Fortbildung: Präsenzlehre neu denken – Just in Time Teaching, Inverted Classroom & Co.

Neue Lehrkonzepte wie Inverted Classroom, Just-in-Time Teaching, Peer Instruction & Co. sind in aller Munde. Besonderes Potential liegt dabei im „umgedrehten Unterricht“: Die Wissensvermittlung erfolgt online und in Präsenz bleibt mehr Zeit für Diskussionen, Vertiefungen & Abstimmungen. Dies eröffnet neue Möglichkeiten für die Lehre: Dozierende können Wissenslücken der Studierenden erkennen, mit den Lernenden an weitergehenden Fragestellungen arbeiten, Teilnehmer/innen aktivieren und Präsenztermine inhaltlich komplexer gestalten.

Am 24.01. erfahren Sie mehr darüber! In einem praxisorientierten Workshop lernen Sie die neuen Methoden für die Lehre kennen, steigen in die konkrete Praxis anhand von Beispielen ein, probieren Online-Tools selbst aus und entwickeln Ideen für Ihre eigene Lehre.

Jetzt Anmelden! Wir freuen uns auf Sie!

Wann: 24.01.2020, 10:00 – 13:00

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf den CeDiS-Fortbildungsseiten für die Schulung an. Hier geht´s zu weiteren Infos und zur Online-Anmeldung

Fortbildung: Videoproduktion mit mobilen Geräten

Sie möchten schnell ein Video für Ihre Lehrveranstaltung produzieren, haben aber keine professionelle Ausrüstung zur Hand?

In unserer Fortbildung Videoproduktion mit mobilen Geräten zeigen wir Ihnen, wie Sie auch mit mobilen Geräten (z.B. Tablets) ansprechende Videos erstellen und bearbeiten können. Im Rahmen der Veranstaltung sollen die Fähigkeiten dieser Geräte zur Medienproduktion ausgelotet und deren Verwendung „professionalisiert“ werden. Lernen Sie die Möglichkeiten eines „Studios in der Hosentasche“ kennen, welchen Grenzen Sie unterliegen und was bei der Erstellung von „mobilen Videos“ berücksichtigt werden muss/ sollte.

Wann: 16.01.2020, 14:00 – 17:00

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf den CeDiS-Fortbildungsseiten für die Schulung an. Hier geht´s zu weiteren Infos und zur Online-Anmeldung

Konferenz: uni.digital (18. – 20. März 2020)

Im Frühling heißt es für alle Interessierten wieder: Herzlich willkommen an der Freien Universität! Das Center für Digitale Systeme begrüßt Sie herzlich zur zweiten uni.digital.

In diesem Jahr blicken wir gemeinsam in Richtung Zukunft: Welche digitalen Trends in der Lehr- und Forschungspraxis erscheinen derzeit relevant? Was müssen Hochschulen leisten, um den Erfordernissen einer virtuell geprägten Zeit gerecht zu werden? Welche Kompetenzen benötigen Studierende, Lehrende und Forschende für den Umgang mit digitalen Technologien? Und wie ist all das vereinbar mit den heutigen Anforderungen – dem jetzigen Alltag – an unseren Hochschulen?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir 2020 an drei Tagen im Rahmen der uni.digital. Ausführliche Pre-Conference Workshops und das gemeinsame Abendessen bieten Gelegenheit für intensiven Austausch auf Augenhöhe; Keynotes, Vorträge und eine Plenumsdiskussion sollen Trends vorstellen und Denkanstöße liefern.

Alle Informationen zur uni.digital 2020 finden Sie auf der Konferenzwebsite

Fortbildung: Einführung in die Arbeit mit oXygen und XML

Für die strukturierte Erfassung von Texten, beispielsweise im Rahmen der Erstellung von Digitalen Editionen, spielen XML und TEI eine zentrale Rolle. Im ersten Teil dieser Fortbildung geben wir eine Einführung in die zugrundeliegenden Konzepte. Dann werden Werkzeuge zur Erstellung und Bearbeitung von XML/TEI-Dokumenten vorgestellt. Dabei steht die Software oXygen im Mittelpunkt, die an der Freien Univestiät über eine Campus-Lizenz bereitgestellt wird. Abschließend zeigen wir Optionen, wie die erstellten XML/TEI-Dokumente im Web und im Print dargestellt werden können.

