Fortbildung: Lehrveranstaltungen im Online Raum, 30.11.2018

Am 30.11. bieten wir Ihnen wieder die Gelegenheit, sich in unserer Fortbildung „Lehrveranstaltungen im Online Raum“ über die Möglichkeiten von Online-Meetings, Online-Konferenzen bzw. Online-Lehrveranstaltungen mit „Adobe Connect“ zu informieren.

=> Zur Anmeldung

Adobe Connect ist ein Webkonferenz-System, mit dem Online-Meetings, -Lehrveranstaltungen, -Prüfungen und -Projekttreffen durchgeführt werden können. Die Software ermöglicht durch diverse Funktionalitäten wie Video- und Audiofreigabe, Chat, Abstimmungen und Bildschirmfreigabe den Einsatz in unterschiedlichen Lehr- und Lernszenarien, z.B können Sie einen interessanten Gastreferenten in Ihre Lehrveranstaltung einladen, Ihre Lehrveranstaltung für Studierende anderer Hochschulen öffnen oder Ihre Sprechstunde virtuell anbieten.

Inhalte

  • Einführung in Online-Meetings
  • Good-Practice-Beispiele/Lehr- und Organisationsszenarien mit Adobe Connect
  • Technische und didaktische Grundlagen in Online-Meetings

Ziele

  • Sie erlangen grundlegende Kenntnisse in Adobe Connect, und Fertigkeiten für die Durchführung diverser Lehrszenarien

Schriftliche Arbeiten online einsammeln und auswerten

 

Mit Blackboard-Tests und Blackboard-Übungen können Sie Texte und Materialien einsammeln und auswerten.

Wenn Sie schrifliche Arbeiten Ihrer Studierenden online einsammeln und auswerten möchten, gibt es dafür zwei passende Blackboard-Lösungen:

1. Blackboard-Tests (mit dem Fragetyp „Datei-Upload“): Studierende müssen als Antwort eine Datei hochladen.

2. Blackboard-Übungen: Als Antwort müssen die Studierenden einzeln oder in Gruppen eine oder mehrere Dateien als Antwort hochladen. Diese Lösung wird auf der Postkarte 4 vorgestellt.

Wie wird ein Blackboard-Test mit dem Fragetyp „Dateiupload“ erstellt?

Um einen Blackboard-Test zu gestalten, befolgen Sie bitte die Schritte, die im Beitrag „Studentisches Vorwissen testen“ beschrieben werden.

Bei Schritt 5  muss der Fragetyp „Dateiantwort“ gewählt werden.

Wenn Sie die Frage gespeichert haben, müssen Sie den Test in einem Inhaltsordner Ihres Kurses bereitstellen. Öffnen Sie den gewünschten Inhaltsordner, klicken Sie auf „Test“ und wählen dann „Test“ aus. (Siehe Schritte 6 und 7 auf Postkarte 1 „Studentisches Vorwissen testen“)

Studierendenanischt

  1. Wenn Studierende auf den Inhaltsordner klicken, in dem sich der Test befindet, sehen Sie den Titel und die Beschreibung, die die Lehrperson festgelegt hat. Durch Anklicken des Titels wird der Test geöffnet.

2. Es werden die von der Lehrperson gegebeben Anweisungen angezeigt. Die Studierenden müssen nun auf „Start“ klicken.

 

3. Die Studierenden klicken auf „Computer durchsuchen“, um eine Datei als Anwort hochzuladen und anschliessend auf „Speichern und senden“, um diese Eingabe zu bestätigen und zu senden.

Wenn die Studierenden den Test ausgeführt haben, können Sie die Ergebnisse im Notencenter einsehen und herunterladen. Anleitungen dafür finden Sie hier.

Bei der Benotung können Lehrende detaillierte Einzelfeedbacks zu jeder abgegebenen Datei schreiben.

