Neue Toolbox-Rubrik: KI in der Lehre

Künstliche Intelligenz (KI) ist aus den Hochschulen nicht mehr wegzudenken: Sowohl in der Lehre als auch von Studierendenseite aus wird das Potenzial von KI-Assistenzsystemen, Algorithmen und Chatbots wie ChatGPT genutzt. Dies ist eine große Chance für die diversitätsorientierte Hochschullehre, aber birgt auch Risiken.

Deshalb hat die Toolbox Gender und Diversity auf der Unterseite „Diversitätssensibler Umgang mit KI“ Beispiele, Angebote und Ressourcen für einen machtkritischen Umgang mit KI in der Lehre zusammengestellt.

In unseren Blogbeiträgen eröffnet Dr. Kathrin Ganz Wege, um KI kompetent und kreativ für gender- und diversitätsbewusste Lehre einzusetzen und geht dabei auf mögliche Risiken ein. Dr. Tanja Kubes beschreibt, wie sie in ihrem Seminar eine feministische Perspektive auf KI einnimmt und legt Handlungsmöglichkeiten auf, wie KI nicht nur effizient und profitorientiert, sondern auch möglichst gerecht und fair für alle Benutzenden sein kann.

Interessierte können sich hier über die Angebote der FU und anderer Universitäten zum Umgang und zur Unterstützung mit KI informieren. Zur Weiterbildung dient unsere Literaturliste und unser Glossar zur Klärung unbekannter Fachbegriffe.

Zuletzt wollen wir noch auf einen Call aufmerksam machen: Bis zum 22. Mai können Abstracts für die diesjährige Jahrestagung zum Thema „Künstliche Intelligenz und Geschlecht“ des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung eingereicht werden. Den ausführlichen Call for Abstracts finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.