Online-Event: „Studentische Partizipation online ermöglichen“ am 8. Juni

portlet-partizipation
Bildquelle: e-teaching.org

Wieder eine interessante Veranstaltung im Rahmen des Themenspecials Social Media – Social Learning von e-teaching.org: Auf dem Online-Podium berichten am 8. Juni Dr. Sandra Hofhues (Zeppelin Universität) und Silvia Hartung M.A. (Universität der Bundeswehr München), wie sie Werkzeuge wie Wikis, Blog und Twitter in ihren Veranstaltungen einsetzen, um Studierende online einzubinden. Die Perspektive der Studierenden wird vertreten durch einen studentischen Mitarbeiter der Stabsstelle eLearning an der Ruhr-Universität Bochum, den Geschichtsstudenten Simon Retzmann, B.A. Gemeinsam diskutieren sie die Potenziale und Grenzen partizipativer Lehrformate. Reinschauen lohnt sicherlich wieder!

Eckdaten

Datum: 08.06.2015, 14:30 Uhr
Ort: Informationsportal e-teaching.org
Mehr zum Online-Event hier

Neues Themenspecial „Social Media – Social Learning“ bei e-teaching.org

Bildquelle: e-teaching.org

Seit dem 23. April ist das neue Themenspecial  „Social Media – Social Learning“ bei e-teaching.org online. Hier finden Sie Erfahrungsberichte aus Hochschulen, Online-Events und Interviews. Regelmäßig gibt es Online-Events zum Thema, so auch am 6. Juli 2015 mit Herrn Apostolopoulos (Leiter CeDiS) zur Social Media Strategie der Freien Universität Berlin und der Nutzung sozialer Medien in Lehre, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.

Bereits morgen (28.04.2015, 14:00 Uhr) steht das erste Online-Event an: Im Vortrag „Social Media in Studium und Lehre – empirische Ergebnisse“  berichten Jun.-Prof. Dr. Nina Kahnwald (Universität Siegen) und Dr. des. Eva-Christina Edinger M.A. (PH Nordwestschweiz) über das Lernen mit sozialen Medien im Hochschulkontext.

Diesen und alle weiteren Termine und Texte finden Sie auf der Seite zum Themenspecial bei e-teaching.org.

Veranstaltungsrückblick: Teaching Lab zu Social Media

Rückblick auf die 2-tägige Fortbildung 

Am 16. und 17. März 2015 fand das Teaching Lab: Social Media in der Lehre statt, eine zweitägige Fortbildung für Lehrende der Freien Universität Berlin, durchgeführt von der AG Web 2.0 / E-Learning 2.0.

In dieser Fortbildung erhielten die Lehrenden die Möglichkeit, zentrale Social Media Tools kennen zu lernen, sich mit Einsatzformen für Lehre und Lernen vertraut zu machen, die Werkzeuge praktisch auszuprobieren und erste Ideen für die Nutzung in der eigenen Lehre zu entwickeln.

Das Teaching Lab dient nicht nur dazu, um die Möglichkeiten von Social Media zur Unterstützung von Studium, Lehre und Kommunikation aufzuzeigen, sondern auch um Input von den Lehrenden zu erhalten, welche Social Media Tools für den Hochschulalltag geeignet erscheinen und welche Szenarien einen Mehrwert für die Praktiker/innen bieten.

Insgesamt eine gelungene Fortbildung mit vielen interessanten Gesprächen und Eindrücken. Eine Danke an die Teilnehmer/innen auch für ihre Rückmeldungen und die Anregungen!

Ein Riesenlob an die Veranstalterinnen!  Eine einmalige Atmosphäre und eine didaktisch hervorragende Darbietung!

Einige Blöcke wie Padlet, Mindmap waren kurz und sehr gut, insbesondere die Kurzfilme die gezeigt worden zur Funktion der Anwendungen. Andere wie Wikis waren auch sehr kurz, hier wäre mehr Input und mehr selber machen besser gewesen.

Weitere Informationen zu dem Ablauf, zu den eingeladenenden Expert/innen und zur begleitenden Online-Umgebung gibt es hier.

Durch E-Mentoring Alle(s) im Blick!

