Sonderzugriff für BrepolsOnline-Angebote verlängert

Zu Hochzeiten der COVID-19-Pandemie mit geschlossenen Bibliotheken in ganz Europa gehörte auch der belgische Verlag Brepols zu den Anbietern, die ihre Inhalte bereitwillig mit Hochschulen und deren Angehörigen teilten. Nun ist der Sonderzugriff auf BrepolsOnline Books noch um einen weiteren Monat verlängert worden, bis zum 30. Juni 2020.

Das Angebot umfasst 1800 E-Books. Darunter befinden sich Monografien, Sammelwerke und Buchreihen. Bedient wird eine Vielzahl an geisteswissenschaftlichen Fachbereichen, darunter u. a. Mediävistik, Religions- und Kirchengeschichte, Sprache und Literatur, Klassische und Mittellateinische Philologie, Buchgeschichte, Sozialgeschichte, Wissenschaftsgeschichte und Philosophie.

Bild: Nur einer von zahlreichen Titlen – The Tree: Symbol, Allegory, and Mnemonic Device in Medieval Art and Thought von Pippa Salonius & Andrea Worm (Serie: International Medieval Research, Bd. 20)

Die einzelnen Kapitel der jeweiligen E-Books liegen für den Testzeitraum im reinen Lesezugriff vor (keine Druck- oder Speichermöglichkeit). Der Großteil der Titel ist auch im FU-eigenen Bibliotheksportal Primo recherchierbar.

Darüber hinaus lockert Brepols auch weiterhin die Lizenzbedingungen für die Nutzung seines Datenbankangebots – weiterhin können unbegrenzt viele Nutzerinnen und Nutzer gleichzeitig in Titeln wie L’Année Philologique, Lexikon des Mittelalters Online usw. recherchieren.

Sie möchten das Angebot über das Testende hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!

Testzugriff auf E-Books und Soft-Skills-Plattform der Harvard Business Review

Bis zum 30. Juni 2020 kann über das FU-Campusnetz die E-Book Collection sowie ein Soft-Skills-Tool der Harvard Business Review Press (HBR) über den Anbieter EBSCOhost getestet werden. Die beiden Datenbanken im Überblick:

1) Harvard Business Review E-Book Collection
Mehr als 600 E-Books zur Wirtschaftwissenschaft der Harvard Business Review Press. Darunter über 400 Monografien, neue veröffentlichte E-Book-Artikel, mehr als 150 Artikel-Zusammenstellungen der HBR Classics-Reihe sowie Videos zu folgenden Themen:

  • Business Communication
  • Career Development
  • Decision-Making & Problem Solving
  • Economics
  • Entrepreneurship
  • Finance
  • Human Resources & Personnel Management
  • Leadership & Management
  • Marketing
  • Organizational Behavior
  • Personal Success
  • Skill Development
  • Strategic Planning

Bild: Nur eins von der zahlreichen E-Books – The Next Factory of the World: How Chinese Investment Is Reshaping von Irene Yuan Sun (2017)

Die E-Books selbst liegen kapitelweise im PDF- bzw. EPUB -Format vor und können in Auswahl für den Eigenbrauch ausgedruckt oder abgespeichert werden.

2) Harvard Business Review Ascend
HBR Ascend ist ein Tool zum Aufbau von Kompetenzen und Fähigkeiten, die Absolventen dabei unterstützen sollen, ihre berufliche Karriere voranzubringen und nötige Soft Skills zu erlernen. Die bereitgestellten Videos, Podcasts, Artikel und Infografiken mit Ratschlägen und praxisnahen Erfahrungen von Branchenführern decken Themen wie Jobs und Karriere, Persönliche Entwicklung, Smartes Arbeiten, Führung und Management sowie Zufriedenheit am Arbeitsplatz ab.