Mehr dazu:

Blackboard-Help: Dateiupload URL: https://help.blackboard.com/de-de/Learn/Instructor/Tests_Pools_Surveys/Question_Types/File_Response_Questions

Automatisch auswertbare Fragetypen in Blackboard Tests

Automatisch auswertbare Fragetypen bieten den großen Vorteil, unmittelbares und individuelles Feedback nach Bearbeitung der Aufgaben anzeigen zu können. Dies ermöglicht es den Studierenden, den eigenen Lernstand besser einschätzen zu können und kann somit lernförderlich und motivierend wirken. Ausserdem sind diese Fragetypen besonders geeignet um Selbstlern-/Selbstkontrollangebote für größe Teilnehmergruppen zu gestalten, weil der Korrekturaufwand besonders zeitsparend für Lehrende ist. Lehrende müssen nur einmalig Musterlösungen und/oder Feedback für falsche Antworten verfassen und im System eingeben und diese werden nach abgegebener angezeigt.

Automatisch auswertbare Fragetypen
Multiple Choice Erfordert die Auswahl einer richtigen Antwort aus mehreren vorgegebenen Antwortmöglichkeiten
Mehrfachantwort-Fragen Aus mehreren vorgegebenen Antworten sind alle zutreffenden Antworten auszuwählen. Diese Frageform ist für den Fall geeignet, dass mehr als eine Antwort korrekt ist. Es besteht die Möglichkeit, Teilantworten zuzulassen.
Wahr/Falsch-Fragen Der Aufgaben-/Fragentext muss als richtig oder falsch eingestuft werden.
Lückentext-Fragen Teilnehmer müssen Lücken in einem vorgegebenen Text vervollständigen
Zuordnungsfrage Teilnehmende fügen Elemente verschiedener Spalten zusammen,  z.B. Zuordnung von Begriffen zu passenden Definitionen oder Elemente in die richtige Reihefolge bringen.
Berechnung (numerisch) Teilnehmende haben als Ergebniss eine Zahl anzugeben
Berechnung (Formel) Testteilnehmende haben als Ergebniss eine Zahl anzugeben. Jeder Teilnehmende bekommt unterschiedliche Zahlen im Fragetext nach einer vom Lehrenden angegebenen Formel.

Blackboard-FaQ dazu:

English: https://help.blackboard.com/Learn/Instructor/Tests_Pools_Surveys/Question_Types/Calculated_Formula_Questions

Deutsch: https://help.blackboard.com/de-de/Learn/Instructor/Tests_Pools_Surveys/Question_Types/Calculated_Formula_Questions#frage-und-formel-erstellen

Entweder/Oder Testteilnehmende müssen zwischen vordefinierten Antworten auswählen: richtig/falsch, stimme zu/stimme nicht zu, ja/nein.
Hotspotfrage Testteilnehmende müssen per Mausklick einen Punkt in einen Bild auswählen.
Likertskala Teststeilnehmende bewerten eine Aussage nach vorgegebenen Antwortmöglichkeiten. Dieser Fragetyp wird sehr haufig in Umfragen benutzt.
Sortieren Testteilnehmende mussen Aussagen in die korrekte Reihenfolge bringen.
Quiz Bowl

Testteilnehmenden werden mit einer Antwort konfrontiert und sie müssen die passende Frage stellen. Antworten müssen in Form einer Frage formuliert sein, die mit einem Fragewort beginnt, z.B. wer, was oder wo. So erfordert die Aussage „Es ist das einzige Land, das ein Kontinent ist.“ die Antwort: „Was ist Australien?“

Ungeordneter Satz Testteilnehmende müssen die Reihenfolge für einen definierten Textabschnitt bestimmen. Sie wählen den passenden Testabschnitt aus einen Drop-Down Menü aus.

Nicht automatische auswertbare Fragetypen in Blackboard

Nicht automatisch auswertbare Fragetypen (offene Fragen) sind Fragen, die individuell verfasste Antworten der Studierenden erfordern.

Manuell auswertbare Fragetypen
Essay-Frage Antwort wird online in einem Textfeld eingegeben
Kurzantwort Antwort wird online in einem Textfeld eingegeben. Die Zeilenzahl des Textfeldes lässt sich anpassen.
Dateiantwort Antwort wird als Datei abgegeben. (.doc, .pdf, .ppt, .sls, .mp3, .mp4, etc…)

Die Dateiantwort-Frage eignet sich hervorragend, um studentische Produktionen zu sammeln. Damit können Lehrende Aufsätze, Hausarbeiten, Folien-Präsentationen für Referare sammeln und gegebenenfalls bewerten und Feedback geben.