Gestern fand der erste von insgesamt drei Terminen der Infoveranstaltung für die neuen Mentoren und Mentorinnen statt. Ziel der Infoveranstaltung ist es, den Teilnehmern einen Überblick über den Einsatz von Online-Plattformen für ihre Arbeit zu verschaffen und auf die Potenziale und Risiken von deren Nutzung zur Betreuung der Mentees hinzuweisen. 

Ein Großteil der Veranstaltung drehte sich hierbei um die Nutzung von Blackboard im Rahmen des Programms, aber auch die zur Vernetzung viel genutzten Social Media und Internet-Dienste wie Dropbox wurden thematisiert.Mentoring_Logo

Studierende haben seit dem Wintersemester 2012/2013 am Beginn des Studiums an der Freien Universität Berlin die Möglichkeit, an einem Gruppenmentoring-Programm teilzunehmen. Die Mentoring-Gruppen setzen sich aus StudienanfängerInnen (Mentees) eines Fachs zusammen. Sie werden von erfahrenen Studierenden (MentorInnen) angeleitet. Das Mentoring-Programm umfasst mindestens fünf Mentoring-Sitzungen im ersten Studienjahr.

„Durch E-Mentoring Alle(s) im Blick!“ weiterlesen

Veranstaltungsankündigung: Fit für Lehre 2.0

Einwöchiger Kompaktkurs zum Einsatz von Social Media in der Lehre

logo_lehre_2.0Soziale Medien wie Facebook, Twitter, Social Bookmarks, Google+ & Co. boomen, da sie einfache Mittel zur Information und Kommunikation sind und helfen, tägliche Aufgaben effizient zu organisieren und sich zu vernetzen. Für die Lehre bieten sie vielfältige Möglichkeiten, Lernen kooperativ, lernerzentriert und weniger frontal zu gestalten. Speziell für FU-Lehrende wird der Einstieg in Social Media mit neuen Kursen gefördert. Den Startpunkt für das Wintersemester bildet der einwöchige Kompaktkurs “Fit für Lehre 2.0″.

Der Kurs findet vom 22.-26. September 2014 statt. Hier lernen Lehrende in nur 5 Tagen die wichtigsten Web 2.0-Werkzeuge kennen, erhalten Einblicke in die Lehrpraxis von Hochschul-Kolleg/innen anhand zahlreicher Good-Practice-Beispiele und probieren Web 2.0-Tools praktisch aus. Erfahren Sie hier mehr zum Kursablauf >>

Jetzt online und offen für alle Lehrenden: Unsere Aufbaumodule im Zertifikatprogramm von SUPPORT – Qualitätspakt für die Lehre

supportAb sofort sind die Veranstaltungen des hochschuldikaktisches Zertifikats für Lehrende der Freien Universität Berlin online buchbar. Eine Kurzübersicht der einzelnen Workshops und den Link zur Anmeldung finden Sie auf dieser Seite.

CeDiS beteiligt sich als Kooperationpartner des hochschuldidaktischen Zertifikats mit folgenden Workshops:

Die Veranstaltungen im Aufbaumodul stehen zum einen Lehrenden offen, die am Zertifikatsprogramm teilnehmen und bereits das Grundlagenmodul absolviert haben. Zum anderen sind auch die Lehrenden willkommen, die nicht das gesamte Zertifikat absolvieren wollen, denn die einzelnen Workshops aus dem offenen Angebot sind frei wählbar und für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gebührenfrei.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Bericht vom Barcamp „Gesellschaft 2.0 – Und was kommt dann?“

20140614_110156… Aber was ist eigentlich nochmal ein Barcamp?- Das war eines der Themen, die am 13. und 14. Juni im Co.Up in Kreuzberg in der Reihe Wissenschaft kontrovers des Wissenschaftsjahrs 2014 – «Die digitale Gesellschaft» behandelt wurden.

