Nederlands

Beobachtungen zur niederländischen Sprache

Archiv der Kategorie 'Idiom'

Notizen aus Suriname I

In der vergangenen Woche fand in Paramaribo die Konferenz der Caribische Associatie voor Neerlandistiek statt. Darin sind all jene zusammengeschlossen, die sich mit Sprache, Literatur und Kultur mit Niederländisch- oder Niederlandebezug in der Karibik beschäftigen. Suriname ist dabei eingeschlossen, denn das Land wird häufig aus historischen und kulturellen Gründen zum karibischen Raum gerechnet. Wir – […]

Weiter lesen...

*hust*

Wenn wir uns in der Linguistik mit Kommunikation beschäftigen, steht meistens Sprache im Mittelpunkt. Der Mensch hat daneben aber noch jede Menge andere Möglichkeiten, sich mitzuteilen: mit Gesten, Mimik oder Geräuschen. Ein Räuspern oder Husten kann die Dinge manchmal hervorragend auf den Punkt bringen. Kein Wunder also, dass das Husten auch innerhalb der Sprache eine […]

Weiter lesen...

Einmal Pommes mit Syntax, bitte!

Ende August war es ruhig auf unserem Flur an der Uni: Fast die komplette Niederlandistik war in Leuven zum Colloquium Neerlandicum, der Konferenz der Internationale Vereniging voor Neerlandistiek. Die findet alle drei Jahre statt, immer abwechselnd in Flandern und den Niederlanden – letztes Mal in Leiden, dieses Jahr also in Belgien. Das Programm war dichtgepackt, […]

Weiter lesen...

Wie verrückt ist das nicht?

Wenn man es genau nimmt, sind rhetorische Fragen eine Art Erpressung. Frage ich beispielsweise „Ist das nicht großartig?“, dann erwarte ich selbstverständlich ein „ja“ oder „doch“ als Antwort. Ein „nein“ wäre jedenfalls die ungewöhnlichere Antwort und erfordert oft eine Erklärung, zumindest ein „Das finde ich nicht.“ Das funktioniert in vielen Sprachen und ist nicht besonders […]

Weiter lesen...

Broodje aap

Wat fake news is, weet tegenwoordig ook de grootste nitwit (Dummkopf). Maar een broodje aap? Ja, dat is ook fake!   Deze uitdrukking hebben we te danken aan de schrijfster Ethel Portnoy (1927–2004): zij schreef in 1978 het boek Broodje aap. De folklore van de post-industriële samenleving. Het titelverhaal heeft in het kort de volgende […]

Weiter lesen...

Kopje koffie met een Franse kennis

Inmiddels ben ik zo oud dat ik op alle slakken zout mag (darf) leggen (immer ein Haar in der Suppe finden). En dat doe ik dus met plezier, ook al zullen veel collega’s, als ze wat jonger zijn, me een muggenzifter (Kleinkrämer) vinden. Ja, ik zag het u denken, jongeman! Maar mijn leraren Nederlands (zij […]

Weiter lesen...

Das Büro

Das Büro is in het Nederlands: het bureau. Die vertaling is een koud kunstje (keine Kunst), een fluitje van een cent (Kinderspiel). Maar een roman van meer dan 5000 (vijfduizend) pagina’s vertalen? Gerd Busse hat’s geschafft! GEFELICITEERD! En respect voor de uitgeverij die het aandurfde (sich traute) dit mammoetwerk op de Duitse markt te brengen. […]

Weiter lesen...

Ontbinden, neerkomen, bevallen en andere verlossende kraam

Voor Лилия Negen maanden lang konden we de nieuwe wereldburger zien groeien. Zijn moeder lukte het nog een mooie presentatie te geven over de Boeroes in Suriname – daartoe geïnspireerd door o.a. Karin Sitalsings Boeroes. Een familiegeschiedenis van witte Surinamers. Daarna was ze uitgerekend, zoals dat in het NL heet: der voraussichtliche Entbindungstermin (datum van […]

Weiter lesen...

Schreinern, tischlern en gewoon timmeren

De moeder van mijn beste vriendin op de Limburgse kleuterschool en vervolgens op de lagere school heette Schrijnwerkers. Deze naam kwam in die contreien wel vaker voor – maar eerlijk gezegd, had ik toen geen idee wat een schrijnwerker (Schrein? Schrank?) was. Natuurlijk wist/voelde ik dat ik de Hollandse -ij in een Limburgse -ie kon […]

Weiter lesen...

Rookt u nog? Rauchen Sie noch?

Erinnern Sie sich? Der Duft der großen weiten Welt: Peter Stuyvesant? Überall in den weltoffenen Städten verbindet sich das gewagte Neue mit dem stolzen Alten zu einem farbigen Bild: lebendig, großzügig, einzig […] erregend, vital und begeisternd […] modern, aktiv, international […] charmant, frisch, keck!   Pieter/Petrus/Peter Stuyvesant (de -uy wordt /œy/ uitgesproken), geboren in […]

Weiter lesen...