Wann: 09.01.2020, 14:00 – 17:00 Uhr

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf den CeDiS-Fortbildungsseiten für die Schulung an. Hier geht´s zu weiteren Infos und zur Online-Anmeldung

Fortbildung: Online-Betreuung internationaler Studierender mit Distributed Campus

Bereiten Sie Ihre internationalen Akademiker/innen auf den Studienaufenthalt vor

Nutzen Sie die Online-Coaching Plattform „Distributed Campus“ (DC), die von CeDiS entwickelt wurde und seit 2004 zur Vorbereitung und Betreuung internationaler Studierender und Wissenschaftler/innen an der Freien Universität im Einsatz ist. Sie können auf zentrale Inhalte (deutsch/englisch) zur Freien Universität, zum akademischen Alltag und zur Stadt Berlin zurückgreifen und programmspezifische Themen hinzufügen. So können Sie z.B. Ihre internationalen Master-Studierenden schon vor der Ankunft optimal vorbereiten.

Wann: 13.12.2019, 13:00 – 15:00 Uhr

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf den CeDiS-Fortbildungsseiten für die Schulung an. Hier geht´s zu weiteren Infos und zur Online-Anmeldung

Fortbildung: Forschungsdatenmanagement als neue Aufgabe für die Wissenschaft – ein Überblick

Die Aufbereitung, Speicherung, Archivierung und Veröffentlichung von Forschungsdaten hat in den letzten Jahren zunehmend an Relevanz gewonnen – nicht nur im Kontext der Forschungsförderung. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Lehre und Forschung sowohl der natur-,  als auch der geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Fächer setzen sich u.a. mit Fragen der Datensammlung und -verarbeitung, der  Datenanalyse und -sicherung, der gemeinsamen Nutzung von Daten sowie der Datenanreicherung und -bereitstellung auseinander. Der Workshop liefert  einen Überblick über die verschiedenen Aspekte des Forschungsdatenmanagements, skizziert die Anforderungen der Förderer und informiert über aktuelle Angebote, Dienste und Services der Freien Universität.

Inhalte

  • Was sind Forschungsdaten?
  • Aspekte des Forschungsdatenmanagements
  • Anforderungen der Forschungsförderer
  • Angebote der Freien Universität  Berlin

Ziele

  • Sie wissen, was unter dem Begriff „Forschungsdaten“ zu verstehen ist und welche Relevanz er für Ihre eigenen Forschungsvorhaben hat
  • Sie wissen, was im Kontext von Projektvorhaben sowie bei der Beantragung von Forschungsfördergeldern zu beachten ist und
  • Sie kennen die verschiedenen Infrastruktur- und Unterstützungsangebote der Freien Universität Berlin.

Wann: 05.12.2019, 10:00 – 13:00 Uhr

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf den CeDiS-Fortbildungsseiten für die Schulung an. Hier geht´s zur Online-Anmeldung

Workshop: Make your Research More Visible

Academic publishing is changing: a growing number of institutions supports open access to research publications and data, social networks and blogs are becoming an important part of scientific and scholarly communication. The workshop is targeted at researchers who want to increase the visibility of their research and find out more about how changing patterns of academic communication can impact research dissemination and enhance citations.

Content

  • New modes of academic communication: open access journals, repositories and academic social networks
  • Showcase benefits of open access for dissemination of research results
  • Discuss doubts, reservations and barriers
  • Overview of services at Freie Universität Berlin
  • Funding options for open access publishing

Who is the workshop for?
Researchers at the Freie Universität Berlin

When: Friday, December 06, 2019, 1pm – 4pm

Where? 
CeDiS Training Room, Garystr. 39 (University Library; in the basement; map)

Register online here

Fortbildung: Digitale Editionen – Konzepte, Beispiele, Tools

Digitale Editionen bilden eine der Kernanwendungen der „Digital Humanities“. Im Zentrum steht dabei die digitale Erschließung, Verfügbarmachung und Analyse historischer oder literarischer Quellen mit digitalen Werkzeugen und Methoden. Der Workshop vermittelt ein einführendes Verständnis von Funktion und Arbeitsweise dieser Forschungs- und Publikationsform: Er stellt Methoden und Arbeitsumgebungen zum Aufbau von Digitalen Editionen vor, gibt Best-Practice-Beispiele und zeigt Herausforderungen etwa bei Fragen der Nachhaltigkeit und der Präsentation im Netz. Arbeitsweisen und Workflows werden exemplarisch am FU-Projekt „Hannah Arendt – Digitale Edition“ illustriert.

