung und -bereitstellung auseinander. Der Workshop liefert einen Überblick über die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements, skizziert die Anforderungen der Förderer und informiert über aktuelle Angebote, Dienste und Services der Freien Universität.

Ziele

  • Sie wissen, was unter dem Begriff „Forschungsdaten“ zu verstehen ist und welche Relevanz er für Ihre eigenen Forschungsvorhaben hat
  • Sie wissen, was im Kontext von Projektvorhaben sowie bei der Beantragung von Forschungsfördergeldern zu beachten ist und
  • Sie kennen die verschiedenen Infrastruktur- und Unterstützungsangebote der Freien Universität Berlin.

Anmeldung über das Online-Formular

uni.digital: Das war die Konferenz

Rund 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Österreich und der Schweiz waren am 4. und 5. April 2019 zur Auftaktveranstaltung der neuen Konferenzreihe uni.digital – teaching, assessment, learning in den Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin geladen. Die Teilnehmer*innen erlebten ein abwechslungsreiches Konferenzprogramm zu verschiedenen Facetten digitaler Hochschulbildung: Die Themen Data Literacy, akademische Integrität und Qualitätsförderung durch digitale Lehre wurden in verschiedenen Formaten während der Konferenztage behandelt und ausgiebig diskutiert.

Die Dokumentation Konferenz finden Sie auf den folgenden Seiten:

  • die Folien der Vorträge finden Sie unter Präsentationen
  • für Impressionen der beiden Konferenztage können Sie die Fotos der Bildergalerie ansehen.

Fortbildung: Was ist Open Access? Am 8. Mai 2019

Der Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen ohne technische oder rechtliche Einschränkungen im Sinne von Open Access verändert die Publikationskultur in allen wissenschaftlichen Fächern. Doch was bedeutet diese Umstellung für die einzelnen Wissenschaftler/innen?
Wir vermitteln Ihnen die wichtigsten Grundlagen zur erfolgreichen Open-Access-Publikation: von der Auswahl des Publikationsortes über urheberrechtliche Fragen bis hin zu Finanzierungsoptionen.

Inhalte

  • Gründe für und Vorbehalte gegen Open Access
  • Varianten von Open Access
  • Förder- und Rahmenbedingungen
  • OA-Services der Freien Universität

Zielgruppe

  • Angehörige der Freien Universität Berlin

Wann: 08.05.2019 | 10:00-13:00
Wo: CeDiS Schulungsraum, Garystr. 39
Anmeldung:  Bitte melden Sie sich auf den CeDiS-Fortbildungsseiten für den Workshop an.