Rückblick auf zweites Webinar im SoSe 2019

Der Rückblick auf unser zweites Webinar (Thema: „Audience Response Systems: Pingo und ARSnova“) im Sommersemester 2019 vom 15.05.2019 mit Prof. Martin Kimmig (DHBW Villingen-Schwenningen) und Kathrin Braungardt (Ruhr-Universität Bochum) ist nun online für Sie verfügbar.

Die Aufzeichnung des Webinars finden Sie hier.

Zweites Webinar im SoSe 2019 am 15. Mai 2019

Mittwoch, 15. Mai 2019, 15.30 – 16.30 Uhr

Audience Response Systems: Pingo und ARSnova

Unser zweites Webinar des Sommersemesters 2019 steht im Zeichen von Audience Response Systems. Dabei werden von unseren beiden Referent/innen zwei verschiedene Systeme vorgestellt:

Prof. Martin Kimmig von der DHBW Villingen-Schwenningen wird einen Erfahrungsbericht zu PINGO vorstellen. PINGO ist ein kostenloses Live-Feedbacksystem zur Aktivierung von Studierenden während der Präsenzveranstaltung. Herr Kimmig berichtet über seine Motivation zum Einsatz des Tools und erzählt über seine Erfahrungen und die Tipps und Tricks, die er dabei gesammelt hatte.

Kathrin Braungardt von der Ruhr-Universität Bochum wird „ARSnova“ näher vorstellen. Präsentiert wird der Einsatz von ARSnova an der Ruhr-Universität Bochum. Die RUB betreibt seit 2016 eine eigene ARSnova-Installation. Das System basiert auf Open Source-Software und wird von Lehrenden neben einer Reihe von anderen Audience Response Systemen eingesetzt. Eingegangen wird auf die Funktionsweise, Vor- und Nachteile, Beispielszenarien und Erfahrungen mit der Software.

Martin Kimmig (DHBW Villingen-Schwenningen)
Kathrin Braungardt (Ruhr-Universität Bochum)

 

 

 

 

 

 

Alle interessierten Kolleginnen und Kollegen sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen finden Sie auch unter Programm.

Link zum Online-Raum: https://webconf.vc.dfn.de/dachadobeconnect/

Rückblick auf erstes Webinar im SoSe 2019

Am 17.04.2019 fand unser erstes Webinar der Sommersemesterreihe 2019 statt. Herr Prof. Pfannenscharz von der DHBW Karlsruhe gab unter dem Titel „E-Learning ist out, es lebe die Online Präsenzlehre! Erfahrungen mit einem (fast) lupenreinen Connect-Studiengang“ einen interessanten und interaktiven Einblick in seine Arbeit mit Adobe Connect. Nach einem kurzen Input-Vortrag von Herrn Prof. Pfannenschwarz über den Studiengang „Unternehmertum“ (Download der Vortragsfolien) und dessen Aufbau, kam ein Alumnus des Studiengangs (Manuel Laufer) zu Wort und berichtete über seine Erfahrungen als Student. Herr Laufer unterstrich u. a. die flexible und zeitunabhänigige Studierbarkeit, betonte aber gleichzeitig die  erforderliche Selbstdisziplin, die seiner Meinung nach notwendig war, um sich als berufstätiger Student mit Familie immer wieder erfolgreich in den Studiengang einbringen zu können.

Danach wurde die Diskussionsrunde mit den anwesenden Teilnehmer/innen eröffnet. Da alle Mitwirkenden über Moderationsrechte verfügten, kam es zu zahlreichen Rückfragen an die beiden Referenten u.a. hinsichtlich der didaktischen Konzeption des Studiengangs, der Anzahl der wöchentlichen Online-Vorlesungen über Adobe Connect sowie bezüglich der Erfolgsfaktoren des Studiengangs. Abgerundet wurde diese interaktive Phase durch eine kurze Gruppenarbeit in den Gruppenräumen von Adobe Connect, in welcher die Teilnehmer/innen vertieft sich über die Inhalte des Webinars austauschen konnten.

***********

Weitere Informationen zur Nutzung von Adobe Connect finden Sie auch im gemeinsamen Wiki unter: https://wiki.fernuni-hagen.de/dachadobeconnect/index.php/Hauptseite

Neue Webinar-Reihe im SoSe 2019

Auch im Sommersemester 2019 freuen wir uns als „Adobe Connect DACH Nutzergruppe Forschung und Lehre“ auf drei interessante Webinare zu verschiedenen Themen rund um Online-Lehre, Adobe Connect und entsprechende Einsatzmöglichkeiten.