TIPP: Wir raten davon ab, in einem gegebenen Test automatische auswertbare und nicht automatische auswertbare Fragetypen zu mischen. Nicht automatisch auswertbare Fragetypen erforden eine manuelle Korrektur. Das heisst, wenn Sie in einem Test vorhanden sind, werden die Ergebnisse nicht sofort für die Studierenden einsehbar. Wenn ein Test 20 Multiple Choice Fragen und eine Kurzanwort beeinhaltet, bekommen die Studierenden erst dann Ihre Testsergebnisse zu sehen, wenn der Lehrende die Kurzantwort Frage bewertet hat.

Box.FU – Sync & Share

Mit dem Angebot „Box-FU“ bietet die Freie Universität Studierenden, Beschäftigten (einschließlich Lehrbeauftragten) sowie Gästen der Universität eine datenschutzkonforme Möglichkeit, Dateien zwischen verschiedenen Geräten, wie z.B Arbeitsrechner, Notebook, Tablet und Handy zu synchronisieren, zu speichern und zu teilen. So können beispielsweise einzelne Dateien oder ganze Verzeichnisse mit anderen FU-Angehörigen oder auch externen Kontaktpartnern (z.B. im Rahmen einer wissenschaftlichen Kooperation) geteilt werden.

Box-FU eignet sich als Dienst der Freien Universität als datenschutzkonforme Alternative zu Angeboten kommerzieller Cloud-Dienstleister.

Fortbildungstipp des Monats: November 2018

Unser diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

 

Unser Fortbildungstipp für den Monat November 2018

Worum geht´s?

Sie ermöglicht neue Formen der Zusammenarbeit und Mitgestaltung: die Digitalisierung. Auch für die Schul- und Unterrichtsentwicklung können digitale Technologien viele Chancen bieten. Auf der Konferenz Bildung Digitalisierung diskutieren wir gemeinsam, wie digitale Medien den Schul- und Lernalltag verändern, wie ihre Potenziale nutzbar gemacht werden können und stellen Schritte vor, wie sich der digitale Wandel in der Schule gestalten lässt.

Die Konferenz ist die zentrale Plattform für Expertinnen und Experten aus Bildungspraxis, Bildungspolitik und -verwaltung, Zivilgesellschaft und Forschung, auf der über die Veränderungen des Bildungssystems unter den Bedingungen der Digitalität diskutiert wird. Wir legen besonderen Wert auf Austausch und interaktive Formate, die Begegnungen ermöglichen und alle Akteure in und um Schule einbeziehen. Nur gemeinsam können wir Inspiration stiften, Ideen und Wissen in Umlauf bringen und Netzwerke knüpfen, die sich auf dem Weg in den digitalen Wandel unterstützen und mit uns eine Vision von guter Bildung in der digitalen Welt verwirklichen.

Warum sollten Sie mitmachen?

Die Veranstaltung bietet eine hervorrangende Möglichkeit, aktuelle Themen der Bildungspolitik und Akteure der Digitaliserung kennenzulernen.

Und wann geht es los?

  • 15. November 13:00 – 19:30 Uhr und 16. November 09:00- 16:00 Uhr

Wo findet es statt?

Berlin, Karl-Marx-Allee 34, 10178 Berlin

Wie können Sie teilnehmen?

  • Informationen zur Anmeldung finden sie hier.

 

Semesterlisten in Blackboard integrieren

Mit Beginn des neuen Semesters können Lehrende ihre veranstaltungsbegleitenden Semesterlisten oder Semesterapparate einfach in einen Blackboard-Kurs integrieren.

In Semesterlisten oder Semesterapparaten können DozentInnen die für ihre Veranstaltungen wichtigen Medien  zusammenstellen lassen. Da diese Literatur möglichst allen TeilnehmerInnen zur Verfügung stehen soll, sind die Titel für die Ausleihe gesperrt und im Lesesaal der Universitätsbibliothek unter dem Namen der Veranstaltung gesammelt aufgestellt.

Im Blackboard Kurs können diese Listen über das Kontextmenü „Inhalt erstellen“ als neuer Inhalt hinzugefügt werden (s. Grafik). Den benötigten Link zu Ihrem Semesterapparat erhalten Sie von Ihren Bibliothekskollegen/innen bzw. direkt über das Portal „Primo“. Die erstellten Semesterlisten sind im Bibliotheksportal Primo in einem eigenen Suchraum zu finden.