Lange Nacht in der Wirtschaftswissenschaftlichen Bibliothek

Die Wirtschaftswissenschaftliche Bibliothek war in diesem Jahr am 24. Oktober erstmalig an der Langen Nacht der Bibliotheken beteiligt:
Um 21:00 Uhr konnten wir Frau Dr. Harriet Häußler mit dem Vortrag „Kunst als Asset Class? Kunstwerke zwischen Liebhaberei und strategischem Investment – Der Kunstmarkt heute“ bei uns begrüßen. Frau Dr. Harriett Häußler ist Kunsthistorikerin und Galeristin. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf dem Gebiet der Kunst im 20. und 21. Jahrhundert sowie der theoretischen und praktischen Aspekte des Kunstmarktes im 20. und 21. Jahrhundert. Da das Thema insbesondere für Wirtschaftswissenschaftler von großem Interesse ist, zeigte sich die Wirtschaftswissenschaftliche Bibliothek als idealer Veranstaltungsort für dieses sehr interessante und lebendig vorgetragene Thema. Dieses wurde nicht zuletzt durch die anschließende rege Diskussion bestätigt. Kaltgetränke und süße Snacks ergänzten und vervollständigten das Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha
Refresh
Hilfe
Hinweis / Hint
Das Captcha kann Kleinbuchstaben, Ziffern und die Sonderzeichzeichen »?!#%&« enthalten.
The captcha could contain lower case, numeric characters and special characters as »!#%&«.