Am 17. April 2019 startet das erste Webinar um 15.30 Uhr zum Thema „E-Learning ist out, es lebe die Online Präsenzlehre! Erfahrungen mit einem (fast) lupenreinen Connect-Studiengang“. Referent ist Prof. Dr. Armin Pfannenschwarz von der DHBW Karlsruhe (https://www.karlsruhe.dhbw.de/un/ansprechpartner-innen.html).

Die digitale Vernetzung, verstanden als Basisinnovation des 6. Kondratieff-Zyklus, revolutioniert derzeit alle Branchen und Wirtschaftszweige, und bietet die aktuell höchsten Chancen eines massiven Produktivitätsgewinns. Hochschulen versuchen ebenfalls, diese Chance zu nutzen, sei es über MOOCs oder WBTs oder andere Digitalisierungsansätze in der Lehre – allerdings genießt die gute, alte Präsenzlehre bei vielen Studierenden immer noch die höchste Wertschätzung.

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg hat einen spezifischen Ansatz der „Online-Präsenzlehre“ entwickelt und wickelt einen kompletten Studiengang darüber ab (www.studiengang-unternehmertum.de). Diese Methodik verbindet die Vorteile beider Welten und bietet insbesondere für berufsbegleitende Formate erhebliche Potenziale. Der Workshop erläutert das Modell und die gesammelten Erfahrungen. Zu Wort kommen auch Absolventen des Studiengangs, die ihr gesamtes Bachelor-Studium auf diese Weise absolviert haben.

Die weiteren Termine unserer Webinare sind:

15. Mai 2019, 15.30 Uhr (Thema und Referent/innen noch offen)

26. Juni 2019, 15.30 Uhr

Thema: „DFNconf vs. Adobe Connect

Referent/innen: VCC Dresden

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist wie immer kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hier gehts zum Veranstaltungsraum: https://webconf.vc.dfn.de/dachadobeconnect/

**************

Die Termine im Überblick sind auch unter „Programm“ verfügbar.

Kennen Sie schon unser neues Konferenzformat uni.digital?

Das Center für Digitale Systeme startet im April 2019 eine neue Konferenzreihe uni.digital – teaching, assessment, learning.
Zur Auftaktveranstaltung am 04. und 05.04.2019 laden wir Sie ganz herzlich an die Freie Universität Berlin ein.

Ort: Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Garystr. 35, 14195 Berlin-Dahlem
Zeit: 04.04.2019 (12:00 Uhr) – 05.04.2019 (15:45)

In den vergangenen 15 Jahren diskutierten wir im Rahmen der GML²-Tagung die Grundfragen multimedialen Lehrens und Lernens. Mit der neu gestalteten Konferenz uni.digital möchten wir eine Zwischenbilanz zum Stand, zu den Fortschritten und auch zu den Herausforderungen digitaler Hochschullehre ziehen und einen Schritt weiter gehen: Neue Perspektiven für die Digitalisierung der Hochschullehre sollen eröffnet und vielseitige Facetten digitaler Hochschulbildung in verschiedenen Themenblöcken vorgestellt und erörtert werden.

uni.digital widmet sich in der Auftaktveranstaltung in Expertenvorträgen, Workshops und einer Paneldiskussion den Schwerpunkten Data Literacy, akademische Integrität und Qualitätsförderung durch digitale Lehre. Wir freuen uns, dass wir auf diesen Gebieten führende Experten und eine Expertin – Prof. Dr. Joachim Metzner, Daniel Krupka, Prof. Dr. Deborah Weber-Wulff und Prof. Dr. Uwe Schmidt – für die Keynote und Impulsvorträge gewinnen konnten. Neben ihnen werden weitere Referentinnen und Referenten zu Wort kommen und Möglichkeiten zum intensiven Erfahrungsaustausch bieten.

Das Konferenzprogramm, das Registrierungsformular und aktuelle Informationen zur uni.digital 2019 sind zu finden unter:
www.unidigital.berlin.

Die Teilnahmegebühr beträgt 85 € bis zum 15. März (Frühbucherrabatt) und 110 € ab dem 16. März.