Inhalte:

  • Videos von Branchenführern
  • Podcasts mit Anwendungen und Beispielen aus der realen Welt
  • Artikel im Volltext aus renommierten Zeitschriften
  • Anschauliche Infografiken zur Motivation und Information
  • Kurze Module für sequentielles Lernen

Die Plattform ist für die mobile Nutzung optimiert und wirbt mit ansprechende Grafiken und einem einfachen Zugang. Es wird ein ergebnisorientierter Ansatz versprochen, der den Schwerpunkt auf die Festlegung von Zielen und individuelles Lernen legt. Personalisierte Dashboards sollen den Nutzern helfen, ihre Fortschritte zu verfolgen.

Sie möchten die Datenbanken auch über den Testzeitraum hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!

Nationallizenz für russischsprachige E-Books aus den Geisteswissenschaften

Ab sofort kann aus dem FU-Campusnetz die Datenbank Universitetskaja Biblioteka Online (UBO) abgerufen werden.

Die E-Book-Sammlung aus Russland mit dem Schwerpunkt Geisteswissenschaften enthält umfangreiches Volltextmaterial (ca. 70.000 Dokumente) aus neuerer Zeit. Darunter befinden sich auch einige sehr interessante Periodika. Auch Titel aus dem 19. Jahrhundert sind in Auswahl abrufbar.

Bild: Nur einer von zahlreichen Titeln – Социальная политика современной России: монография (dt.: Die Sozialpolitik des modernen Russland: Eine Monografie) von V. V. Moiseev (Moskau/Berlin : DirectMedia, 2019)

Inhalte der E-Books lassen sich in Auswahl ausdrucken bzw. auch als PDF-Dateien abspeichern.

Hinweis: Der deutschlandweite Zugriff wird mit Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gemeinschaftlich durch den Fachinformationsdienst (FID) Slawistik an der Staatsbibliothek zu Berlin und den Fachinformationsdienst Ost-, Ostmittel- und Südosteuropa an der Bayerischen Staatsbibliothek München ermöglicht. Einzelpersonen mit ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland können sich persönlich für einen kostenlosen Zugriff registrieren lassen, falls ihnen der Zugang über ein Hochschulnetz, bzw. über ihre wissenschaftliche Bibliothek, nicht zur Verfügung steht.

E-Book-Plattform „manchesterhive“ öffnet vorübergehend Inhalte

Bis 30. Juni 2020 kann über das FU-Campusnetz auf mehr als 1100 zusätzliche E-Books von manchesterhive zugegriffen werden.

Die Online-Plattform enthält über 1600 Backlist- und Frontlist-Titeln der Manchester University Press aus den Geistes- und Sozialwissenschaften ab Erscheinungsjahr 1999ff. Bislang hatte die FU Berlin „nur“ die Collection Manchester Studies in Imperialism mit rund 150 Titel fests lizenziert.

Bild: Einer der temporär freigeschalteten Titel: The European Union after Brexit von Scott L. Greer und Janet Laible (Hrsg.), 2020.

Das Titelangebot umfasst Veröffentlichungen aus den folgenden Bereichen: Anthropologie, Archäologie, Kunst und Architektur, Wirtschaft, Film, Medien und Musik, Geschichte, Humangeographie, Internationale Beziehungen, Recht, Literatur und Theater, Philosophie und Kritische Theorie, Politik, Religion und Soziologie.

Die Sammlungen im Überblick:

  • Manchester Film Studies (156 E-Books)
  • Manchester Gothic (51)
  • Manchester History of Medicine (52)
  • Manchester International Relations (60)
  • Manchester Literature Studies (156)
  • Manchester Medieval Sources Online (38)
  • Manchester Medieval Studies (66)
  • Manchester Political Studies (144)
  • Manchester Religious Studies (86)
  • Manchester Security, Conflict & Peace (66)
  • Manchester Shakespeare (68)
  • Manchester Studies in Imperialism (161; bereits zuvor von der FU lizenziert)

Die einzelnen E-Books liegen im PDF-Format vor und können kapitelweise für den Eigengebrauch ausgedruckt oder heruntergeladen werden.

Sie möchten einzelne Sammlungen über das Testende hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!

Zusätzlicher E-Book-Zugriff auf Lehrbücher zur Pharmazie

Bis zum 30. Juni 2020 kann über das FU-Campusnetz auf 35 zusätzlich freigeschaltete E-Books in der Hirzel eLibrary zugegriffen werden.

