Gleichstellung trifft Geschlechterforschung

OPEN MIC Veranstaltung | 25. Juni 2024 | 12:30–14:00h – Das Margherita-von-Brentano-Zentrum und das Team geschlechter*gerecht laden zu einem Austausch zwischen Gleichstellungsakteurinnen und Geschlechterforscherinnen der Freien Universität ein. Sechs gleichstellungsrelevante Themenfelder werden in jeweils 5-minütigen Inputs aus Praxis und Forschung betrachtet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Gleichstellung trifft Geschlechterforschung“ weiterlesen

Neue Regelungen für Chancengleichheit (1)

Antidiskriminierungssatzung (1) und Satzung zur Sicherung und Förderung der Chancengleichheit aller Geschlechter (2): Zwei neue Satzungen, die die Gleichstellung an der Freien Universität stärken. Auch der Hochschulvertrag 2024–2028 zwischen dem Land Berlin und der Freien Universität setzt Anreize für Gleichstellung, Vielfalt und Antidiskriminierung. | Zu Teil 2

„Neue Regelungen für Chancengleichheit (1)“ weiterlesen

Geringgeschätzte Sisyphosarbeit

Zum Thema Sexualisierte Belästigung, Diskriminierung und Gewalt (SBDG) im Hochschulkontext forscht, arbeitet und berät Heike Pantelmann seit Jahren. In einem persönlichen Erfahrungsbericht kritisiert sie fehlende Ressourcen und Strukturen an der Freien Universität im Umgang mit SBDG. Sie gibt Einblick in die Beratungspraxis, die gekennzeichnet ist von geringer Wertschätzung und hohen Erwartungen.

„Geringgeschätzte Sisyphosarbeit“ weiterlesen

„Wir dürfen Betroffene nicht allein lassen“

Die diesjährigen Aktionstage gegen Gewalt gegen Frauen vom 21. bis 29. November an der Freien Universität standen unter dem Motto „Aufstehen gegen sexualisierte Gewalt!“. Ein Gespräch mit Wendy Stollberg, zentrale Ansprechperson bei sexualisierter Belästigung, Diskriminierung und Gewalt, über die spezifischen Herausforderungen an Hochschulen und den notwendigen Mentalitätswandel in der Gesellschaft.

„„Wir dürfen Betroffene nicht allein lassen““ weiterlesen

‚They do what they can‘

16 Days Blogathon Against Gender-Based Violence – The University of Edinburgh supports the activities around the International Day for the Elimination of Violence Against Women at German universities (November 25th) with articles from international authors. Wendy Stollberg, preliminary consultant in cases of bullying and stalking at FU, wrote about how gender equality officers support victim-survivors of sexual harassment and violence at German universities.

„‚They do what they can‘“ weiterlesen

Strafverfolgung von Partnerschaftsgewalt

Im Schnitt wird jeden 3. Tag eine Frau in Deutschland von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Diese statistische Zahl legt das Bundeskriminalamt vor. Sie scheint so unglaublich, dass ihre Meldung kurz vor Weihnachten – dem Fest der Liebe – schnell vergessen werden will. Dem allgemeinen Desinteresse der Bevölkerung entspricht auch der Umgang der Strafverfolgungsbehörden mit Partnerschaftsgewalt.

„Strafverfolgung von Partnerschaftsgewalt“ weiterlesen

Aufstehen gegen sexualisierte Gewalt!

Aktionstage: 21.-29. November 2023 – Zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen (25.11.) organisiert das Team Zentrale Frauenbeauftragte auch in diesem Jahr Anti-Gewalt-Aktionstage. Aufstehen gegen sexualisierte Gewalt! – unter diesem Motto laden vielfältige Angebote, wie ein Expertinnen-Forum, ein Theaterstück und diverse Workshops zur Auseinandersetzung mit dem Thema ein.

„Aufstehen gegen sexualisierte Gewalt!“ weiterlesen

Lesen! Sexualisierte Übergriffe an Hochschulen

„Beratung bei sexualisierter Belästigung, Diskriminierung und Gewalt: Ein Schulungskonzept für Hochschulen“. Das ist der Titel eines Aufsatzes von Wendy Stollberg, Referentin im Team Zentrale Frauenbeauftragte, und Brigitte Reysen-Kostudis, Psychologin in der ZE Studienberatung und Psychologische Beratung, in einem aktuellen Sammelband zu sexualisierter Diskriminierung im Wissenschaftsbetrieb.

„Lesen! Sexualisierte Übergriffe an Hochschulen“ weiterlesen

Wendy Stollberg bukof-Kommissionssprecherin

Wendy Stollberg, Referentin im Team Zentrale Frauenbeauftragte der Freien Universität, ist seit Anfang Juli Sprecherin der bukof-Kommission Sexualisierte Diskriminierung und Gewalt. Ziel dieser Kommission ist es, Benachteiligungen, die Frauen an Hochschulen durch sexualisierte Diskriminierung und Gewalt an Hochschulen erfahren, sichtbar zu machen und abzubauen.

„Wendy Stollberg bukof-Kommissionssprecherin“ weiterlesen

Nur JA heißt JA

Beratungsangebote und Notfallkontakte An der Freien Universität werden Übergriffe jeglicher Art nicht geduldet (Richtlinie). Betroffene und Bystander (d.h. in diesem Kontext Personen, die sexualisierte Gewalt, Diskriminierung und Belästigung beobachten) können auf verschiedenen Wegen Hilfe und Unterstützung bekommen. Eine Übersicht der Angebote der FU und externer Anlaufstellen finden Sie auf der NEIN heißt NEIN Website, die im Folgenden vorgestellt wird.

„Nur JA heißt JA“ weiterlesen