Drittes Webinar im WiSe 2019/20 am 12.02.2020

Mittwoch, 12. Februar 2020, 15.30 – 16.30 Uhr

Standortübergreifende Lehre mit Adobe Connect: Das Seminar L2D2

Während Digitalisierung den Leitmedienwechsel vom Buch zum Computer beschreibt, charakterisiert Digitalität die damit einhergehenden gesellschaftlichen Veränderungen.  Im Bildungskontext betreffen diese sowohl die Ebenen des Wissenserwerbs und der Information als auch die Ebenen der Kommunikation, Kollaboration und der Enkulturation.

Um der mit der Digitalisierung und Digitalität einhergehenden digitalen Transformation nicht nur inhaltlich, sondern auch konzeptionell zu entsprechen, haben sich vier Hochschulen für das Wintersemester 2019/2020 zu einem gemeinsamen Lehrexperiment zusammengeschlossen: Zeitgleich bieten die beteiligten Institutionen das Seminar “#L2D2 – Lehren und Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung und Digitalität” an. Konzeptioneller Kern ist die Vernetzung aller Beteiligten: Jeder Standort übernimmt federführend ein Schwerpunktthema. Um sich über Fragestellungen aus den unterschiedlichen fachlichen Disziplinen interdisziplinär austauschen zu können, kommunizieren und kollaborieren alle Teilnehmenden über Social Media, Adobe Connect Webkonferenzen, File-Sharing-Dienste etc.

Referenten:

David Lohner (Karlsruher Institut für Technologie (KIT))
Torben Mau (Universität Göttingen)

 

 

 

 

 

 

Alle interessierten Kolleginnen und Kollegen sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei.

Weitere Informationen finden Sie auch unter Programm.

Link zum Online-Raum: https://webconf.vc.dfn.de/dachadobeconnect/

Die Aufzeichnung des Webinars finden Sie hier unter „Aufzeichnung Webinar 12.02.2020“ und in unserer Rubrik Rückblick.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.