Dabei handelt es sich um bekannte und aktuelle Lehbücher des Deutschen Apotheker Verlags (DAV), darunter beispielsweise:

Während des Testzeitraums kann in den E-Book gelesen werden, ein Herunterladen der PDF-Dateien ist nicht möglich. Dafür lassen sich gegen eine einmalige, kostenfreie Registrierung direkt in der Hirzel eLibrary Textausschnitte für den Eigengebrauch kopieren.

Die Titel sind noch nicht im Bibliotheksportal Primo nachgewiesen!

IGI Global – Testzugriff auf über 5000 E-Books und 200 E-Zeitschriften

Bis zum 7. Juni 2020 können FU-Angehörige über das Campusnetz auf das E-Book- und E-Zeitschriften-Angebot des Anbieters IGI Global zugreifen.

IGI Global schaltet in dieser Zeit fast alle seiner über 5000 E-Books und mehr als 200 E-Zeitschriften frei.

Bild: Nur einer von Tausenden Titeln – Global Demand for Borderless Online Degrees von Robert P. Hogan (2020)

Bei den Buchtiteln handelt es sich um Nachschlagewerke von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt, darunter so bekannten Institutionen wie das Massachusetts Institute of Technology (MIT)  und die Universitäten von Harvard, Stanford, Cambridge und Oxford.

Die Sammlung umfasst folgende Fachgebiete:

  • Business & Management
  • Computer Science & IT
  • Education
  • Environment & Agriculture
  • Government & Law
  • Library & Information Science
  • Media & Communications
  • Medicine & Healthcare
  • Science & Engineering
  • Security & Forensics
  • Social Sciences & Humanities

Im regulärem Lizenzumfang der FU sind  „nur“ die E-Book-Collections zur Wirtschaftsinformatik, Informatik und Informationsmanagement sowie via Nationallizenz die Online-Zeitschriftenarchive (2000-2015) zum Thema Management, Informationssysteme und Wissensmanagement enthalten.

Die elektronischen Volltexte liegen als PDF-Datei oder HTML-Format vor und können für den Eigengebrauch in Auswahl ausgedruckt oder abgespeichert werden.

Erweiterte digitale Inhalte von Duke University Press

Bis voraussichtlich 29. Juni 2020 können FU-Angehörige im Fernzugriff auf  verhältnismäßig mehr E-Books, E-Journals und Datenbanken von Duke University Press zugreifen.

Es stehen das komplette E-Book-Angebot mit über 2700 Titeln sowie mehr als 50 E-Zeitschriften aus den Geistes- und Sozialwissenschaften  zur Verfügung. Bisher hatte die FU Berlin bei den E-Books „nur“ einen Zugriff auf fast 600 Titel der Gender Studies Collection (1988-2018).

Bild: Nur eines von zahlreichen E-Books – Beijing from Below: Stories of Marginal Lives in the Capital’s Center von Harriet Evans (2020)

Auch befristet zugänglich ist das gesamte Online-Archiv des seit 1935 verlegten Duke Mathematical Journal, das zuvor „nur“ von 1999 bis 2017 lizenziert war. Die ebenfalls angebotene Euclid Prime Collection mit Archiven und aktuellen Ausgaben von über 40 peer-reviewed Zeitschriften des Project Euclid war bereits zuvor im Lizenzumfang der FU Berlin enthalten. Es deckt u. a. die Fachgebiete Theoretische und Angewandte Mathematik sowie Statistik ab.

Die einzelnen Artikel und Buchkapitel liegen im PDF-Format vor und können für den Eigengebrauch ausgedruckt bzw. abgespeichert werden. Literaturnachweise lassen sich direkt in verschiedene Literaturverwaltungsprogramme abspeichern.

Freischaltung von über 7600 E-Books der UTB-Verlage

Bis zum 30. Juni 2020 können FU-Angehörige über das Campusnetz auf das E-Book-Angebot der Scholars-E-Library zugreifen.

