Fortbildung: Digitale Editionen – Konzepte, Beispiele, Tools

Digitale Editionen bilden eine der Kernanwendungen der „Digital Humanities“. Im Zentrum steht dabei die digitale Erschließung, Verfügbarmachung und Analyse historischer oder literarischer Quellen mit digitalen Werkzeugen und Methoden. Der Workshop vermittelt ein einführendes Verständnis von Funktion und Arbeitsweise dieser Forschungs- und Publikationsform: Er stellt Methoden und Arbeitsumgebungen zum Aufbau von Digitalen Editionen vor, gibt Best-Practice-Beispiele und zeigt Herausforderungen etwa bei Fragen der Nachhaltigkeit und der Präsentation im Netz. Arbeitsweisen und Workflows werden exemplarisch am FU-Projekt „Hannah Arendt – Digitale Edition“ illustriert.

Wann: 29.11.2019, 10:00 – 12:00 Uhr

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf den CeDiS-Fortbildungsseiten für die Schulung an. Hier geht´s zur Online-Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.