Nederlands

Beobachtungen zur niederländischen Sprache

Archiv der Kategorie 'Etymologie'

Iep, olm und Frühlingsschnee

Jedes Frühjahr schneit es in Amsterdam. Zuverlässig ungefähr im Mai kommt der lentesneeuw über die Stadt. Das hat nichts mit den Eisheiligen zu tun. Die Nordsee sorgt schließlich für temperiertes Wetter, so dass Frost um diese Jahreszeit nicht mehr allzu oft vorkommt. Für den Schnee sorgt nicht etwa die Kälte, sondern eher die Wärme: Die […]

Weiter lesen...

Krieten òm Chriet

Waarschijnlijk begrijpen alleen Leonie Cornips – die zich beroepshalve met taal bezighoudt – en andere Limburgers deze titel. Geeft niet! (macht nichts) Krieten is een Noord-Limburgs werkwoord dat huilen (weinen) betekent. Mädje, neet krieten… zei mijn Venlose oma wel eens als ik mijn hoofd aan de tafel gestoten had: … muulke! (kusje). Etymologisch gezien is […]

Weiter lesen...

Er is iets mis met -nis

Wat is er aan de hand met –nis? Dat achtervoegsel is nogal raadselachtig, dat hebt u hier al gelezen. We vinden het in allerlei woorden zowel in het Nederlands als in het Duits. das Gefängnis de gevangenis das Ärgernis de ergernis die Betrübnis de droefenis, de treurnis das Bekenntnis de bekentenis (ook: de belijdenis) die […]

Weiter lesen...

Zittergeld und Wandervergütung

Wer Belgien in aller Kürze beschreiben will, greift zu den drei F: frietjes, files, federalisme. Über Pommes und Politik haben wir hier schon genug geschrieben. Über Staus noch nicht. Das Wort file hat so viele historische Hintergründe, dass man nicht mehr so recht weiß, ob es ein Latinismus oder ein Gallizismus im Niederländischen sein soll. […]

Weiter lesen...

Die vent deugt voor geen meter

Vent vertalen we met Kerl. Etymologisch heeft het woord te maken venten (hausieren). U herinnert zich wellicht die bordjes Hausieren verboten, die vroeger op huisdeuren waren gespijkerd (genagelt). Een vent is dus oorspronkelijk iemand die met waren langs de deuren ging. In het meervoud spreken we in de regel van kerels. Tot de bekendste venters […]

Weiter lesen...

Neppnachrichten

Wurde Donald Trump gewählt, weil Fake News den Wahlkampf verzerrten? Egal ob die Antwort darauf Ja oder Nein ist: In den Niederlanden macht diese Frage im Moment die politischen Parteien nervös. Was, wenn auch bei den Parlamentswahlen im März erfundene Meldungen das Stimmverhalten zugunsten der Rechtspopulisten beeinflussen? Nicht zuletzt wegen der aktuellen politischen Brisanz ist […]

Weiter lesen...

Deftige delicatessen

In mijn taalcolleges werk ik ook met „Op naar de eindstreep“. Daarin staat in les 6 een artikeltje over falsche Freunde – deftig bijvoorbeeld. In het Nederlands betekent deftig: vornehm, in België ordentlich. In het Duits is eine deftige Mahlzeit een stevige maaltijd; ein deftiger Witz is een gepeperde, schuine mop. Een deftiges Essen is […]

Weiter lesen...

Heilige Klaas

In de Verenigde Staten is momenteel Santa Claus onderweg. Laat ik er toch even op wijzen dat het de Nederlanders waren die hun Sinterklaas, een heuse bisschop, mee naar Nieuw Amsterdam brachten. De heilige Nicolaas (naamdag 6 december) werd bovendien de beschermheilige (Schutzheilige) van deze Nederlandse stad aan de Hudson. Nadat de Engelsen de stad […]

Weiter lesen...

Oplegger

Het was een Sattelschlepper die maandagavond in Berlijn op de kerstmarkt aan de Gedächtniskirche inreed, zo werd tijdens de live-uitzending op ARD|Das Erste steeds weer herhaald. Met een zadel heeft dat niet meer veel te maken: een zadel heb je op je fiets, of op je paard, en het is etymologisch verwant met zitten. De stam […]

Weiter lesen...

Polderburka

Wozu sind die holländische Küste, das IJsselmeer oder die Wattinseln besonders gut? Man kann dort mal so richtig den Kopf frei bekommen. Seit Kurzem ist Kopffreimachen in den Niederlanden auch drinnen Pflicht. Kalauer beiseite – die Tweede Kamer hat nun also auch ein Burkaverbot beschlossen. Die Nachbarn in Belgien kennen das schon seit Jahren. Natürlich […]

Weiter lesen...