Wir freuen uns auf den Austausch mit euch / Ihnen in Berlin!

Rückblick auf drittes Webinar im WiSe 2018/19

Als Rückblick auf unser drittes und damit letztes Webinar des laufenden Wintersemester 2018/19 möchten wir die Präsentationsfolien der Referentinnen hier online zur Verfügung stellen.

Präsentation, Webinar 12.02.2019

Wir werden die kommenden Monate dafür nutzen, um unsere Planung für das kommende Sommersemester 2019 voranzutreiben. Sobald wir diesbezügliche Neuigkeiten haben, werden wir sie hier veröffentlichen. Sollten Sie selbst Anregungen und Ideen für unsere Webinare haben, können Sie uns gern über unseren Themenspeicher kontaktieren, oder Sie nutzen die Kommentarfunktion auf dieser Seite.

Drittes Webinar im WiSe2018/19 am 12. Februar 2019

Dienstag, 12.02.2019, 14 – 15 Uhr

Telekollaboration in der Japanologie

Die Studierenden der FU Berlin können im Rahmen des Seminars „Sprachtandem mit der Dokkyo Universität“ in Tandempartnerschaften mit Studierenden in Japan ein kleines Forschungsprojekt per Adobe Connect durchführen.

Das Seminar „Sprachtandem mit der Dokkyo University“ ist als Blended Learning-Veranstaltung konzipiert: Die erste Hälfte des Seminars wird sowohl an der Freien Universität Berlin als auch an der Dokkyo University in Präsenz durchgeführt. Der andere Teil findet online über Adobe Connect statt. Die Ziele des Seminars sind zum einen Sprachpraxis in Japanisch bzw. Deutsch zu gewinnen als auch inhaltlich einen Vergleich unterschiedlicher Perspektiven auf gesellschaftliche Debatten anstellen zu können. Per Webkonferenz erarbeiten die Tandems die Fragstellungen zu auserwählten Themen (z.B. soziale Medien, Umgang mit digitalen Technologien im Alltag, Fake News, Künstliche Intelligenz und Elektromobilität) und führen anschließend ihre Untersuchungen durch.

Das Webinar wird von folgenden Referentinnen gestaltet:

Anette Stumptner & Irina Baskow (Freie Universität Berlin)

https://www.cedis.fu-berlin.de/cedis/mitarbeiter/beschaeftigte/index.html

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Ihre Teilnahme.

Hier geht es zum Online-Raum.

Drittes Webinar wird verschoben!

Unser drittes Webinar im Wintersemester 2018/19 zum Thema „Sprachtandemlernen in der Japanologie“ (Referentinnen: Irina Baskow & Anette Stumptner) muss leider verschoben werden. Es findet nun am Dienstag, 12. Februar 2019, 14 – 15 Uhr statt (ursprünglich geplant war es für Donnerstag, 24.01.2019, 15-16 Uhr). Weitere Information finden Sie wie immer auch unter Programm.

Wir freuen uns, Sie im Februar zu unserem dritten Webinar begrüßen zu dürfen.

Zweites Webinar im WiSe 2018/19 am 15. Januar 2019

Dienstag, 15.01.2019, 15 bis 16 Uhr

Webinare im Kontext hochschuldidaktischer Weiterbildungsangebote

Allen Kolleginnen und Kollegen wünschen wir noch einen guten Start in das Neue Jahr 2019!

In unserem zweiten Webinar geht es um hochschuldidaktischer Weiterbildungsangebote an der Technischen Universität Dresden. Hier werden seit 2014 regelmäßig Webinare im Rahmen der Hochschul- und mediendidaktischen Weiterbildung angeboten. Im Rahmen eines mehrwöchigen Blended-Learning-Kurses erfüllen die Webinare unterschiedliche Funktionen, die im Webinar vorgestellt werden. Unsere Referentin Jana Riedel berichtet kurz, welche Erfahrungen dabei gemacht wurden und wie sich die Konzepte weiterentwickelt haben. Dabei soll vor allem ein Erfahrungsaustausch angeregt werden.

Das Webinar wird von folgender Referentin gestaltet:

Jana Riedel (TU Dresden)

https://tu-dresden.de/mz/die-einrichtung/team/jana-riedel

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Ihre Teilnahme.

Hier geht es zum Online-Raum.