Das E-Book-Paket umfasst mehr als 7600, überwiegend deutschsprachige Titel aus den Geistes-, Kultur, Natur-, Gesundheits-, Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von 15 Verlagen der Stuttgarter UTB GmbH. Beteiligt sind u. a. die Verlage Barbara Budrich, Ernst Reinhardt, facultas.wuv – Maudrich, Julius Klinkhardt, Narr Francke Attempto, Ferdinand Schöningh, Vandenhoeck & Ruprecht und Wilhelm Fink. Der Großteil der Titel ist ab den 2000er-Jahren veröffentlicht, darunter auch diverse Neuerscheinungen aus folgenden Fachgebieten:

    • Business (239)
    • Geisteswissenschaften (2405 Titel)
    • Medien/Kommunikation (320)
    • Medizin/Pflege (353)
    • Naturwissenschaft/Technik (35)
    • Psychologie (289)
    • Pädagogik/Soziale Arbeit (2534)
    • Ratgeber (54)
    • Sozialwissenschaften (678)
    • Sprache/Literatur (878)
    • Tiere/Pflanzen/Natur (10)

Bild: Nur einer der zahlreichen Titel – Im Gedränge: Figuren der Menge, Hrsg. von Hermann Doetsch und Cornelia Wild (Wilhelm Fink Verlag, 2020)

Auf der Web-Plattform von Content-Select lassen sich die einzelnen E-Books kapitelweise lesen. Einzelne Kapitel können für den Eigengebrauch ausgedruckt oder abgespeichert werden.

Über 180.000 zusätzliche E-Books via ProQuest im Test

Bis voraussichtlich 30. Juni 2020 sind über das FU-Campusnetz mehr als 180.000 zusätzliche E-Books über die Datenbank ProQuest Ebook Central freigeschaltet. So gut wie alle Titel sind auch für die Recherche im Bibliotheksportal Primo freigegeben.

Das freigeschaltete E-Book-Paket Academic Complete umfasst Titel aller Fachgebiete sowie verschiedener Sprachen (u. a. Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch). Die E-Bücher lassen sich unbegrenzt online lesen, Kapitel als PDF-Datei abspeichern, ausdrucken oder herunterladen, wobei ein Seitenlimit zu beachten ist, das je nach Titel variieren kann. Zahlreiche Verlage nehmen an dem Angebot teil, viele Titel stammen vom Anbieter Wiley. Es lässt sich aber auch die ein oder andere wichtige Neuerscheinung entdecken.

Bild – Nur drei der zahlreichen Titel:

Testzugriff für BrepolsOnline Books

Bis zum 30. Mai 30. Juni 2020 kann über das FU-Campusnetz kostenfrei auf BrepolsOnline Books zugegriffen werden.

In Zeiten der Pandemie gewährt der belgische Verlag Zugriff auf rund 1800 E-Books. Darunter befinden sich Monografien, Sammelwerke und Buchreihen. Bedient wird eine Vielzahl an geisteswissenschaftlichen Fachbereichen, darunter u. a. Mediävistik, Religions- und Kirchengeschichte, Sprache und Literatur, Klassische und Mittellateinische Philologie, Buchgeschichte, Sozialgeschichte, Wissenschaftsgeschichte und Philosophie.

Bild: Nur einer von zahlreichen Titlen – The Tree: Symbol, Allegory, and Mnemonic Device in Medieval Art and Thought von Pippa Salonius & Andrea Worm (Serie: International Medieval Research, Bd. 20)

Die einzelnen Kapitel der jeweiligen E-Books liegen für den Testzeitraum im reinen Lesezugriff vor (keine Druck- oder Speichermöglichkeit). Der Großteil der Titel ist auch im FU-eigenen Bibliotheksportal Primo recherchierbar.

Darüber hinaus lockert Brepols die Lizenzbedingungen für die Nutzung seines Datenbankangebots – ab sofort können unbegrenzt viele Nutzerinnen und Nutzer gleichzeitig in Titeln wie L’Année Philologique, Lexikon des Mittelalters Online usw. recherchieren.

Sie möchten die Datenbank über das Testende hinaus nutzen? Dann lassen Sie uns einfach Ihre Bewertung zukommen!