Fortbildungstipp des Monats (Oktober 2014)

Unter diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Monat OktoberAnkuendigung_blog_BL-Workshop

Die Workshopreihe „Blended-Learning in Masterstudiengängen“ vom Center für Digitale Systeme an der Freien Universität Berlin geht weiter mit einer Veranstaltung zum Thema „Standortübergreifende Lehre mit Web- und Videokonferenzen“.

Worum geht es?

Internationale und interdisziplinäre Kooperationen zwischen Studiengängen gehören heute zum Universitätsalltag.

Wer standortübergreifende Veranstaltungen anbieten oder hochschulübergreifende Projektmeetings organisieren möchte greift auf Web- und Videokonferenzsysteme zurück. Ob Vorlesungen, Expertenvorträge, Sprechstunden, Prüfungen, Meetings oder Schulungen – alle diese Szenarien werden bereits mit Web- und Videokonferenzsystemen innerhalb und außerhalb der Freien Universität umgesetzt.

Warum sollten Sie mitmachen?

  • Weil Sie die Vor- und Nachteile des Einsatz von Web- und Videokonferenzsystemen kennenlernen
  • Weil Sie didaktische Hinweise für die optimale Nutzung der Systeme erhalten
  • Weil Sie einen Überblick über die Einsatzszenarien bekommen
  • Weil Sie erfahren, welche technische Faktoren beim Einsatz zu berücksichtigen sind.

Und wann geht es los?
Dienstag, den 14.Oktober 2014 um 09.30 Uhr

Wie können Sie teilnehmen?
Hier geht’s zum Programm und zur Anmeldung

Die Vorträge können auch per Webkonferenz über Adobe Connect mit Gastloggin verfolgt werden. Bei dieser Variante können Sie über die Chat-Funktion an den Diskussionen teilnehmen: https://webconf.vc.dfn.de/blended_learning_master/

(Beitrag von Athanasios Vassiliou)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.