Der Begriff Barcamp kommt zum einen tatsächlich vom Camping, da das erste Barcamp draußen mit Zelten stattfand, zum anderen von Bar, einer metasyntaktischen Variable aus der Progammiersprache, die ansonsten keine Bedeutung hat. Laut Barcamp-Organisator Jan Theofel, der die Session zu Barcamps als Kommunikationsformat der Gesellschaft 2.0 leitete, handelt es sich hierbei um eine offene „Un-Konferenz“, in der jede/r gleichwertig beteiligt, reinreden erlaubt und die Themeneinteilung flexibel ist und am Anfang mit den Teilnehmenden zusammen erfolgt.

Das Barcamp Gesellschaft 2.0 wurde durch das Wissenschaftsjahr in Kooperation mit dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und Wikimedia Deutschland ausgerichtet. Neben dem „Un-Konzept“ 😉 Gesellschaft 2.0 wurden Themen wie Open Science (mit Input vom Experten Oliver Tacke), Gefahren im Zeitalter der Post-Privacy und Arbeit 2.0 von den Teilnehmenden gemeinsam diskutiert.

„Bericht vom Barcamp „Gesellschaft 2.0 – Und was kommt dann?““ weiterlesen

Fortbildungstipp des Monats (Juni 2014)

Unser diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Online-Fortbildung aus dem Themenbereich “Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien” vor.

Unser Fortbildungstipp für den Juni
Webinar zu „Erforschung von Web 2.0 und sozialen Netzwerken in der Lehre“ (Anbieter: Informationsportal e-teaching.org)

Fortbildungstipp Juni 2014

„Fortbildungstipp des Monats (Juni 2014)“ weiterlesen

Veranstaltungstipp: Stephen Downes zu „MOOC Research“, 23. Mai, 14:00 Uhr

UnbenanntIm Rahmen des Themenspecials „E-Learning-Forschung“ auf e-teaching.org findet morgen, Freitag, 23. Mai 2014 um 14:00 Uhr, ein Online-Webinar zum Thema „MOOC Research“ statt, d.h. der Forschung zu einzelne Fragestellungen wie Lernerfolg, Lernerfahrung der Studierenden, Kosten und Ertrag von MOOCs, usw. Der Referent ist Stephen Downes:

Stephen Downes, Referent der Online-Veranstaltung, gilt als der Erfinder des MOOC und hat angekündigt „to throw in a few wrinkles that will make the session interesting”. In der Veranstaltung werden Ansätze und Methoden zu „MOOC Research“ beleuchtet, mit denen das Format von MOOCs aktuell beforscht wird und in Zukunft beforscht werden kann. Zudem werden Forschungsergebnisse aus dem angloamerikanischen Raum präsentiert um anhand dieser zu diskutieren, welcher Bedarf hierzulande für eine MOOC-spezifische Forschung besteht und welche existierenden Forschungsstränge mit Bezug zur Thematik bereits bestehen.

Login und weitere Informationen unter: http://www.e-teaching.org/community/communityevents/ringvorlesung/mooc-research. Reinschauen lohnt sicher, allein schon wegen des Referenten!

Und nun gibt es auch die Veranstaltungsaufzeichnung: http://www.e-teaching.org/community/communityevents/ringvorlesung/mooc-research

Fortbildungstipp des Monats (Mai 2014)

Unser diesem Motto stellen wir jeden Monat eine ausgewählte Online-Fortbildung aus dem Themenbereich „Lehren, Lernen und Forschen mit digitalen Medien“ vor.

Unser Fortbildungstipp für den Mai
Online-Workshop zu Web 2.0: Einsatz von Web 2.0 Tools in Lehre, Unterricht und Bildung, Uni Frankfurt

web2.0Kurs-Frankfurt

Worum geht es?
Der Online-Workshop Web 2.0: Einsatz von Web 2.0 Tools in Lehre, Unterricht und Bildung ist ein Angebot, welchessich den Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes populärer Web 2.0 Anwendungen in Unterricht, Lehre und in Bildungsprozessen widmet. In mehreren Modulen werden der Einsatz von Cloud und Social Network Tools sowie Blog und Twitter und weiterer Anwendungen beleuchtet und Experten stehen in Live-Sessions für online Inputs und Diskussion bereit.“ (aus der Ankündigung unter http://web20-kurs.de)

„Fortbildungstipp des Monats (Mai 2014)“ weiterlesen