Wann: 29.11.2019, 10:00 – 12:00 Uhr

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf den CeDiS-Fortbildungsseiten für die Schulung an. Hier geht´s zur Online-Anmeldung

Fortbildung: Gemeinsames Lernen im Netz erfolgreich und effektiv gestalten

Das Lernen in Gruppen muss sich nicht auf den Seminarraum, das Treffen in einem Café oder der Bibliothek beschränken. Der Einsatz digitaler Medien ermöglicht es Lernenden, zusammen und dabei zeit- und ortsunabhängig zu lernen sowie kollaborativ Inhalte zu erstellen, z.B. indem gemeinsam ein Thesenpapier in einem Wiki erarbeitet wird. Auch können die in Präsenzveranstaltungen begonnenen Lernprozesse fortgesetzt werden, z.B. durch die Nutzung des Diskussionsforums auf der Lernplattform Blackboard. Bei komplexeren und zeitlich aufwändigeren Lernformen, wie dem Experten- oder Stationenlernen, kann zudem die Präsenzveranstaltung entlastet werden, indem einzelne Phasen der Lernaktivität in den virtuellen Lernraum verlagert werden. Welche Technologien bei der Umsetzung derartiger Szenarien zum Einsatz kommen können und was Sie bei der Betreuung der Lernaktivitäten im Netz beachten müssen, erfahren Sie in diesem Workshop.

Lernziele

  • ausgewählte Anwendungen (wie z.B. Wiki, Blog, Forum, Online-Mindmapping, Writing Pads oder Online-Notizwände) in kollaborativen Lernaktivitäten erproben,
  • gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden eine Sammlung kollaborativer Lernformen in einem Wiki erstellen,
  • Good-Practice-Beispiele für mediengestützte kollaborative Lernszenarien kennenlernen,
  • angemessene Formen der Betreuung und Moderation mediengestützter kollaborativer Lernprozesse diskutieren und
  • für eine Lehrveranstaltungen eine kollaborative Lernaktivität unter Nutzung einer der vorgestellten Anwendungen konzipieren

Wann: 28.11.2019, 09:00 – 17:00 Uhr

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf den Fortbildungsseiten von SUPPORT für die Schulung an. Hier geht´s zur Online-Anmeldung

Fortbildung: Learning by doing – Webinare mit Adobe Connect

Wer standortübergreifende Veranstaltungen anbieten oder hochschulübergreifende Projektmeetings organisieren möchte, greift auf Web- und Videokonferenzsysteme zurück. Ob Vorlesungen, Expertenvorträge, Sprechstunden, Prüfungen, Meetings oder Schulungen – alle diese Szenarien werden bereits mit Web- und Videokonferenzsystemen
innerhalb und außerhalb der Freien Universität umgesetzt. Ein Tool dafür: Adobe Connect.

Die Software ermöglicht durch diverse Funktionalitäten wie Video- und Audiofreigabe, Chat, Abstimmungen und Bildschirmfreigabe den Einsatz in unterschiedlichen Lehr- und Lernszenarien, z.B. können Sie eine(n) Gastreferenten/in in Ihre Lehrveranstaltung einladen oder Ihre Sprechstunde virtuell anbieten.

Inhalte der Fortbildung

  • Einführung in Online-Meetings
  • Lehr- und Organisationsszenarien mit Adobe Connect
  • Technische und didaktische Grundlagen in Online-Meetings inkl. praktischer Übungen

Ziele: Sie erlangen grundlegende Kenntnisse in Adobe Connect und Fertigkeiten für die Durchführung diverser Lehrszenarien

Wann: 21.11.2019, 10:00 – 13:00 Uhr

Anmeldung: Bitte melden Sie sich auf den CeDiS-Fortbildungsseiten für die Schulung an. Hier geht´s zur Online-Anmeldung